Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.09.2011, 03:11
pelzl pelzl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 98
Standard Morbus Castleman

So, nachdem ich nun nochmal mit dem Radiologen gesprochen habe, der das PET/CT ausgewertet hat, und der mit seinem Kollegen noch mal über meinen Fall gesprochen hat, soll ich in die hämatologische Ambulanz gehen, Verdacht auf Morbus Castleman.

Soweit ich das verstanden habe ist das keine Krebserkrankung, aber so etwas ähnliches wie Lymphdrüsenkrebs?

ich habe eine Neuropathie, Milz und Lebervergrößerung, erhöhtes Bilirubin und beim PET/CT ist neben mutliplen, nicht pathologisch vergrößerten Lymphknoten eben diese Thymushyperplasie aufgefallen.

hat hier jemand Erfahrung mit Morbus Castleman?
oder kann mir etwas zum Morbus Castleman sagen???
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.09.2011, 08:00
Benutzerbild von manarmada
manarmada manarmada ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2009
Ort: Druise ca 30 km nördlich von Augsburg
Beiträge: 1.050
Standard AW: Morbus Castleman

Hallo

erst einmal , herzlich willkommen im Forum.

Am besten du schaust einmal unter Wikipedia nach da findest ganz gut auskunft über die Krankheit.

Noch alles Gute bei der Behandlung und gute Besserung
__________________
Viele Grüße aus dem Bayernland

Sabine

hochmallignes großzellig diffuses Non-Hodgin-Lymphom B-Typ .....6x R-chop21 seit ende Mai 2009

seit anfang August komplette Remission und hoffe des bleibt auch so.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.10.2011, 08:53
Jürgen1969 Jürgen1969 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Ort: Ulm
Beiträge: 662
Standard AW: Morbus Castleman

Hallo Pelzl,

ich las soeben Deinen Beitrag.
Bin normalerweise im hautkrebsforum unterwegs, aber für meine Freundin auch hier.

Im Bericht an Buzi kannst du den groben Verlauf sehen.
Momentan sieht es so aus, dass der Morbus Castelmann doch die Diagnose ist, aber es laufen noch Tests.
Im Netz ist wenig darüber zu finden, suche mal in Orphanet oder was ich gefunden habe ist viel auf Englisch.
Dann lief eine Studie an der Uni in Mainz mit dem Antikörper Siltuximab.
Wenn Du die Kennnummer CNTO328 eingibst im Google, findest Du einige Berichte, auch teils auf Englisch.
Da meine Freundin momentan in der Klinik ist, kann ich dann sicher mehr demnächst berichten.
Auch über Deine Erfahrungen wären wir dankbar.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.10.2011, 10:24
Sternenengel78 Sternenengel78 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2010
Beiträge: 5
Standard AW: Morbus Castleman

Hallo Pelzl!
Ich bin die Freundin von Jürgen und dachte ich schreib dir gleich mal selbst! Bin grad nur wenig online weil ich zur Zeit stationär in der Klinik bin! Bei mir wurde dieser Castleman diagnostiziert! Du hast all das noch was ich nicht mehr habe, ausser der Leber, die aber auch bei mir stark vergrössert ist! milz und thymus verlor ich auf grund von Autoimmunerkrankungen! Milz wegen einer Chronischen ITP ( Thrombozytopenie= Morbus Werlhof) und den Thymus weg Myasthenia gravis (Muskelschwäche)! Beide Organe waren aber auch bei mir vergrössert!
Meine Frage an dich! Bist du Gesundheitlich vorbelastet? Leidest du an einer oder mehreren Autoimmunerkrankungen? Wenn ja, welche?
Bei mir beginnen sie heute mit einer Immunglobolintherapie (Antikörpertherapie) die jetzt 5 Tage geht!
ich würde gern mit dir in verbindung bleiben denn es gibt leider zu wenig Menschen die diese Erkrankung haben! Und ich bin über jeden kontakt froh!
darf ich fragen wie alt du bist?schreib mich doch einfach privat an!
__________________
AUSDAUER!!! Nach jedem Regen kommt Sonnenschein, nach jeder Talfahrt geht´s auch wieder bergauf. Aufgeben gilt nicht!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD