Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 13.08.2018, 18:06
meltr meltr ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2018
Beiträge: 16
Standard AW: Chemo bei Rippenfellkrebs - Erfahrung mit Nintedanib

Danke ihr Lieben fuer all die Erfahrungsberichte, Anregungen, Ideen und liebe Worte.

Wir muessen jetzt das Gespraech am 20.mit dem Professor abwarten. Mein Papa lebt in Koeln und angeblich hat der Professor diese OPs bereits zusammen mit dem Klinikum in Mehrheim durchgefuehrt.
Meine Mama wil aber genau noch Details abragen, wieviel Erfahrungen die denn bei solchen OPs haben.

Angeblich hat der Oberarzt bereits die Berufsgenossenschaft informiert und meinte, meine Mama soll mal 4 Wochen warten. Ich find das aber zu lange und hab gesagt sie soll mal in 1-2 Wochen sich selber dort melden. Ich fliege dieses Wochenende mal rueber (nur telefonieren ist ja nicht das beste)

Danke, habe Heather von St James gefunden ;-)
Ja, angeblich, wenn er denn die OP machen lassen will, dann wuerden die direkt im Inneren die Chemo mit Waerme machen. Genaueres weiss ich noch nicht. Immer schwierig wenn man nur darauf angewiesesen ist was man von der Mama hoert ;-)

Meine Mama hatte selbst bisher 3x Krebs, kennt also das Thema aber nicht in dem Umfang. Sie scheint urploetzlich extrem stark zu sein. Meinem Papa geht es den Umstaenden entsprechend gut. Weint immer mal wieder aber hat sich mit Freunden getroffen, faehrt Auto, muss bis ins 2.EG (fast 3.EG) Treppen steigen zur Wohnung und war ein klein wenig spazieren. Ist ja so verdamt heiss momentan in Koeln, da kann er wegen der Hitze nicht so viel machen. Meine Mama muss daheim bei ihm alle paar Tage noch die Fluessigkeit abpumpen. Nach mehr als 8 Litern im KH kommen nun nur noch so 40ml raus.

Ach mensch, Heike, Nierenversagen ist ja sch***** :-( War das als Folge der OP? Wie geht es deinem Mann gerade?

Und bei Euch sunny81?

Danke Euch :-)
Mit Zitat antworten