Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Speiseröhrenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 06.08.2019, 07:16
Benutzerbild von Honigtopf
Honigtopf Honigtopf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2019
Beiträge: 15
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

@Niesschen
Liebe Niesschen, ich wünsche Dir für die morgige OP alles erdenklich Gute!!!

@Armin_md
Meine Vater hat den Port letzten Mittwoch gelegt bekommen, alles gut verlaufen. Allerdings wird es mit der Chemo noch dauern, er hat erst nächste Woche Donnerstag ein Vorgespräch dafür...
Ich finde es toll, dass Du weiterhin aktiv bist und Sport treibst! Das war jetzt vorerst Deine letzte Chemo?
__________________
LG

Honigtopf
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 06.08.2019, 17:19
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 11
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo zusammen,

Ich bin bereits im Krankenhaus und morgen früh geht es los. Ich bin noch recht entspannt, gleich kommt noch der Operateur vorbei.
Wenn ich wieder parat bin melde ich mich und erzähle ein wenig von der OP.
Macht es gut bis dahin
LG niesschen
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 06.08.2019, 17:29
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.930
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Ich drück dir die Daumen, dass alles gut klappt.
LG Monika
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 09.08.2019, 06:21
Benutzerbild von Honigtopf
Honigtopf Honigtopf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2019
Beiträge: 15
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

@Niesschen
Liebe Niesschen, ich hoffe, Du hast die OP gut überstanden. Erhole dich gut und bitte fühle Dich durch meinen Post nicht gedrängt, jetzt schon etwas zu schreiben, sondern melde Dich einfach, wenn Du das Gefühl hast, Du bist soweit. Alles Liebe und Gute!


Ein kleines Update möchte ich noch geben, was meinen Vater betrifft. Er war vorgestern bei der Krebsberatungsstelle, was sowohl ihm als auch meiner Mutter unheimlich viel gebracht zu haben scheint. Die dortige Psychologin war anscheinend unheimlich nett und hilfreich, hat den beiden sehr viele Tipps gegeben. Nächste Woche steht eine Ernährungsberatung an und am Donnerstag dann das Vorgespräch für die Chemo, welche er ambulant im KH durchführen lassen möchte.
Meine Eltern sind hörbar gestärkt und beruhigt aus dem Gespräch mit der Psychologin der Beratungsstelle gekommen, lesen sich fleißig in die ganze Materie ein und sind frohen Mutes.

Nichtsdestotrotz scheint es auf eine OP am Wohnort hinauszulaufen. Ich hatte zuerst den Eindruck, dass mein Vater durchaus auch ein anderes, spezialisiertes KH in Betracht ziehen würde, er hat mir jetzt aber deutlich signalisiert, dass er sich in Kaiserslautern operieren lassen möchte. Ich werde seine Entscheidung nun akzeptieren und versuchen, genauso positiv an die Sache ranzugehen wie er.
__________________
LG

Honigtopf
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 03.09.2019, 07:52
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 11
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo!
Nach 4 Wochen melde ich mich endlich aus der Versenkung. Die OP ist eigentlich ganz gut verlaufen. Ich war nur 2 Nächte auf der Intensivstation. Allerdings haben die Anästhesisten nicht geschafft, mir den Rückenmarkskatheder richtig zu setzen. Deshalb waren die ersten Tage nach der OP Trotz Morphin unglaublich schmerzhaft.
Leider war der Magenausgang zu eng, musste per Spiegelung nochmals geweitet werden. Dann gab es eine weitere Komplikation. Das Zwerchfell drückte den Magen ein.
Also wieder OP, dabei wurde das Zwerchfell eingeschnitten und es zeigte sich, dass ein Teil des Darms an einer anderen Stelle durch das Zwerchfell in den Brustraum gerutscht war. Der musste dann noch zurück verlegt werden.
Nach dieser OP kam ich endlich wieder auf die Beine, nur mein neuer Magen arbeitet noch immer nicht. Ich durfte nur Flüssigkeit zu mir nehmen, aber die staute sich im Magen oder kam über die Nasensonde Retour.

Bis jetzt kann ich noch immer nicht essen. Nun wurde mir letzten Donnerstag eine Dünndarmsonde gelegt worüber ich ernährt werde bis endlich der Magen seine Arbeit aufnimmt.

Die letzte OP hat mich körperlich wieder ganz weit zurück geworfen. Ich kann kaum 20 Meter gehen, bin total schlapp.
Ich habe jetzt noch 14 Tage Zeit mich zu erholen bevor die Chemo wieder startet.
Ich hoffe dass durch die ausreichende Kalorienzufuhr nun durch die Sonde meine Kräfte wieder kommen.

Wie ist bei euch der Stand der Dinge?
LG Niesschen
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 03.09.2019, 08:07
Benutzerbild von Honigtopf
Honigtopf Honigtopf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2019
Beiträge: 15
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo Niesschen,

schön, dass Du Dich meldest, hatte schon angefangen, mir Sorgen zu machen!
Es tut mir sehr leid für Dich, dass es zu Komplikationen gekommen ist. Du musst sehr erschöpft und geschwächt sein.
Ich hoffe, Du kannst Dich in den nächsten zwei Wochen gut von den Strapazen erholen und Kraft für die nächste Chemo sammeln! Du schaffst das!!!

Mein Vater hat letzte Woche die zweite Chemo gekriegt. Es geht ihm recht gut; erschöpft zwar, aber sein Appetit ist wieder da. Er hat seit 3 Tagen keinerlei Probleme mehr beim Schlucken, die Chemo scheint also zu wirken.

Alles Liebe und Gute für Dich und halte uns auf dem Laufenden! :-)
__________________
LG

Honigtopf
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 03.09.2019, 22:31
Benutzerbild von Slowfox
Slowfox Slowfox ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 14
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Zitat:
Zitat von monika.f Beitrag anzeigen
Nach meiner Entlassung war ich 3 Tage zuhause und danach direkt in einer Rehaklinik zur Anschlussheilbehandlung. Das war gut, weil ich mich nicht um Haushalt etc. kümmern musste. Für die AHB hatte ich vor der OP schon einen separaten Koffer gepackt.
Wie ging es dir da? Ich bekam einen Rollator ins Zimmer. Konnte gerade 200 m gehen. Wollte die REHA auf die ich mich freute schon abbrechen. Es war schrecklich. Vorher hatte ich schon 4 REHA´s gemacht. Immer toll.
Die zweite REHA in Malente war erträglicher.Aber die Wege in die Stadt (1 km) waren eine Tortour. Ich Habe es trotzdem gemacht hoch zu kommen.
Ist jetzt 3/4 Jahr her, fühle mich immer noch nicht besser.
Mit Essen kein Problem, aber die Lebensqualität ist mies.

LG Wolfgang
__________________
Immer weiter machen.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 11.09.2019, 18:57
Benutzerbild von Armin_md
Armin_md Armin_md ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Ort: Magdeburg
Beiträge: 4
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo Niesschen,
Drücke dir die Daumen, dass es mit dem Essen bald wieder klappt.
Ich bin gerade in der Klinik und wurde auf die OP vorbereitet, Katheter ist gesetzt, morgen folgt dann die OP.
Viele Grüsse auch an die anderen Forenmitglieder.
Armin
__________________
---------------
Barrett Adeno-Karzinom, T3N1M0, Diagnose am 06.06.2019
Carpe noctem - oder - Das Leben ist zu kurz, um einen USB-Stick sicher zu entfernen!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 11.09.2019, 20:01
monika.f monika.f ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 160
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo Armin,

alles alles Gute für morgen! Ich hab's ja hinter mir, das wird schon!

Und dann hallo Niesschen,

ich hoffe, dass es dann bald wieder bergauf geht. Mit dem Periduralkatheter hatte ich erst keine Probleme, erst später hat er sich entzündet. Was haben die Ärzte denn zu Deinen Komplikationen gesagt? (Ich war ja in derselben Klinik.)

Und dann noch Slowfox!

Die Reha gleich im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt fand ich sinnvoll, hatte schon vor der OP einen separaten Koffer gepackt. Um nicht zuhause wieder voll im Alltag zu sein, hat mir das schon geholfen. Nach 4 Wochen hatte ich es allerdings satt.

Euch allen alles Gute!

Monika
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 11.09.2019, 20:48
Benutzerbild von Honigtopf
Honigtopf Honigtopf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2019
Beiträge: 15
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Alles Gute für morgen, Armin!!!
__________________
LG

Honigtopf
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 12.09.2019, 12:44
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 11
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo!

Ich drücke dir die Daumen Armin, dass die OP gut verläuft und du ohne Komplikationen da durch kommst.

Mir geht es besser. Bin schon fitter geworden und mache kleine Aktionen mit der Familie. Das Essen klappt auch langsam aber immer ein bisschen besser.

Mich plagen aber noch immer Schmerzen in der Magengegend. Manchmal kommt das nachts ganz plötzlich. Ein Wärmekissen hilft manchmal, manchmal muß ich Novalgin nehmen.
Am Montag startet die Chemo, davor grault es mir weil ich weiß, dass ich dann wieder schlapper werde. Naja, es muß ja sein.

Ich freue mich auf jeden Fall schon tierisch darauf wenn das alles hinter mir liegt.


Monika, die Ärzte haben nicht viel dazu gesagt. Operiert und fertig.

Honigtopf, wie geht es deinem Vater?

Macht es gut
LG Niesschen
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 12.09.2019, 13:30
Benutzerbild von Honigtopf
Honigtopf Honigtopf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2019
Beiträge: 15
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

@Niesschen

Schön, dass es Dir etwas besser geht und auch das Essen besser klappt!
Hoffentlich hast Du bald keine Schmerzen mehr!!!

Mein Vater kriegt gerade in diesem Moment seine dritte Chemo. Er hat mir grade geschrieben, dass irgendein Wert im Blut etwas grenzwertig war, weshalb er noch eine zusätzliche Spritze bekommen hat.
Er kann besser essen als vor den Chemos und hält momentan ganz gut sein Gewicht.


Dir alles Gute für die bevorstehende Chemo -Du packst das!!!
__________________
LG

Honigtopf
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 12.09.2019, 17:26
monika.f monika.f ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 160
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

@honigtopf,

es ist ja gut, dass Dein Vater bisher die Therapie gut verkraftet hat! (War bei mir ja auch so.) Steht jetzt fest, dass die OP in Kaiserslautern vorgenommen wird? (Niesschens Bericht hat mich ein bisschen stutzig gemacht, weil sie ja einem zertifizierten Zentrum operiert worden ist, und dennoch gab es Komplikationen. Aber vielleicht ist jeder Fall auch anders.)

Grüße und alles Gute,

Monika
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 12.09.2019, 17:38
monika.f monika.f ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 160
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

@Niesschen,

schön, dass es aufwärts geht! Du musst Geduld haben, dann wird das schon! Alles Gute, Monika
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 12.09.2019, 19:08
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 11
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Danke Monika,

Ja Geduld. Da sagst du was. Es dauert alles viel länger als ich dachte. Es geht auch nicht permanent bergauf sondern auch Mal wieder einen Schritt zurück und dann erst wieder vorwärts.

Ich habe auf der Station einige Patienten kennengelernt. Bei dem einen ging alles gut, ein anderer hat auch mit Komplikationen zu kämpfen.
Ich denke, die Operation selber ist gut verlaufen, die Naht ist absolut dicht, was ja das wichtigste ist. Komplikationen können immer sein. Ich bin trotzdem überzeugt davon, dass die Entscheidung für die Uniklinik richtig war.

Habt ein schönes Wochenende!

LG Niesschen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:19 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD