Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.07.2014, 21:37
Mauro73 Mauro73 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2014
Beiträge: 2
Frage Lipom oder Lymphom???

Hallo alle zusammen,

ich habe vor ungefähr drei bis vier Wochen einen kleinen Knubbel (5mm) im linken Oberarm, zwischen Bizepsmuskel und Hautschicht entdeckt. Allerdings hat mich das nicht großartig beunruhigt, da ich es ziemlich schnell als nicht besorgniserregenden Lipom abgetan habe.
Unterbewusst sind bei mir dann vielleicht doch die Alarmglocken angegangen, denn vor vier Tagen tastete ich nach dem Duschen meinen Körper ab und entdeckte an der rechten Leiste einen einzigen harten Knoten (10mm), der mir bis dato noch nicht aufgefallen ist. Er ist nicht sichtbar, nur tastbar und schmerzen tut er auch nicht. Fühlt sich so ähnlich an, wie der Knubbel im Oberarm, nur eben größer.

Ich habe seitdem fast Tag und Nacht auf diesem Forum verbracht um Informationen zu sammeln. Mir ist bewusst, dass es ebenfalls ein Lipom sein kann oder auch ein Lymphom. Was mir keine Ruhe lässt, ist dass der Knoten sich in den letzten vier Tagen nicht verändert hat und ich weiß auch nicht wie lange ich diesen schon habe. Ich hatte in den vergangenen Monaten keine Krankheiten, Entzündungen etc. was geschwollene Lymphknoten verursachen könnte.

Nun will ich hier nicht die Frage stellen, obs den Krebs sein könnte oder doch nur was harmloses. Dafür habe ich mir schon genügend andere Foren durchgelesen. Ich weiß, dass ich damit zum Arzt muss und mir dieser (evtl. diese) dann weiterhelfen. Allerdings bin ich mitten in der Klausurphase und nicht in meiner Heimatstadt. Den Termin bei meinem Hausarzt zuhause habe ich in genau einer Woche was quälend lang ist.

Die Fragen, die ich an euch liebe Community richten will sind...
- sollte ich mich nicht um einen früheren Arztermin bemühen? Angenommen der Lymphom wäre bösartig, sollte dann nicht so schnell wie möglich gehandelt werden? Oder spielen da einzelne Tage keine wesentliche Rolle?
- kann schon der Hausarzt feststellen ob es sich um einen Lipom handelt oder doch um eine geschwollene Lymphdrüse? Ist die Unterscheidung diesbezüglich einfacher als die Unterscheidung zwischen einem gutartigen und einem malignem Lymphom?
- Angenommen es ist ein geschwollener Lymphknoten ohne bekannten Entzündungsherd (wovon ich selber momentan ausgehe ) nach welcher Zeit der Beobachtung wäre es gerechtfertigt den Knoten für eine Biopsie zu entfernen?
- können Lymphknoten aufgrund von kleinen Rasierpickelchen im Intimbereich anschwellen?

Ich weiß ich muss erst einmal abwarten und dann gegebenenfalls den Knoten beobachten aber ich habe gerade ein sehr schlechtes Gefühl bei der Sache...

Lernen und die Studienarbeit schreiben kann ich momentan auch nicht weil ich den Kopf nicht frei bekomme! Gerade da läuft mir nun auch die Zeit davon...

Ich hoffe Ihr könnt mir meine Fragen beantwortet und bedanke mich bei euch im Voraus.

Mfg

Mauro
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.07.2014, 21:53
Sam2014 Sam2014 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2014
Beiträge: 14
Standard AW: Lipom oder Lymphom???

Hallo Mauro,

mein Freund hat Morbus Hodgkin Stadium IIA. Auch er hat ein Lipom am linken Arm. Er war damit vor ein paar Jahren beim Hautarzt und der hat es sofort erkannt, dass es ein Lipom ist.
Sollte sich der Arzt nicht sicher sein und ein Lymphom vermuten, wird er sicherlich Bluttests und erstmal einen Ultraschall veranlassen (so war es zumindest bei meinem Freund). Sollte sich der Verdacht erhärten, folgt ein CT und dann erst eine Biopsie.
Auch wenn es ein Lymphom sein sollte, was es nicht sein muss (!), kommt es auf die Woche nicht an. Ich weiß, dass das Warten das Schlimmste überhaupt ist. Aber mach dir bitte nicht zu viele Gedanken. Es steht noch nichts fest und somit kannst du auch nichts machen. Versuch es erstmal zu verdrängen und dann wirst du weitersehen.

Es wird alles gut. Ich drücke die Daumen!

LG, Angie
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.07.2014, 22:00
Mauro73 Mauro73 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2014
Beiträge: 2
Standard AW: Lipom oder Lymphom???

Danke Angie für die schnelle Antwort,

wenn es auf die Woche nicht ankommt, dann kann ich momentan eh nix machen. Das macht das ganze vielleicht ein bisschen erträglicher...

Merci, fürs Daumen drücken
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
angst vor krebs, hodgkin, lipom, lymphomkrebs, non hodgin lymphom


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:17 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD