Einzelnen Beitrag anzeigen
  #194  
Alt 20.06.2014, 20:52
Benutzerbild von carlchen
carlchen carlchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2012
Ort: Südwestfalen
Beiträge: 807
Standard AW: Nicht traurig sein, sondern dankbar, daß ich gehabt habe

Es fällt mir manchmal schwer anderen was zu schreiben.
Was soll ich denn schreiben, vieles was andere schildern mache ich selbst gerade durch oder habe es durchgemacht, wie z.B. keinen Papa mehr zu haben, den man so gerne was erzählen möchte, Keine Mutti, der man ein Eis vorbeibringt und sie sich darüber freut.
Es ist Freitag abend und die Mädchen sind bei einer Freundin und Morgen sind sie in Frankfurt. Ich versuche es hier zuhause allein auszuhalten. Am Dienstag fahre ich ja eine Woche weg. Null Vorfreude. Ich vermisse meine Katze Minie. Keine Katze mehr da, die oben auf dem Speicher haust. Kater Paul ist auch auf Achse. Es ist verdammt ruhig.
Und kein Klaus mit dem ich Fußballschaue.
Morgen ist hier im Viertel Seifenkistenrennen, da werde ich mal kurz vorbeischauen und endlich bei meiner Kusine anrufen. Ich trau mich nicht, ich habe Angst wieder abgelehnt zu werden, wie meine Schwägerin oder mein Schwiegervater.
Vor einem Jahr sind wir gerade zuhause angekommen, nach einem strahlenden Sonnentag, hatte es geblitzt und gestürmt.
Also ich die hier lest, nicht böse sein, wenn ich euch so selten auf eurern Threads anwortete.
Carolin
__________________
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts,
aber leben muß man es vorwärts
Mit Zitat antworten