Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.07.2019, 20:36
Adlerauge Adlerauge ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2019
Beiträge: 3
Standard CEA leicht erhöht

Hallo Forengemeinde,

vor sieben Jahren hatte ich Eierstockkrebs. Im letzten Jahr verlor ich leider zwei liebe Familienmitglieder, fiel in ein tiefes Loch und habe bis heute über 20 KG abgenommen. Seit etwa 2,3 Monaten habe ich immer mal wieder Fieber. Die höchste Temperatur lag bei 39 Grad.

Da ich immer jemand bin der sagt, dass der Krebs nicht wiederkommt, hab ich das weit beiseite geschoben. Nun bestand aber meine Hausärztin auf eine Blutabnahme. Ok, also gesagt, getan.

Herauskam, dass der TM CEA (hoffe hab die drei Buchstaben richtig zusammengesetzt) bei 8, also wohl leicht erhöht sei. Zuvor war bei mir ja immer nur der CA125 abgenommen worden - und war nicht, wenn ich mich recht erinnere, nicht aussagekräftig.

Ich rauche leider... Und habe gelesen, dass der TM CEA auch bei Rauchern dann erhöht sein kann.

Nun mache ich mir halt leichte Sorgen, möchte diesen aber nicht sehr nachgeben.

Beste Grüße
Adlerauge

Geändert von gitti2002 (31.07.2019 um 22:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.08.2019, 01:16
libertyexpress libertyexpress ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2017
Beiträge: 61
Standard AW: CEA leicht erhöht

Hallo Du,
wir haben früher vor 10 J. oft den CEA zur Vorsorge abnehmen lassen. Verstehe bis heute nicht warum das nicht gemacht wird, das ist der ultimative Tumormarker
Bei einem Wert über 20 sollte dann ein PET Scan usw folgen. Da kann man viel Gutes tun, es geht immer nur im Geld.

Zu deinem Fall: Meine Lebensgefährtin hat damals geraucht 10/Tag CEA war immer um 5.3 (nicht weit weg von 6), der alleine sollte dir keine Sorgen machen, das ist wohl nix.
Das ganze Paket mit dem Fieber würde mich dann aber doch grübeln lassen und ich würde wie oben drängen. Dann hast du auch Ruhe in der Seele.

Gruss Jon
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.08.2019, 00:59
Adlerauge Adlerauge ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2019
Beiträge: 3
Standard AW: CEA leicht erhöht

Dankeschön für die Antwort.

Am Dienstag habe ich einen Termin in der onkologischen Praxis. Mal sehen, was man dort machen wird oder eben auch nicht. Komisch ist, dass jetzt alles wieder in Erinnerung kommt, was ich damals wegen des Eierstockkrebses erlebt habe.

Eigentlich möchte ich mir keine Sorgen machen, aber umso näher der Termin rückt, umso mehr arbeiten die Gedanken.

Aber ich gehe nach wie vor fest davon aus, dass es nicht Krebs ist. Vielleicht ist es auch ein Problem durch das Rheuma, welches vor 3 Jahren diagnostiziert wurde, aber es gibt auch so viele andere Ursachen.

Schade, dass es hier so ruhig geworden ist. Früher gab es hier so viel Austausch mit anderen Patientinnen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.08.2019, 01:17
libertyexpress libertyexpress ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2017
Beiträge: 61
Standard AW: CEA leicht erhöht

Heute war dein Termin, ich hoffe es ist gut gelaufen?
Das mit dem Rheuma ist interssant für dein Fieber, noch ein Hinweis für viel Rauch um Angst?!
Gruss Jon
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.08.2019, 13:04
Wisky2868 Wisky2868 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2019
Beiträge: 4
Standard AW: CEA leicht erhöht

Hallo,
ich bin auch schwerst mit Eierstockkrebs mit allem drum und dran erkrankt gewesen. Mein CA125 steht gerade bei 10. Was gut ist. Bei mir war der Darm in Mitleidenschaft gezogen. Es wurde ein Stück entfernt, wo sich der Tumor des Eierstockes hineingefressen hatte und ich hatte über ein halbes Jahr einen künstlichen Ausgang. Mein CEA war anfänglich bei 2.3 und ist jetzt innerhalb von einem Jahr von 3.9 gestiegen. Alles noch im grünen Bereich, aber eine Begründung hat mein Arzt nicht. Ich leide jedoch fast täglich unter Bauchschmerzen und Blähungen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.08.2019, 20:46
Adlerauge Adlerauge ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2019
Beiträge: 3
Standard AW: CEA leicht erhöht

Hey, ich hatte heute CT Termin für Abdomenen und Thorax. Natürlich hab ich mir daheim die CD angeschaut, aber genauso gut könnte ich in Kaffeesatz schauen... ich würde nichts erkennen, was da nicht hingehört oder ob alles okay ist.

Ja, letzte Woche hatte ich Termin bei der Onkologin. Sie war erschrocken wie dünn ich geworden bin... Der CEA Wert machte ihr auch Bedenken, aber sie sagte, dass ihr dann einfiel, dass ich rauche... Also kann der Wert auch daher erhöht sein. Aber auch der abwechselnde Stuhlgang, häufig Durchfall, tagelang nichts... macht ihr Sorgen. Zur Darmspiegelung muss ich auch noch, möchte aber erstmal die CT Werte abwarten.

@Wisky2868 CEA 3,9 soll aber noch normal sein, glaube ich.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:58 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD