Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.06.2012, 10:19
ili ili ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2012
Beiträge: 2
Standard Krebs od. nur harmlose Zyste???

Hallo zusammen!!

Meine Mama (52 Jahre) war letztens beim arzt zur Routineuntersuchung und dieser hat eine 3,5 cm große Zyste an den Eierstöcken gefunden. Dies würde mich noch nicht so beunruhigen, aber lt. Laborbefund liegt der Tumormarker HE4 bei 75 (Grenzwert liegt bei 71)..... Lt. meinen Recherchen soll gerade dieser Tumormarker ja sehr viel Aussagekraft haben... Hat jem. Erfahrung damit gemacht??? Der CA125 liegt bei ca. 14....

Nun haben wir für Montag einen Termin im Krankenhaus, und ich kann an gar nichts anderes mehr denken... Ich habe vor 6 Jahren meinen Vater verloren (Darmkrebs) und könnte das kein zweites Mal durchstehen.....

VLt. Kann mir ja jem. seine über seine Erfarungenn mit dem HE4 Marker berichten....

lg ili
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.06.2012, 12:04
MarMi MarMi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 70
Standard AW: Krebs od. nur harmlose Zyste???

Hallo ili,
zum Tumormarker HE4 kann ich zwar nichts sagen, bei mir wird auch auf Nachfragen hin immer nur der CA125 gemessen (auch im wirklich hervorragenden Tumorzentrum in E.). Aber ich glaube, dass der Gynäkologe deiner Mutter ein sehr gewissenhafter Arzt ist, weil er aufgrund einer Zyste schon diese Werte bestimmen ließ. Meine Gynäkologin hat mich ein ganzes Jahr lang sorglos mit zwei Zysten herumlaufen lassen und wollte selbst auf Drängen meines Internisten ein Jahr später noch nichts weiter unternehmen (dabei ist dann Stadium Figo IIIc herausgekommen). Wenn er außer dieser Zyste nichts Verdächtiges entdeckt hat (insbesondere kein Aszites), dann ist es doch sehr wahrscheinlich, dass, selbst wenn die Zyste bösartig ist, noch ein sehr frühes Stadium mit wirklich guten Heilungsaussichten vorliegt. Soweit ich weiß, sagt doch die Kombination der beiden Tumormarker auch etwas über das Stadium aus, und die Werte sind ja nicht über alle Maßen hoch (der CA125 ist doch sogar super!). Und deine Mutter ist noch jung und wird die Therapie, falls überhaupt nötig, ganz bestimmt gut wegstecken. Ich bin selbst 51 und habe das ganze vor knapp 2 Jahren hinter mich gebracht. Es war nicht schön, aber wirklich gut auszuhalten.
Trotzdem kann ich deine Sorge sehr gut verstehen, denn die Erhöhung des HE4 lässt sich nunmal nicht wegreden und welches Stadium auch immer, vor Krebs hat jeder einen Mordsrespekt. Ich wünsche dir ganz viel Kraft, diese Warterei bis zur Gewissheit gut durchzustehen. Eine Mitstreiterin hier im Forum hat mir einen wirklich ganz schönen Satz geschrieben, den ich sehr treffend finde: "Der Krebs mag das Lachen nicht - also das Lächeln nicht vergessen!"
Ich drück dir ganz doll die Daumen, dass alles gut ausgeht ,
liebe Grüße,
Marietta
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.06.2012, 19:47
ili ili ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2012
Beiträge: 2
Standard AW: Krebs od. nur harmlose Zyste???

Vielen Dank für die aufmunternden Worte.... Ich bin inzwischen auch soweit mir einreden zu können dass es nichts Schlimmes ist.... Wir warten mal den Montag ab und ich melde mich dann mit neuen Infos!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.06.2012, 21:26
berliner-engelchen berliner-engelchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.886
Standard AW: Krebs od. nur harmlose Zyste???

Guten Abend ili,

auch von mir noch ein kurzer Gedanke als Trost: die medizinische Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine harmlose Zyste handelt ist grundsätzlich viel viel höher als die Tumorwahrscheinlichkeit.
In der Regel ist auch der TM CA 125 aussagekräftiger als der HE. (Bitte lyncht mich jetzt nicht, liebe TM-Spezialistinnen - ich weiß selbst, wie komplex die TM Thematik ist).
Auf jeden Fall ist der eine TM absolut im Normbereich, der andere nur mini !! malst erhöht - ich finde, das sind viele Gründe POSITIV zu denken und von einem guten ERgebnis auszugehen.

Das wünsche ich Euch von Herzen
LG Birgit
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.06.2012, 01:27
lisi414 lisi414 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2012
Beiträge: 1
Standard AW: Krebs od. nur harmlose Zyste???

Guten Abend,

nun bin ich also auch hier... nachdem ich letzte Woche zu einer Vorsorgeuntersuchung war und meine Gynäkologin feststellte, dass beide Eierstöcke eine Vergrößerung aufweisen und links eine Zyste ist. Völlig konsterniert besorgte ich mir sofort einen Ultraschalltermin und diesen habe ich nun am Di vor mir. Ich bin 52 Jahre, bisher eigentlich gesund und kann keine der beschriebenen Veränderungen bisher erkennen. Die Tumormarkerwerte sind am Mi vorhanden. Die letzten Tage konnte mich niemand mehr beruhigen (auch nicht die Ärzte in meinem Freundeskreis) und so bleibt mir nur übrig bis Di zu warten und meine Erwartung, dass es viell. nicht das ist, was eigentlich niemand will, ist gering. Klare Gedanken kaum noch zu fassen. Mein Sohn ist gerade mal 15 Jahre...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ca125, he4, tumormarker, zyste


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:08 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD