Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Strahlentherapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.07.2016, 22:14
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard Nach prophylaktischer Schädelbestrahlung - Haarausfall?

Hatte heute meine 10te und letzte Schädelbestrahlung - die nachgewachsenen Haare die ich während der Chemo verloren habe sind jetzt in etwa bisschen mehr wie 1 cm lang - nach Anfrage meinte man das ich die sowieso verliere!!!!! - was ja schon sehr schlimm ist weil ich ja dann 2 mal den Verlust erleiden muss - ich weiß Gesundheit ist wichtiger aber trotzdem ist das ein Grund für mich traurig zu sein,sollte es wieder ausfallen.

Keiner kann mir Auskunft geben, wie lange ich jetzt noch bangen muss, ob sie noch wirklich ausfallen oder nicht? Wie gesagt heute war die letzte - bisschen jucken tut die Kopfhaut aber sonst gehts - welche ERfahrungen habt ihr?

Geändert von Redangel1975 (12.07.2016 um 07:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.07.2016, 08:48
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Nach prophylaktischer Schädelbestrahlung - Haarausfall?

ok da niemand geantwortet hat schreibe ich jetzt selber dazu wie es ausschaut - leider bewahrheitet sich gerade die Aussage der Ärzte - sie fallen aus! Heute ist der 4te Tag nach der Strahlentherapie und gestern und vorgestern habe ich schon beobachten können, dass sie ausfallen - heute in der Früh hatte ich schon auf dem Polster meine 1 cm Häärchen - also werde ich so wie es ausschaut etwas unternehmen müssen - entweder ich lasse sie so und warte bis alle ausfallen oder ich lasse mich mal wieder von meiner Schwester rasieren

Das ist sooooo gemein bin voll traurig, dass ich jetzt zum 2ten mal kurz hintereinander wieder keine Haare habe - und wie lange dauert es diesmal bis ich was am Schädel habe? geht sich das bis WEihnachten aus???
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.07.2016, 09:10
Benutzerbild von BerliNette
BerliNette BerliNette ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 552
Standard AW: Nach prophylaktischer Schädelbestrahlung - Haarausfall?

Liebe @Redangel1975

das tut mir leid. Ich kann nur von den Erfahrungen meines Mannes berichten. Ihm fielen nach der Ganzkopfbestrahlung im Januar letzten Jahres die Haare aus. Nach ca. 8 Wochen fingen sie wieder an zu spießen. Erst zögerlich und dann sah mann immer mehr. Ich schätze mal, nach weiteren 2 Monaten waren sie wieder voll und ca. 1 - 2 cm. Allerdings grau bzw. weiß bis auf einen Haarkranz am unteren Hinterkopf wo vermutlich die Bestrahlung nicht angekommen ist. Das sieht sehr, sagen wir mal, gewöhnungsbedürftig (für Fremde) aus. Ist aber jetzt sein Markenzeichen!

Also Kopf hoch, bis Weihnachten hast du wieder Haare!

Alles Gute für dich

Liebe Grüße

BerliNette
__________________
Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment!
Buddha

__________
mein Schatz:
Lungenkrebs ED: 06/2014 - ALK-Mutation (zurzeit Behandlung mit Xalkori)
Speiseröhrenkrebs ED: 07/2015 - 16 x Bestrahlung, vollständige Ernährung mit PEG
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.07.2016, 13:28
Benutzerbild von Martina2015
Martina2015 Martina2015 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2015
Ort: Köln (Nähe)
Beiträge: 259
Standard AW: Nach prophylaktischer Schädelbestrahlung - Haarausfall?

Liebe Redangel,

mein Mann hat nach der Kopfbestrahlung alle nachgewachsenen, total weißen Haare wieder verloren. Es dauerte von August 2015 bis ca. Januar 2016, bis an den kahlen Stellen wieder etwas wuchs. Am Hinterkopf ist ein Dreieck, das nicht bestrahlt wurde und dort sind die Haare geblieben und dicht. Allerdings sind sie nun schwarz. Alle nachwachsenden Haare sind dünn wie bei einem Baby und kaum zu schneiden. Mittlerweile ist auf dem Oberkopf wieder etwas Haarwuchs, aber lange nicht, wie vorher.

Er leidet auch extrem am Haarverlust. Hat sich mehrere schicke Hüte gekauft und trägt sie immer. So fällt es nicht auf. Für eine frau ist es sicherlich noch viel schlimmer. Wünsche Dir, dass es bei Dir nicht so lange dauert.

Liebe Grüße
Martina
__________________
mein Mann - Kleinzelliges Bronchialkarzinom T4NXM0 ED 01/2015
unsere Geschichte
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.07.2016, 22:08
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Nach prophylaktischer Schädelbestrahlung - Haarausfall?

habe sie mir am Samstag also vor 6 Tagen wieder abrasiert - was soll ich sagen, es ist gar nicht soooooo arg wie ich es mir dachte - ja sicher gibt es kahle Stellen, aber es gibt auch sehr sehr viele Stellen wo die Stoppeln geblieben sind! Laut meiner Schwester merkt man, dass sie schon "anfangen" zum wachsen, aber ich bemerke nichts davon! Ich merke nur dass die stoppeln da sind, aber das sie gewachsen sind wie bei einer Rasur? - ne - habe mir ein Koffeeinshampoo gekauft, soll die Haarwurzeln anregen zum wachsen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.08.2016, 08:47
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Nach prophylaktischer Schädelbestrahlung - Haarausfall?

Heute sind es 5 Wochen seitdem sie wieder weg sind - also was soll ich sagen, ganz Hinten am Hinterkopf unten ist ein Stückchen schön nachgewachsen - aber es ist ein Stücki von einigen Centimetern - alles andere lasst noch auf sich warten - bei den Kahlen Stellen sieht man im Licht kleine helle Fläumchen und die stoppeln sind immer noch da, aber keine Haare in Sicht! - ich warte jetzt!!!! - Haare bitte kommen!!!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.08.2016, 19:09
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Nach prophylaktischer Schädelbestrahlung - Haarausfall?

Also mittlerweile sind über 6 Wochen vorbei und noch immer kein normaler Haarwuchs weit und breit - ausser dort unten am Hinterkopf - schaut wie eine Bordüre aus!!! Links/rechts nichts - Oberkopf nur die Stoppeln - könnten bald sich blicken lassen, wich will zu Weihanchten wieder Haare haben!!!

Vorsorglich habe ich mir einen schwarzen Beanie mit Glitterstern genehmigt - wenn es bald frischer wird!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.09.2016, 21:47
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Nach prophylaktischer Schädelbestrahlung - Haarausfall?

so nach ca 9 Wochen fangen endlich die Haare an zu wachsen bzw. bemerkbar zu werden!!! Halleluja - ich bilde mir ein ich nehme ja ein Mittelchen für den Wurzelwachstum, dass es seitdem so gut klappt! wennn es so weitergeht habe ich vielleicht doch zu Weihnachten wieder Haare am Kopf???
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.09.2016, 22:14
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Nach prophylaktischer Schädelbestrahlung - Haarausfall?

nach ca. 10 Wochen bin ich ein kleiner Igel! man sieht schon voll viele Haare die sich aufstellen - freue mich schon so auf die kommenden Haare!!!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.09.2016, 21:04
Redangel1975 Redangel1975 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2016
Beiträge: 351
Standard AW: Nach prophylaktischer Schädelbestrahlung - Haarausfall?

naja Haarpracht sicher nicht aber ich hoffe auf einige cm Haare!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:37 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD