Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 18.05.2016, 17:22
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 918
Standard AW: Hüftkopfnekrose nach Chemotherapie mit 25 Jahren

Hoi zäme

Es ist tatsächlich kurios, dass Ärzte so Sachen äussern, dass es ihnen unbekannt sei, dass eine Chemo, bzw. das Cortison solche Sachen wie Hüftkopfnekrose begünstigen kann. Ich habe einige Betroffene kennen gelernt, die als Kinder Krebs hatten und viel später als Erwachsene oder auch schon als Jugendliche mit der Hüftkopfnekrose zu tun bekamen.

Eine davon ist Nicole Eiting, die als Kind an Leukämie erkrankt war und eine Hüftkopfnekrose als Folgekrankheit entwickelte. Sie erzählte auf ihrer Seite viel Wissenswertes darüber
nicole-eiting.de/ - leider ist diese Seite erloschen

Aber Nicole hat, ohne die Hüftkopfnekrose dort noch konkret zu nennen, einen lesenswerten Bericht im Internet veröffentlicht, den man heute noch lesen kann und der vielleicht auch ein Ansatz sein kann
http://www.tauchen-als-therapie.de/berichte/4.pdf

Liebe Grüsse

Ladina
__________________
Aktuelle Bücherlisten finden Sie via:
https://www.krebsforum.ch/forum3_de/viewforum.php?f=47
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG
Mit Zitat antworten