Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Über den Krebs-Kompass & Vermischtes > Öffentliche Tagebücher

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.07.2008, 08:14
Benutzerbild von Barbara_vP
Barbara_vP Barbara_vP ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2003
Ort: Alfter
Beiträge: 1.175
Standard "Papa Hanns"

Hallo lieber Papa
ich bin unendlich traurig, möchte es aber nicht zeigen vor dir. Du sagst, du hast keine Schmerzen und keine erfüllbaren Wünsche. Du möchtest weder essen noch trinken. Das kann ich verstehen und akzeptiere es auch., doch es tut weh, dich da liegen zusehen. Wie oft bist du dem Teufel nochmal von der Schippe gesprungen, doch diesmal hast du die Kraft nicht mehr. Ich bin traurig. Ich denke es wäre für dich eine "Erlösung" zu gehen, aber du bist mein Papa und dann ist es nicht so einfach so zu denken; ich weiß im Inneren, dass es so ist, eine Erlösung, aber es tut so weh. Ich werde gleich wieder zu dir fahren....
Deine Barbara
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.07.2008, 09:58
Benutzerbild von Barbara_vP
Barbara_vP Barbara_vP ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2003
Ort: Alfter
Beiträge: 1.175
Standard AW: "Papa Hanns"

Hallo Papa
gestern morgen bist du im beisein von Gitte Burkhard und Mama eingeschlafen und hast deine reise ins Regenbogenland angetreten. Du hast die letzten Tage so gekämpft einen Kampf den du nicht gewonnen konntest. Jede Stunde bist du schlapper geworden und hast immer versucht beim Lagern mit zu helfen. Ich habe gemerkt wie schlimm es für dich war dass deine Kraft immer weniger wurde. Du warst traurig darüber. Aber du hast das genossen, dass du nie alleine warst. Du hast immer deine Hände ausgestreckt und wolltest unsere Hände oder unsere Arme spüren. So viel Körperkontakt wie in den letzten Tagen hatten wir noch nie gehabt.
Du sahst gestern so friedlich und ruhig aus, so als würdest so jeden Moment aufwachen. Und wie ein junger Mann keine Falten ganz ruhig und zufrieden. Ich weiß du warst immer stolz darauf, wenn dich die Mitmenschen auf weit aus jünger hielten. Die Geschichte mit dem Baumwolle pflücken in Amerika. Wenn die Leute verdutzt schauten Baumwolle pflücken? wie das und du sagtest, dass musstest du in Gefangenschaft, haben die Leute den Kopf geschüttelt und haben dies erst einmal nicht geglaubt, weil sie dich für viel jünger hielten. Du hast oft diese Geschichte erzählst und warst stolz darauf. trotz deiner vielen Krankheiten sahst du auch in den letzten Tagen nicht aus wie 82 ja so wie ein junger Mann. Und eigentlich wie ein gesunder junger Mann, wenn deine Beine und Hände zu gedeckt waren.
Ich vermisse dich so sehr. Ich weiß du triffst nun deine Eltern und Verwandten im Regenbogenland wieder und bist nicht allein.
Du hast gestern gesehen, dass die Trauerfeier ganz nach deinen Wünschen abläuft. Ich muss gleich noch in die Stadt fahren um was zum anziehen kaufen. Ich habe ja abgenommen, das einzige was festlich ist, ist dunkel. Du möchtest ja nicht, dass wir Trauerkleider anziehen und mit Sicherheitsnadeln zur Trauerfeier kommen kann ich ja auch nicht. Deine Lieder werden gepielt ganz so wie du das gewünscht hast. Aber das weißt du auch.
Der Streit der gestern ausbrach den wollte ich nicht, aber es tut so weh wenn alles was Burkhard und Gabriele sagen angenommen wird, und darüber gesprochen wird und bei mir heißt es nein aus basta schluss wenn ich übergangen werde wenn man sagt das kann der andere besser... auch wenn du gerade von uns gegangen bist, es tut mir auch weh zu hören, nein lass dass martin machen der kann das besser und wenn ich sage ich kann das auch, und es heißt nein du kannst das nicht so gut, er kann das besser. Es ist wie immer man übergeht mich ich kann nichts auch wenn es gestern hieß wegen dir (mir) haben deine Geschwister weniger Zeit von uns bekommen..... das tut mir weh und wenn ich das sage dann ist es wie immer schlimm ich wollte den Streit gestern nicht, aber ich konnte nicht anders als den Raum zu verlassen....Ich wollte es nicht, nicht gestern verzeih mir Papa bitte, aber das habe ich dir gestern schon gesagt Es tut doppelt weh, du bist gegangen und ich werde übergangen und Gabriele zieht sich die positiven Schuhe an...
Es tut weh, gestern der Streit wo du gerade gegangen bist. Ich wollte dass du was gegen die Schmerzen bekommst, aber Mama war der festen Überzeugung du hast keine. Es steht in dem schlauen Buch, dass sterbende keine Schmerzen haben. Du hast Burkhard und ele und mir gesagt dass du schmerzen hast. nein das ist so nicht der Arzt sagte sterbende haben keine Schmerzen und in dem schlauen Buch steht es auch drin.... ich habe aber gesehen gespürt und du hast es "gesagt" du hast mit dem Kopf genickt, auf die Frage hast du schmerzen du warst noch ganz klar dabei. Ich hätte dir so gerne was gegeben.... ich wollte nicht dass du schmerzen hast. Du hast es die tage vorher verneint aber Samstag hattest du Schmerzen....Es tut mir so weh, dass du Schmerzen hattest..Papa
Es tut weh.
Ich bin traurig
Ich kann nun nicht weiter schreiben
Du lebst in meinem Herzen weiter
Barbara
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.07.2008, 22:16
Benutzerbild von Barbara_vP
Barbara_vP Barbara_vP ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2003
Ort: Alfter
Beiträge: 1.175
Standard AW: "Papa Hanns"

Guten Abend Papa
ich hab dich lieb auch wenn ich dir das nie so richtig hab zeigen können ich vermiss dich und deine Witze deine typischen Fragen und alles
Martin hilft mir, aber das siehst du ja
Liebe Grüße
Barbara
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.07.2008, 09:41
Benutzerbild von Barbara_vP
Barbara_vP Barbara_vP ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2003
Ort: Alfter
Beiträge: 1.175
Standard AW: "Papa Hanns"

Heute ist die Trauerfeier; meine Schwiegermama kann leider nicht mitkommen. Sie ist in Gedanken bei dir. Sie liegt wegen Blutdruck und Zucker noch im Krankenhausn aber im Moment sind die Werte besser und darf morgen wohl nach hause. Mein Schwiegerpapa kommt gleich und fährt mit uns nach Osterath. Cäcilie wäre auch gerne gekommen. Aber was erzähle ich, das weißt du ja alles. Meine Ärtzin hat mir Schlfpillen gegeben und so habe ich die erste Nacht richtig geschlfen das tat gut.
Immer noch nicht kann ich mir vorstellen, dich nicht gleich zu sehen, dir die Hand geben.
Es ist komisch es ist dein Wunsch ja auch verbrannt zu werden aber es kommt nun hoch, auch wenn es nicht passt. Die Frage tut es wirklich nicht weh? bekommt die Seele nicht Schmerz mit? Oh weh Die Vernuft sagt nein, du bist im Regenbogenland und deine Hülle sichtbar für uns ist noch hier. Aber das kommt hoch diese Frage und schon wieder laufen die Tränen.... So stark wie ich dachte bin ich nicht Du warst immer stark
Ich hoffe du fühlst dich im Regenbogenland wohl. Ich weiß wir werden uns dort wieder treffen.
Ich vermisse dich ich vermisse deine Fragen deine Witze
Bitte pass heute besonders auf mama auf und auch die Tage; sie ist das erste Mal alleine auch wenn du das weißt, hab ein besonderes Auge auf, wir haben alle Familie und Gitte ist schon so lange alleine, dass das alleine sein kein Problem ist,
Bis gleich in Osterath
Barbara
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.08.2008, 12:01
Benutzerbild von Barbara_vP
Barbara_vP Barbara_vP ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2003
Ort: Alfter
Beiträge: 1.175
Standard AW: "Papa Hanns"

Hallo Papa
die trauerfeier war ganz so wie du wolltes Mama erzählte du hättest einen Brief an uns Kinder geschrieben schon ewig her und ihn immer wieder geöffnet aber nie was hinzugeschrieben ich konnte ihn noch nicht lesen weil ich ihn noch nicht habe
Es ist leer ohne dich, aber ich weiß dund spüre es, dass du da oben auf uns aufpasst. Pass bitte nächste Woche Donnerstag auf Caro auf Französische Revulotion
ein Chaos in mir aber Martin ist bei mir.
Bis später tausend Gedanken und Chaos im Kopf
Deine dich liebende Tochter
Barbaar
Im herzen war/bin ich immer verbunden mit dir
Barbaara
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.08.2008, 20:06
Benutzerbild von Barbara_vP
Barbara_vP Barbara_vP ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2003
Ort: Alfter
Beiträge: 1.175
Standard AW: "Papa Hanns"

Hallo Papa
habe lange nicht mehr hier geschrieben habe viel an dich gedacht an die "heimlichen" Kamarellbonbons, die wir dann so oft mit Hammer und Meißel aus den Töpfen entfernt haben....
Habe deinen Brief gelesen, in dem du geschrieben hast, dass du dich nicht so um uns gekümmert hast..... Und was ist mit den Karamellbonbons????? Es war immer sehr schön und eine sehr schöne Erinnerung ich sehe noch die Bilder, wie wir mit Hammer und Meißel versucht haben ohne Spuren an den Töpfen, die Bonobons herauszubekommen.
An die Fotos mit dem Zollstock.... an so vieles...schönes an Russland.....ach Papa ich vermiss dich
Denke ich an den Brief kommen mir vor Rührung die tränen
ich hab dich lieb
Barbaar
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.08.2008, 08:19
Benutzerbild von Barbara_vP
Barbara_vP Barbara_vP ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2003
Ort: Alfter
Beiträge: 1.175
Standard AW: "Papa Hanns"

Lieber Papa
heute geht es besser... ich vermisse dich und es sind so viele schöne Bilder in meinem Kopf schöne Erinnerungen....
Bitte pass heute auf Caro auf sie hat ja nachprüfung sie muss sie ja bestehen.....
Barbara
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.08.2008, 20:50
Benutzerbild von Barbara_vP
Barbara_vP Barbara_vP ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2003
Ort: Alfter
Beiträge: 1.175
Standard AW: "Papa Hanns"

Lieber Papa
heute haben wir die Karte für das Danke ausgesucht, es war schwer. Es war das erste Mal, dass ich wieder in der Wohnung war, dachte, wann kommst du um die Ecke geschlufft? Das Schlafzimmer war so leer, die Wohnung auch, du fehlst du fehlst sehr.
Habe eben lange mit Kurt gesprochen tat gut, alle vermissen dich deinen Witz deine liebevolle Art, deine Fragen ach alles.
Ja als mama heute den Schrank geöffnet hat und gesagt hat, was sie ersteinmal nicht weggeben möchte deinen Smoking deinen Anzug, ja da habe ich dich gesehen, wie gut du immer ausgesehen hast.... Tränchen laufen....
Auch wenn ich das nie so hab zeigen können ich hab dich sehr lieb.
Erinnernungen wie Sütterlin Karamellbonbons die Bergsteigertouren....
Alles vorbei es tut weh.
Mama fährt in den Herbstferien mit Caro nach sardinien in den Urlaub, wie gerne wärst du da auch nochmal hingefahren.... ich weiß....
Ich hab dich lieb
Martin kümmert sich ganz lieb um mich.
Du bist ein wundervoller Mensch
Ganz liebe Grüße ins Regenbogenland
Deine Barbara
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:39 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD