Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 07.08.2018, 10:25
meltr meltr ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2018
Beiträge: 16
Standard AW: Chemo bei Rippenfellkrebs - Erfahrung mit Nintedanib

Danke Heike und sunny81 fuer Eure Erfahrungen und lieben Worte.
Wie geht es Euren Maennern momentan? Und wie lange kaempft Ihr schon.
Wuensche Euch viel Kraft

Ist fuer mich alles was schwierig, da ich in einem anderen Land mit Familie/Kind als meine Eltern. Da macht man sich dann noch mal mehr Sorgen und Schuldgefuehle, da man als Einzelkind nicht vor Ort zur Unterstuetzung sein kann.

Er hat am Donnerstag ein Gespraech mit dem Oberarzt und am 20. mit dem Professor (der ist wohl grad noch im Urlaub).
Gestern war er beim Onkologen, der ihm die Moeglichkeiten bereits erklaert hat.
Er will wohl nicht die OP, da er es hasst im KH zu sein und das waeren dann 4 Wochen. So wenige Faelle haben die Chance auf eine OP und er mag nicht. Ihm geht es momentan ganz gut und er ist zu Hause.
Hoffe sehr, dass er noch mal alles ueberlegt und ich werde ihm berichten, dass die Nebenwirkungen der Chemo nicht immer so extrem sein muessen.

Hat jemand die OP bereits hinter sich und Erfahrungen hier?

Freu mich ueber jedwege Info, positiv wie auch negativ, damit ich ihm helfen kann mit mehr Info fuer seine Entscheidungsfindung.
Danke allen!

Geändert von meltr (07.08.2018 um 10:51 Uhr)
Mit Zitat antworten