Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 27.12.2017, 15:25
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 224
Standard AW: Lungenkrebs zum 3.Mal

Hallo Petra,
herzlich willkommen zu dem bescheidenen Anlass hier im Forum.

Zitat:
Zitat von petrapan57 Beitrag anzeigen
Man sagte mir das dieses nicht operiert würde und ich mich zur Weiterbehandlung Chemo usw. zu meinem Onkologen begeben soll.
Du hast schon zwei Operation an der Lunge gehabt, zum einen eine Lobektomie (Lappenentfernung) und zum anderen eine Keilresektion. Irgendwann gibt es nichts mehr wegzuschneiden. Das ist denke aber nur ein Grund. Die Leitlinie sieht bei einem N3 (cT1c, pN3, cMx) Befund keine Operation mehr vor, sonder nur noch RT/CT in einer Kombination. Letztlich zeigt ein N3 eine Lymphknotenmetastase außerhalb des lokalen Geschehens und dann wird die Geschichte mit einer OP auch nicht schöner in der du noch einen weiteren Teil der Lunge einbüßen müsstest.

Zitat:
Zitat von petrapan57 Beitrag anzeigen
Ich habe so viele Fragen
Hoffung darf man immer haben und Hoffung gibt es auch immer. Hoffung lässt die Behandlung leichter und wahrscheinlich auch erfolgreicher werden.

Wirst du in einem spezialisierten Zentrum behandelt?
Hat die Pathologie bereits eine Mutationsanalyse durchgeführt?

Lieben Gruß, dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)

Geändert von gitti2002 (05.01.2018 um 23:45 Uhr)
Mit Zitat antworten