Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #271  
Alt 29.08.2017, 15:35
Mathias974 Mathias974 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2013
Ort: Bremen
Beiträge: 279
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Danke für deine Nachricht,

ja ich weiß das jedes für sich eine Katastrophe ist.
Hätte man sich aber vorher mal die Mühe für ein CT gemacht, dann hätte man das Ausmaß schon wesentlich früher entdeckt.
So wären mir die Nebenwirkungen, der jetzigen Chemo, erspart geblieben, denn die hätte ich mit Sicherheit vorher abgebrochen.

LG
Mathias

Geändert von gitti2002 (30.08.2017 um 01:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #272  
Alt 29.08.2017, 15:52
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 36
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Hallo Mathias,

da hast Du recht. Aber Du als "alter Fuchs" hättest vielleicht auch auf den Tisch hauen und ein CT viel früher verlangen können ( müssen ).

Nun musst Du das Beste daraus machen. Schöner Mist....

LG Falco
Mit Zitat antworten
  #273  
Alt 29.08.2017, 15:56
Mathias974 Mathias974 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2013
Ort: Bremen
Beiträge: 279
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Hallo Falco,


was meinst du was ich denen seit Monaten gesagt habe?
Wenn du aber immer wieder als Antwort bekommst, wir machen das zur Abschlußkontrolle, dann hast du nicht mehr viele Möglichkeiten.

Es ist wie es ist, das Kind ist nun in den Brunnen gefallen.
__________________
Gallenblasenkarzinom 06/13
pT2 pN1 (2/2) pMX L1 V1 Pn1 G2 R0

Radikal OP 07/13
6 Zyklen Gemcitabine und Cisplatin
12/15
2. Leberteilresektion Segment 6 und 7, Entfernung LK Metastasen
3/16 LK Metastasen entlang der Bauchaorta
5/16 Lebermetastase Segment 3, Gallengänge verändert
7/16 6 Zyklen Gemcitabine / Cisplatin
12/16 - 2/17 30 Bestrahlungen vom Solarplexus
2/17 - 8/17 6 Zyklen 5 FU und Docetaxel
8/17 - ? Erhaltungstherapie mit 5FU und Docetaxel, alle 4 Wochen
Mit Zitat antworten
  #274  
Alt 29.08.2017, 18:09
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 240
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Oh Mann, Mathias, das tut mir wirklich leid. Du kämpfst und kämpfst, lässt jegliche Widrigkeiten über dich ergehen und dann sowas. Ich muss dir beipflichten, du begibst dich in die Hände der Ärzte und ich schätze dich als sehr aufmerksamen Patienten ein, da kann man auch ausreichende Kontrollen erwarten. Und ich finde, dir steht es zu, diese Kritik zu äußern. Krebs ist nicht fair. Das ist klar. Und dennoch haben sich Ärzte ihren Job ausgesucht. Von mir wird auch erwartet, dass ich gründlich arbeite und ich "arbeite" nicht mit Menschenleben..
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #275  
Alt 29.08.2017, 23:01
Adlumia Adlumia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 296
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Hallo Mathias,

ich kann Fluturis Worten nur zustimmen.
Es tut mir sehr leid, dass du solche niederschmetternden Neuigkeiten erfahren musstest. Ich fühle mich etwas hilflos, weil ich nicht weiß, was kann ich überhaupt schreiben. Ich bin nicht in einer ähnlichen Lage, kann weder das medizinische noch das mentale "beurteilen" aber dennoch fühle ich mit und daher schreibe ich meine Gedanken dazu.
Ich finde, wo wenn nicht hier in deinem Thread kannst du deiner Sorge, deiner Verzweiflung, der Wut über die Situation, Ausdruck verleihen? Du hast so einen unglaublichen Willen, hast das alles bis hierher durchgezogen und viele Nebenwirkungen in Kauf genommen und ich denke es kann einem doch gar nicht gelingen, immer nur die Kampfmontur anzuhaben und zu sagen "weiter gehts weiter gehts". Manchmal "darf" man doch auch am Boden sein, nicht weiter wissen...
Mit Zitat antworten
  #276  
Alt 30.08.2017, 16:49
Mathias974 Mathias974 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2013
Ort: Bremen
Beiträge: 279
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Hallo Fluturi und Adlumia,


erstmal vielen Dank für Eure Worte, ich sehe ihr versteht worum es mir geht.


Hatte um 11 Uhr das Gespräch mit dem Oberarzt, meine Lebensgefährtin war dieses mal mit dabei.
Wir haben vieles durchgesprochen und man hat sich wirklich viel Zeit genommen, um alle Fragen zu beantworten.
Das Ende vom Lied ist nun, dass wir nichts anderes als warten können, wie sich die Situation entwickelt.
Am 5.9. werde ich wieder an der Nadel hängen, dann für 4 Wochen Ruhe, um zu schauen wie schnell und ob ich mich erholen kann.

Was ich sehr positiv fand, ich habe vom OA das offizielle Go für Cannabisöl, das muss jetzt nur noch der Chefarzt absegnen. Dann wäre ich der erste Patient hier, der das bekommen wird. Seine Aussage war, wir werden sie wieder einigermaßen Fit bekommen und wenn das bedeutet, das man keine Chemo mehr machen kann.

Ich bin gespannt was passieren wird


LG
Mathias
__________________
Gallenblasenkarzinom 06/13
pT2 pN1 (2/2) pMX L1 V1 Pn1 G2 R0

Radikal OP 07/13
6 Zyklen Gemcitabine und Cisplatin
12/15
2. Leberteilresektion Segment 6 und 7, Entfernung LK Metastasen
3/16 LK Metastasen entlang der Bauchaorta
5/16 Lebermetastase Segment 3, Gallengänge verändert
7/16 6 Zyklen Gemcitabine / Cisplatin
12/16 - 2/17 30 Bestrahlungen vom Solarplexus
2/17 - 8/17 6 Zyklen 5 FU und Docetaxel
8/17 - ? Erhaltungstherapie mit 5FU und Docetaxel, alle 4 Wochen
Mit Zitat antworten
  #277  
Alt 04.09.2017, 22:12
Sven68 Sven68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2013
Beiträge: 32
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Hallo Mathias, mich wundert auch das keine Verlaufskontrolle gemacht wurde.
Bei meiner Mutter wurde damals in der Charite gesagt, das
Gemcitabine und Cisplatin das einzigste zur Zeit ist, was diese Krebsart für eine Zeit X im Schacht hält.
Andere Chemos hätten sogar ein Wachstumsschub der Krebszellen gezeigt.
Es ist zwar gut, das man alles versucht, aber man hätte in kurzen Abständen immer kontrollieren sollen, das man dann sofort aufhört, wenn es entgegengesetzt läuft.
Bin gespannt was morgen rauskommt.

Ich drücke dir die Daumen.
LG. Sven

Geändert von gitti2002 (05.09.2017 um 00:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #278  
Alt 04.09.2017, 22:19
Mathias974 Mathias974 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2013
Ort: Bremen
Beiträge: 279
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Hallo Sven,


morgen ist eine weitere Chemo, das Gespräch war ja schon.
Methadon soll mit aller Vorsicht zu genießen sein, da man am Anfang mehrmals täglich engmaschig Kontrollieren muss.
Alleine die richtige Dosis zu finden, stellt schon ein Problem dar.
Deswegen ist man nun bei mir zu den Entschluss gekommen, dass man Cannabisöl ausprobieren will, um somit die Nebenwirkungen in den Griff zu bekommen.
Ich werde es ausprobieren, wenn ich zu den Glücklichen gehöre, die es verschrieben bekommen.


LG
Mathias
__________________
Gallenblasenkarzinom 06/13
pT2 pN1 (2/2) pMX L1 V1 Pn1 G2 R0

Radikal OP 07/13
6 Zyklen Gemcitabine und Cisplatin
12/15
2. Leberteilresektion Segment 6 und 7, Entfernung LK Metastasen
3/16 LK Metastasen entlang der Bauchaorta
5/16 Lebermetastase Segment 3, Gallengänge verändert
7/16 6 Zyklen Gemcitabine / Cisplatin
12/16 - 2/17 30 Bestrahlungen vom Solarplexus
2/17 - 8/17 6 Zyklen 5 FU und Docetaxel
8/17 - ? Erhaltungstherapie mit 5FU und Docetaxel, alle 4 Wochen
Mit Zitat antworten
  #279  
Alt 19.09.2017, 23:43
Sven68 Sven68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2013
Beiträge: 32
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Hallo Mathias , wie läuft die Behandlung?
Mit Zitat antworten
  #280  
Alt 29.09.2017, 11:09
Mathias974 Mathias974 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2013
Ort: Bremen
Beiträge: 279
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Hallo Sven,


ist immer noch alles in Warteschleife.
Das okay habe ich vom Chefarzt, nur lässt sich die Krankenkasse ewigkeiten Zeit.
Wenn da bei Zeiten nicht was passiert, werde ich die Chemo abbrechen müssen, denn mein Magen ist doch ganz schön in Mitleidenschaft gezogen worden.
Werde berichten sobald es was neues gibt.


LG
Mathias
__________________
Gallenblasenkarzinom 06/13
pT2 pN1 (2/2) pMX L1 V1 Pn1 G2 R0

Radikal OP 07/13
6 Zyklen Gemcitabine und Cisplatin
12/15
2. Leberteilresektion Segment 6 und 7, Entfernung LK Metastasen
3/16 LK Metastasen entlang der Bauchaorta
5/16 Lebermetastase Segment 3, Gallengänge verändert
7/16 6 Zyklen Gemcitabine / Cisplatin
12/16 - 2/17 30 Bestrahlungen vom Solarplexus
2/17 - 8/17 6 Zyklen 5 FU und Docetaxel
8/17 - ? Erhaltungstherapie mit 5FU und Docetaxel, alle 4 Wochen
Mit Zitat antworten
  #281  
Alt 12.11.2017, 13:45
Sven68 Sven68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2013
Beiträge: 32
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Hallo Mathias, konntest du bei der Krankenkasse schon was erreichen?
Wenn nicht, kann das Krankenhaus doch mal etwas Druck ausüben und auf Dringlichkeit die Angelegenheit setzen.
L.G. Sven
Mit Zitat antworten
  #282  
Alt 16.11.2017, 11:08
klaus953 klaus953 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2017
Beiträge: 16
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Hallo mal an alle hier,

möchte mich auch mal wieder melden. Ist ja jetzt schon über ein Jahr her mit der OP und habe mich mittlerweile wieder ganz gut erholt. Ist mit kleinen Einschränkungen fast wie früher. Sind mittlerweile auch umgezogen direkt in die Stadt, etwas laut aber man ist halt
näher am leben.. An die Rente habe ich mich auch langsam gewöhnt muß mir bloß noch was einfallen lassen zwecks eines Hobbys, wird sonst bischen langweilig.
Mathias, weis nicht so recht was ich bei Dir sagen soll. Verstehe auch nicht wie so
es bei Dir z.Z. alles so in der Luft hängt. Hoffe du hast es in der Zwischenzeit alles
auf die Reihe gebracht. Wünsche es dir sehr. Ansonsten wünsche ich allen das beste.

Gruß Klaus
Mit Zitat antworten
  #283  
Alt Gestern, 08:08
Tanja_154 Tanja_154 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Hannover
Beiträge: 21
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Hallo Klaus,
ich bin stille Mitleserin in diesem Forum. Meine Mutter hatte vor fast sechs Jahren ein Karzinom im Gallengang im Kopf der Bauchspeicheldrüse und hatte eine Whipple-OP. Bis heute ist alles gut bei ihr. Ich freue mich sehr für Dich, dass es Dir weiterhin gut geht. Für die Zukunft wünsche ich Dir alles Gute und mach weiter so.
Ansonsten auch von mir alles Gute an alle hier. Liebe Grüße von Tanja
Mit Zitat antworten
  #284  
Alt Gestern, 11:37
klaus953 klaus953 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2017
Beiträge: 16
Standard AW: Gallenblasenkrebs

Hallo Tanja,

auch mal von mir viele Grüß an dich. Es freut mich sehr für dich das es deiner Mutter
gut geht. Das ist auch gut für mich zu hören das es nicht immer das aus bedeutet.
Habe anfangs nur gegoogelt ich mich verrückt gemacht. Irgendwann habe ich es genommen
wie es ist und mir gesagt jetzt heißt es kämpfen. Habe hier im Forum Menschen kennen
gelernt die es genau so schlimm, oder noch heftiger getroffen hat. Egal welcher Krebs auch
immer. Ich versuche immer das für mich beste rauszulesen. Mittlerweile tut mir das ganz
gut. Das Leben geht halt weiter.

Viele Grüße an dich und alle anderen, niemals aufgeben.

Gruß Klaus
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD