Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 07.04.2019, 11:43
Mikka67 Mikka67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2019
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 25
Standard AW: Erfahrungen mit Immuntherapie und "KEYTRUDA"

Habe am vergangenen Mittwoch die zweite Chemo und Immun bekommen. Alles problemlos durch die Armvene rechts gelaufen, die Thrombose links hat sich stark verbessert, keine Beschwerden mehr, keine Schwellung.
Keytruda vertrage ich sehr gut.
Auf das Paclitaxel hab ich diesmal allergisch reagiert; nach einer Extradosis Cortison und Histakut war alles in 5 Minuten vorbei und die Infusion konnte weiterlaufen (erst mal etwas langsamer).
__________________
Diagnose Anfang März 2019:
Großzelliger neuro-endokriner Tumor im Mediastinum; mehrere Lymphknotenmetastasen Lunge; Fernmetastase Leber und Gehirn. Letztere etwas geschrumpft nach erster Chemo.
Behandlung: Chemo (Paclitaxel, Carboplatin) und Immun (Keytruda). 4 Zyklen alle drei Wochen.
Nebenwirkungen mehr als verkraftbar.
Zwischenstand Anfang Juni 2019, nach vier Chemos: Tumor, Nah- und Fernmetastasen teilweise Rückbildung, sonst regredient.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 03.06.2019, 17:07
akire blau akire blau ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2018
Ort: Nordhessen
Beiträge: 13
Standard AW: Erfahrungen mit Immuntherapie und "KEYTRUDA"

Ich habe diese Woche "Einjähriges Therapiejubiläum" mit zwei quasi kompletten Zyklen ( 3 x 3 ) Keytruda- und Knochenschutzinfusionen. Das zweite Kontroll-CT von Lunge und Bauchraum war unverändert zum ersten, im November - Adenokarzinom weiter bei erfreulichen, um mehr als die Hälfte reduziertener 1,5 cm, keine Metastasen!! -
Erst war ich unsicher ob das eine richtig gute Nachricht ist wenn sich der Tumor in dem halben Jahr nicht weiter verkleinert hat. Aber mein Onkologe erklärte, dass aus der Aufnahme nicht erkennbar sei wie aktiv bzw. lebendig diese Krebszellen überhaupt noch seien - und gratulierte mir zum bestmöglichen Ergebnis !
Also habe ich kräftig gesungen und gefeiert
Demnächst startet dann der dritte Zyklus.
Gute Wünsche auch für Euch!
Akire blau
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 04.06.2019, 08:06
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 317
Standard AW: Erfahrungen mit Immuntherapie und "KEYTRUDA"

Super!!!! Weiter so!!!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 06.06.2019, 11:57
Lana_123 Lana_123 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2019
Beiträge: 1
Standard AW: Erfahrungen mit Immuntherapie und "KEYTRUDA"

Hallo, ich habe mich gerade hier angemeldet, weil wir leider einen Lungenkrebs-Fall in der Familie haben. Mein Vater ist betroffen. Leider hat der Krebs bereits in die Knochen gestreut und ist daher nicht zu operieren. Stattdessen musste die Wirbelsäule versteift werden. Es ist alles eine einzige Katastrophe.

Nun hat die Chemo begonnen und Keytruda kann nur experimentell verabreicht werden, weil die Tests nicht das gewünschte Ergebnis gebracht haben. Ist hier jemand, bei dem das auch so ist? Oder waren Sie / seid ihr alle dafür geeignet?

Nach der ersten Chemo waren die Werte so schlecht, dass die zweite Chemo direkt ausgesetzt werden musste. Die Immuntherapie konnte auch noch nicht begonnen werden, weil er stationär im Krankenhaus war und man daher nicht anfangen kann. Es läuft wirklich alles schief. Kaum, dass man eine Marschrichtung hat, kommt wieder etwas Schlimmes dazwischen. Er baut aufgrund der ganzen Umstände mehr und mehr ab. Wir bräuchten langsam wirklich dringend mal positive Neuigkeiten :-(!

Freue mich auf Antworten!
LG
Lana
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
immuntherapie, lungenkrebs, nicht kleinzelliger tumor


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD