Einzelnen Beitrag anzeigen
  #671  
Alt 12.01.2018, 14:00
paya paya ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2012
Beiträge: 240
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Hallo Ihr,

schön, dass sich der ein oder andere noch erinnert an mich. mit der ollen heaven bin ich ja in engerem Kontakt, die war ja erst vor einigen Monaten bei mir in dem komischen Land mit den Lederhosen und hat sich da offensichtlich sehr wohl gefühlt.
Ja, Wolle man lernt mit dieser Krankheit zu leben, mal mehr, mal weniger gut. Ich habe und hatte mit vielen Nebenwirkungen zu kämpfen. Aber man freut sich, dass man da ist, ich hätte 2012 nie gedacht, dass ich meinen runden Geburtstag werde feiern können und vor allem für meinen Sohn noch da sein kann..und der braucht mich immer noch sehr.

Aber zurück zum eigentlichen Thema, ich bin hier gelandet, weil ich das von Irmgard gehört habe und ich möchte ihr Mut machen!! Liebe Irmgard halt durch, ich hatte auch 2 x Metas und mir geht es sehr gut, bis auf kleinere Nebenschauplätze. Dazu hatte ich in den letzten Jahren nen Herzinfarkt, hab drei Stents im Herzen, bräuchte aber eigentlich 3 Bypässe und ne Stenose OP. 2 Bandscheibenvorfälle und eine Kiefer OP haben das Ganze abgerundet Dennoch lohnt es sich so sehr zu leben, ich gehe nur noch alle 6 Mon. zur Kontrolle und ich versuche positiv zu denken. Irmgard, Kopf hoch, wir alle denken ganz fest an Dich!
__________________
Adenokarzinom festgestellt Jan2012
Mit Zitat antworten