Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 02.08.2013, 09:43
aicha1979 aicha1979 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 18.03.2007
Beiträge: 22
Standard AW: Plattenepithelkarzinom der Vagina (Scheidenwandkrebs)

Hallo Magnolia 86,

wie geht es Dir ? Und wie gehts Deiner Mama ?
Wie sieht derzeit Eure Behandlung aus ?

Ich denk an Euch und drück weiterhin die Daumen !!

Lieben Gruß,
A.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 07.08.2013, 12:12
Magnolia86 Magnolia86 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2013
Ort: Thüringen
Beiträge: 9
Standard AW: Plattenepithelkarzinom der Vagina (Scheidenwandkrebs)

Hallo Aicha :-)

Oh man, oh man, oh man!!! Ich freue mich unglaublich für euch!! Das sind wunderbare Neuigkeiten Nun könnt ihr endlich aufatmen und es ist trotz der schlechten Prognose alles gut ausgegangen! Es ist schön zu lesen, dass es immer eine Chance gibt!

Meiner Mutter geht's so lala. Sie hat jetzt die Radiochemotherapie hinter sich und fährt heute erstmal zur Kur. Die Blutwerte sind im Keller, sie hat leider immer noch Tumorzerfall und hat stark abgenommen, da sie zum Schluss kaum noch was essen konnte. Hoffentlich können die Ärzte und Pfleger meine Mutter dort aufpeppeln.
Ende September steht dann das MRT+CT an. Ihr behandelnder Arzt hat schon gesagt, dass sie dann eigentlich austherapiert ist - da eine OP nicht möglich sein würde, da bereits Lungenmetastasen und Lymphknotenmetastasen vorhanden sind..
Aber hey, ich glaube nicht daran - das es danach keinen Weg mehr gibt. Habe ihr gesagt, dass es da noch einen Spezialisten in Leipzig gibt und das vielleicht trotzdem noch ne Protonentherapie in Frage kommt - das hat sie aufgebaut.
Außerdem sind die Tumormarker während der Therapie schon gesunken (weiß, die haben keine große Aussagekraft) und die Lungenherde sind weder gewachsen noch sind welche dazu gekommen (meine Mutter musste wegen Verdacht auf Lungenentzündung zwischendurch geröntgt werden und da haben sie das gleich kontrolliert).
Nun heißt es warten...

Liebe Grüße und alles alles Gute weiterhin für euch
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 16.09.2013, 18:34
Curleysue Curleysue ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2013
Beiträge: 3
Standard AW: Plattenepithelkarzinom der Vagina (Scheidenwandkrebs)

Hallo!

Super! Das freut mich für Deine Mutter und für Dich.
Ich mache mit meiner Mutter gerade ähnliches durch. Sie hat jetzt die Bestrahlung hinter sich und einen komplett verbrannten Unterleib und sie sagte, nochmals würde sie es nicht machen, weil sie diese Schmerzen nicht aushält.

Ich werde Ihr jetzt diesen Thread ausdrucken und zu lesen geben. Vielleicht gibt es dann ja wieder Hoffnungen für sie!
Danke für Deine ausführlichen Berichte!

Liebe Grüße
Angelika

Geändert von Curleysue (16.09.2013 um 18:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 18.09.2013, 19:37
manuela27 manuela27 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2013
Beiträge: 2
Unglücklich AW: Plattenepithelkarzinom der Vagina (Scheidenwandkrebs)

Hallo aicha 1979
ich habe eben etwas im Bereich Vulvakarzinom gestöbert und habe deine Berichte mit interesse gelesen. Ich selber bin im Jahr 2007 an diesem Krebs erkrankt, mit 44J. Seit diesem Zeitpunkt habe ich immer wieder Rezidive gehabt, 2008, 2009 und seit 2011 sind die Lymphknoten befallen, was aber jetzt erst 8/2013 (jetzt49J) festgestellt wurde und jetzt im August operiert wurde. Mein derzeitiger Stand Lymphknotenmetastasen links , 4,teils bis 8cm große, nekrotisch zerfallende (G3) . St. n. rp T1b,rpRo, G2, G3.
Nach der OP am 13.08.13 haben sich Lymphödeme in den Beinen und über dem OPGebiet gebildet. Jetzt obwohl immer noch Ödeme sowohl Beine und OPBereich da sind wollen die mit Bestrahlung anfangen. Es soll der Beckenbereich komplett bestrahlt werden. Ich habe etwas Angst davor da ich soviele Nebenwirkungen unter anderem auch Verschlimmerrung der Ödeme und über Verbrennungen gelesen habe auch der KID-Dienst sagt das so lange die Ödeme noch da sind mit einer Verschlimmerung gerechnet werden muß.
Meine Frage an dich kannst Du mir aus deiner Erfahrung bzw. von deiner Mutter etwas dazu schreiben. Wäre Dir sehr dankbar für Infos , liebe Grüße manuela27

Geändert von gitti2002 (19.09.2013 um 00:29 Uhr) Grund: PN
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:51 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD