Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #286  
Alt 19.10.2011, 17:04
Benutzerbild von Gabitirol
Gabitirol Gabitirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Innsbruck
Beiträge: 297
Standard AW: ich habe solche Angst!

Ich denke die ganzen Tage schon an Euch liebe Edith.Du weiss ja Jürgen ist auf reha und nun hab ich viel Zeit im KK mal wieder alles nachzulesen.

Ich hoffe ganz fest,dass sich alles zum Guten wendet.

LG gabi
Mit Zitat antworten
  #287  
Alt 19.10.2011, 18:10
edith57 edith57 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Österreich
Beiträge: 644
Standard AW: ich habe solche Angst!

Liebe Gabi,

Es schaut leider nicht danach aus, dass sich alles zum Guten wendet. Gestern war die Magenspiegelung mit Gewebeentnahme und lt. Arztbrief, den wir mitbekommen haben, sind 3 Lymphknoten hochgradig malignitätssuspekt. Einer davon ist über 5 cm groß.

Nun werden die Proben noch untersucht und am Montag erhalten wir dann den endgültigen Befund. Noch bleiben uns ein paar Prozent, auch wenn ich innerlich schon genau weiß, dass der Krebs wieder da ist.

traurige Grüße
Edith
Mit Zitat antworten
  #288  
Alt 19.10.2011, 18:52
chrisi0211 chrisi0211 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 929
Standard AW: ich habe solche Angst!

Liebe Edith,

Das habe ich mir nicht für Euch gewünscht! Gestern habe ich an Euch gedacht und mitgehofft... Es tut mir so leid, ja wenn schon mal da steht hochgradig malignitätsverdächtig wird es wahrscheinlich so sein ...

Weiß gar nicht, was ich jetzt sagen soll - es ist einfach Sch...e.

Erfahrt Ihr dann am Montag schon was weiter geschehen soll? Gibts schon sowas wie einen "Schlachtplan"? Hoffentlich lassen sie sich etwas Wirkungsvolles einfallen!

Mensch, jetzt hat Dein Mann schon so vieles durchmachen müssen und das jetzt auch noch - es ist einfach so ungerecht .

Ich wünsche Euch trotzdem, dass Ihr die Hoffnung nicht verliert, wünsche Euch dass es eine Therapie gibt, die Deinem Mann noch viele Jahre an Lebenszeit bringt.
Mit Zitat antworten
  #289  
Alt 20.10.2011, 00:00
undine undine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2010
Beiträge: 913
Standard AW: ich habe solche Angst!

Liebe Edith,

so viele tröstende gelbe Gesichter gibt es gar nicht, die ich dir senden möchte. Hier nur ein paar symbolische Vertreter:



Es tut mir so unendlich leid, und ich hoffe und bete, dass es vielleicht doch eine gute Nachricht gibt, auch wenn der Anschein anders ist.

Ich denke sehr an dich!!!
__________________
Liebe Grüße, Undine
Mit Zitat antworten
  #290  
Alt 20.10.2011, 13:55
Benutzerbild von Monika Rasch
Monika Rasch Monika Rasch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 1.636
Standard AW: ich habe solche Angst!

Hallo Edith,
ich denke auch an Dich !

Zeigt dem Feind die Zähne.
__________________
Mein Ehemann Georg+36jährig am 28.7.1988 an einem Non Hodgin Lymphom
Mein Liebster Joachim+42jährig am 27.1.1997 an einem kleinzelligen Bronchialcarcinom
Ich selber: 2002 DCIS re.Mamma, operiert, bestrahlt, AHT
Meine Schwester Heike 17.1.2011(Bronchialca.,Hirnmetastasen)
Unsere Mama + 9.3.2013(operiertes Glioblastom, Nierenversagen bei Temodal Therapie)
Aktuell:Meine Schwester Sandra(45), metastasiertes (Lunge und Bauchwand)Mammaca.(TN),Chemo abgeschlossen, warten auf weiteres Vorgehen
Mit Zitat antworten
  #291  
Alt 20.10.2011, 18:06
Benutzerbild von Gabitirol
Gabitirol Gabitirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Innsbruck
Beiträge: 297
Standard AW: ich habe solche Angst!

Hallo Edith!

Das kann doch jetzt nicht sein.
Da hatte dein mann so einen guten Ausgangspunkt von Anfang an,die OP die Chemos alles einigermassen gut überstanden und nun sowas.
Mir fehlen die Worte.
Edith ich kann mir vorstellen wie es dir jetzt geht und vor so einer Nachricht habe ich auch Angst dass die irgendwann mal kommt.
Und wie schlimm es deinen Mann jetzt gehn muss,nein einfach nicht auszudenken.

Ärmel hochkrempeln, die Kampfstiefel anziehn und kämpfen,das wird die beste Option jetzt sein.
Ich drück alle Daumen,dass es eine gute Theraphie geben wird mit Erfolg und bin in Gedanken bei Euch.

LG gabi
Mit Zitat antworten
  #292  
Alt 20.10.2011, 19:50
edith57 edith57 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Österreich
Beiträge: 644
Standard AW: ich habe solche Angst!

Hallo ihr Lieben,

Vielen Dank für eure mitfühlenden Worte. Ich bin froh, dass es dieses Forum gibt und dass ich euch alle kennenlernen durfte. Auch wenn ich im Moment nicht viel schreiben kann, so bin ich doch immer wieder hier und hole mir Trost bei euch.

Ich bin erstaunlich ruhig und auch mein Mann ist ganz gefaßt. Ich glaube wir haben beide die Tragweite noch nicht richtig begriffen, auch wenn wir beide wissen, was das heißen wird. Diesmal ist klar, wie der Kampf ausgehen wird - nur der Zeitpunkt ist noch offen.

Ganz liebe Grüße und danke, dass ihr an uns denkt
Edith
Mit Zitat antworten
  #293  
Alt 20.10.2011, 20:48
Benutzerbild von SandraG
SandraG SandraG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 116
Standard AW: ich habe solche Angst!

Liebe Edith,

bitte, bitte lass den Kopf nicht hängen!!! Noch ist nicht ganz raus, was der Befund genau sagt. Daher ist doch hier auch weiterhin der Kampfgeist gefragt!!!!
Und bitte, bitte lasst euch nicht unterkriegen! Ihr könnt das schaffen; auch wenn der Krebs ganz hartnäckig ist.

Ich weiss, wie schwer es ist, immer zu versuchen, positiv nach vorne zu schauen; das weisst du ja, weil du meine Beiträge gelesen hast und mir auch zur Seite gestanden hast.
Ich hoffe, ich kann dir jetzt ebenfalls zur Seite stehen. Du kannst mir auch gern eine private PN zukommen lassen. Ich sende dir jetzt erstmal einen dicken Trost-Drücker und viel Kraft für Montag!!!!

Liebe Grüße

Sandra
__________________

Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein - Voltaire
Mit Zitat antworten
  #294  
Alt 20.10.2011, 22:43
Benutzerbild von tine28
tine28 tine28 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2009
Ort: Burghausen Bayern
Beiträge: 513
Standard AW: ich habe solche Angst!

Jetzt habe ich die ganzen 20zig Seiten gelesen und ich dachte mir nach jeder ,oh toll er hat es geschaft sie darf ihren besten freund und Mann behalten.Geschockt war ich aber dann als ich auf die Oktober Seite kam und was ganz anderes auf einmal las.

Bitte bitte lasst nicht den Kopf hängen sondern kämpft weiter, ich aber werde euch die daumen drücken das es ja kein BSDK wie bei meiner Mama ist sondern doch eher was anderes Operables.

Alles liebe wünscht Euch Tine.

PS: Es ist so schön zu lesen wie stark und innig Euere Liebe ist,da wird mir ganz warm ums herz
Mit Zitat antworten
  #295  
Alt 22.10.2011, 13:21
edith57 edith57 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Österreich
Beiträge: 644
Standard AW: ich habe solche Angst!

Hallo ihr Lieben,

Gestern war es genau 1 Jahr, dass mein Mann die Diagnose Lungenkrebs erhalten hat. Hinter uns liegen 365 Tage voller Angst und Schmerzen, aber auch voller Hoffnung und vor allem voller inniger Liebe, die in diesem Jahr noch mehr gewachsen ist. Wir stören uns nicht mehr an Kleinigkeiten und sind einfach nur noch froh, dass wir uns haben.

Eigentlich wollten wir am 21. Oktober den "neuen Geburtstag" meines Mannes feiern, doch das Schicksal macht uns einmal mehr einen Strich durch die Rechnung. Auch wenn wir erst am Montag 100 %ig wissen, ob der Krebs wieder da ist, war keinem von uns beiden gestern zum feiern zumute.

Jetzt klammern wir uns noch an die winzige Hoffnung, die uns noch bleibt - vielleicht können wir dann am Montag feiern....

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende, möglichst ohne Schmerzen und ohne Sorgen.

LG Edith

@Sandra:
Liebe Sandra - ich freue mich sehr, wieder einmal etwas von dir zu hören. Ich hoffe, du kommst einigermaßen zurecht und findest langsam wieder einen Weg für dich. Ich habe sehr oft an dich gedacht in den letzten Monaten

@Tine:
Liebe Tine,
danke für dein Durchhaltevermögen, meinen ganzen "Roman" zu lesen. Es freut mich sehr, dass dich unsere Liebe berührt hat.
Mit Zitat antworten
  #296  
Alt 22.10.2011, 22:07
Benutzerbild von SandraG
SandraG SandraG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 116
Standard AW: ich habe solche Angst!

Liebe Edith,

ja, ich weiß, ich habe mich hier "rar" gemacht. Am Anfang, direkt nach Freds Tod und Urnenbeisetzung konnte ich hier noch nicht viel lesen oder posten. Ich war wie betäubt.

So langsam finde ich zurück ins Leben. Es ist oft nicht leicht, alles zu wuppen. Er ist zwar weg, hat aber noch vieles hinterlassen, da er selbständig war. Und da ist noch vieles zu tun. Da wir einen Ehevertrag hatten, bin ich zwar nicht für seine Geschäfte verantwortlich, aber es gibt KKH und Gläubiger, die meinen, sie müßten mich einschüchtern und verlangen Geld. Ich habe jetzt alles an meinen Anwalt übergeben. Der soll das managen, denn ich habe dazu gar nicht das Wissen und die Kraft. Sein Büro hier in unserer Wohnung darf ich deswegen noch nicht auflösen. Es ist noch das einzige, was richtig an ihn erinnert.

Dennoch überkommen einen die Gefühle immer dann, wenn man es am wenigsten erwartet. Am Montag gehe ich zu einem Vorgespräch zu dem nächsten Kreis eines Witwentreffs, der im November beginnt. Da bin ich gespannt drauf. Ich hoffe, das hilft mir, ausser meiner Therapie, doch noch ein bißchen weiter. Ich bin gespannt, dort auch so junge Menschen wie ich sein werden. Naja, wir werden sehen.

Etwas Positives ist aber auch passiert: Ich war Anfang September auf einer Hochzeit und hatte - zufällig - eine Frau am Tisch sitzen, deren Zwillingsbruder ebenfalls Pancoast Krebs hat. Ich habe mir daraufhin ihre Email geben lassen und habe ihr mal die Infos darüber geschickt, die ich so hatte. U.a. auch von diesem Forum und Professor Macciarini, der einzige Arzt, der diesen Krebs operiert und hier im Forum sehr gut besprochen wird.
Du glaubst es nicht, sie bekam prompt einen Termin bei dem Prof. Letzten Dienstag waren sie in Hannover, da er 1x im Monat dort ist. Der Bruder, dem man nur noch 7 Monate gegeben hat, wird in 6 Wochen operiert. Er musste allerdings komplett das Rauchen seit dem Termin drangeben. Es werden auch noch Vorbereitungen und Untersuchungen stattfinden, aber alles in allem ist der OP Termin fix. Alle Patienten, die jemals unter dem Messer von Professor Macciarini gelegen haben, leben noch. D.h. der Bruder hat gute Chancen geheilt zu werden!!! Ist das nicht schön?????

Ich wünschte sehr, mein Mann hätte sich zu diesem Schritt aufraffen können. Irgendwie hat er aber lieber den Kopf in den Sand gesteckt und weitergeraucht..... Naja, ich habe mir schon Vorwürfe im Nachhinein gemacht, dass ich nicht noch mehr insistiert habe, aber jetzt kann ich ihn damit ja nicht zurück holen. Dennoch kommt der Gedanke natürlich hoch, was gewesen sein könnte, wenn.....

Manchmal bin ich wirklich wütend auf ihn. Manchmal voller Liebe. Ich glaube, das gehört auch zum Trauerprozess? Ich habe jedenfalls wirklich begriffen, dass Trauerarbeit wirklich "Arbeit" bedeutet.....

Ich versuche wirklich, mein Leben wieder aufzunehmen, in den Griff zu bekommen, auch wenn ich mir oft, trotz meiner lieben Familie und den ganzen Freunden, allein und verloren vorkomme....

Naja, ich bleibe weiterhin tapfer und suche meinen Weg. Und wenn ich deinen irgendwie auch begleiten kann, so bedeutet mir das viel, liebe Edith.

Ich werde am Montag ganz arg an Euch beide denken und sende dann viel Kraft in Eure Richtung. Vielleicht hilfts ja!!!

Bis dahin, versucht die schöne Sonne und Euch zu genießen! Ganz liebe Grüße und

Sandra
__________________

Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein - Voltaire
Mit Zitat antworten
  #297  
Alt 23.10.2011, 00:21
undine undine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2010
Beiträge: 913
Standard AW: ich habe solche Angst!

Liebe Edith,

ich denke sehr an dich!!

Liebe Sandra, ich freue mich, von dir zu lesen. Du bist so eine taffe Frau! Ich habe dich immer sehr bewundert. (Tue ich immer noch .)

Ganz liebe Grüße und liebe Edith, ich bin am Montag in Gedanken bei Euch!
Undine
__________________
Liebe Grüße, Undine
Mit Zitat antworten
  #298  
Alt 24.10.2011, 17:54
Benutzerbild von SandraG
SandraG SandraG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 116
Standard AW: ich habe solche Angst!

Hallo liebe Edith,

und? Hat das Daumendrücken geklappt? Ich habe den ganzen Tag an Euch gedacht und versucht, mit den Sonnenstrahlen die Energie zu Euch zu senden! Ich hoffe, du schreibst uns ein bißchen dazu....

@undine: Danke für deine lieben Worte. Glaub mir, es ist leider nicht so einfach, taff zu sein. Heute ist z. B. wieder einer dieser Tage, wo ich nur "funktioniere", aber am liebsten verkrochen in meinem Bett unter der Decke wäre. Meine Stimmung ist, trotz des sehr schönen Gesprächs beim Witwentreff, auf eher -100 und ich könnte nur weinen. Bin heute morgen ausserdem aus unerfindlichen Gründen mit Tränensäcken aufgewacht, die nicht weggehen. Ausserdem dazu noch Nierenschmerzen (zumindest fühlt es sich so an). Du siehst also die Kehrseite der Medaille. Und zu guter Letzt hat ein für mich wichtiger Mensch den Kontakt zu mir für die nächsten Monate "abgebrochen", weil ich ihm nicht das geben kann, was er jetzt gern hätte, nämlich eine Beziehung. Er weiß um alles mit meinem Mann, hat alles seit dem Zeitpunkt wo es abwärts ging mitbekommen, war offen und ehrlich, habe immer gesagt woran er ist, dass ich eben noch zu Emotionen dieser Art nicht fähig bin und nun das. Warscheinlich geht es eben nicht anders. Ist wie bei einem Hund, der einen Knochen hingehalten bekommt und nicht zubeissen darf. Ich selbst habe jetzt noch einen Freund verloren, der zwar noch lebt, aber trotzdem nicht da ist. Wie schade darum. Aber ich sage mir auch, dass ich auch dieses meistern werde. Ich habe dieses Jahr so viel geschafft, da werde ich auch dieses schaffen und überleben.

Super, jetzt habe ich schon wieder rumgejammert. Dabei wollte ich dir eigentlich nur danke für deine liebe Worte sagen. Ich denke an deine Ma und dich und drücke euch weiterhin die Daumen.

Traurige, aber liebe Grüße

Sandra
__________________

Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein - Voltaire
Mit Zitat antworten
  #299  
Alt 25.10.2011, 07:28
edith57 edith57 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Österreich
Beiträge: 644
Standard AW: ich habe solche Angst!

Hallo ihr Lieben,

Vielen Dank für euer Daumen drücken und die lieben Gedanken an uns - leider haben sie diesmal nicht genützt .

Ich hatte gestern keine Kraft mehr zu schreiben - wir mussten sehr lange warten, weil das Krankenhaus welches die Magenspiegelung und die pathologische Untersuchung der Gewebeproben durchführte zwar UNS einen Termin zur Befundbesprechung und den Arztbrief gegeben hat - dann aber leider versäumt hat, dies auch dem "Stamm-Krankenhaus" weiter zu leiten. Somit musste der diensthabende Oberarzt den Arztbericht erst mühsam per Telefon erfragen.

Ich bin dann fast ausgeflippt, weil die ersten Auskünfte wieder nur nach Vertröstung klangen. Ich hab ihn dann gefragt, wie lange wir eigentlich jetzt noch auf eine Auskunft warten müssen. Immerhin wurde mein Mann nach 5 Tagen aus der REHA zurück gepfiffen, weil alles so dringend ist und wir sitzen jetzt seit dem 1. Oktober zuhause und NICHTS, aber auch GAR NICHTS passiert. Ausserdem hat er seit 3 Wochen immer stärker werdende Schmerzen und nimmt seit 3 Wochen ständig Schmerztabletten und inzwischen auch TRAMAL und nichts nützt mehr so richtig. Ich habe dann noch gesagt, dass im anderen Krankenhaus der Termin EXTRA auf Montag gelegt wurde, weil dann das Ergebnis von der Pathologie ganz sicher da ist.

Er hat dann sofort nochmals angerufen und nun sieht es also so aus, dass die Lymphknoten bösartige Zellen enthalten, die genau dem Typ des heraus operierten Adeno-Karzinoms entsprechen - sprich: der Tumor hat - obwohl mit R0 und 75/0 Lympknoten operiert - offensichtlich doch gestreut .

Jetzt wird am Freitag ein PET-CT durchgeführt um zu prüfen, ob noch irgendwo Metastasen da sind. Der Oberarzt hat mir versichert, dass er sich bemühen wird, noch am Freitag ein Ergebnis zu bekommen und sonst spätestens am Montag.

Wenigstens hat er meinem Mann jetzt stärkere Schmerzmittel und einen Magenschutz dazu verschrieben. Woher die Schmerzen kommen, kann er sich jedoch nicht erklären. Bei allem, was bisher sichtbar war findet sich im Moment keine Erklärung dafür.

Wir beide haben das alles eigentlich recht gelassen zur Kenntnis genommen - haben wir es ja insgeheim beide schon gewußt.

Nun heisst es also wieder warten. Und wir hoffen so sehr, dass sie nicht noch mehr finden werden..

Liebe Grüße an euch alle
Edith
Mit Zitat antworten
  #300  
Alt 25.10.2011, 16:50
Benutzerbild von Gabitirol
Gabitirol Gabitirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Innsbruck
Beiträge: 297
Standard AW: ich habe solche Angst!

Ach Nein,ach Nein,ich bin jetzt platt.Weiss gar nicht was ich dazu schreiben soll,ausser dass es mir unendlich leid tut.
Tröstende Worte gibt es die überhaupt in so einer Situation?

Trotzdem schreib ich jetzt, lasst euch nicht unterkriegen,Ihr zwei seit stark,ihr liebt euch über alles,das ist jetzt wichtig für die weiteren Behandlungen.

LG Gabi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:11 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD