Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 13.02.2019, 03:20
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 647
Standard AW: Osteosarkom im hohen Alter?

Lieber Alter Stassfurter,

Zitat:
Liebe(r) Lotol , ein Genom geht aus Deinen Schreiben an mich bisher nicht hervor, das wird so gewollt sein
Ich besuche meine Eltern,sooft es eben geht, nur, spielt das Arbeitsleben eben auch eine Rolle und ich kann durch meine Schichten nicht immer los, wann und wie ich will. Sooft ich kann, nehme ich auch meine Tochter mit, aber auch hier gibt es Einschränkungen. Da es für sie eine psychische Belastung ist, kann ich Besuche bei meinen Eltern nicht so sehr in die Länge ziehen, wie ich es gerne würde und wie es meine Eltern gern hätten. Auch bemerke ich, wie sehr die Besuche meine Eltern selbst anstrengen, ohne, dass sie es verlauten ließen. Aber die Beobachtungen geben mir leider Recht. Es sind so die kleinen Dinge die mir sagen, so schade es ist, aber es wird Zeit zu gehen.
Unter Genom verstehe ich wohl etwas anderes als Du.
Spielt es denn für Dich eine Rolle ob ich hier nun "fraulich" oder "männlich" argumentiere?

Nur Letzteres vermag ich zu tun.
Doch neben meiner Frau sowie Freundinnen kenne ich insgesamt genug Frauen, die mindestens genau so gut wie ich knallhart bis makaber argumentieren.
Weshalb sie mir auch alle "irgendwie an's Herz gewachsen" sind.

Bei allen Besuchs-Restriktionen, die Du nun mal hast:
Wäre es nicht besser, Deine Tochter davon "abzukappen"?

Sie gar nicht mitzunehmen, damit Du Dich Deinen Eltern zuwenden kannst, bis die Dir signalisieren:
Es wäre an der Zeit, daß Du wieder "abhaust".

Dabei brauchen wir uns doch nichts vorzumachen.
Denke, wir beide sind alt genug, um ermessen zu können, wie sehr nachfolgende Generationen derlei Besuche "anöden".

Weil sie gar nicht den persönlichen Bezug haben können, den Kinder zu ihren Eltern haben.

Denk bitte einfach mal darüber nach, wie Du Deine Tochter zeitweise "abkappen" kannst.
Vorausgesetzt, sie wünscht sich das.

Es sind immer die "Feinheiten", die man "ausloten" muß, um allseits befriedigend weiterkommen zu können.

Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.
Mit Zitat antworten