Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #316  
Alt 02.10.2012, 13:01
Kampfküken Kampfküken ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 424
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo Ihr Lieben!
Hurra,haben unser Laminat gestern noch verlegen können
Jetzt fehlen noch die Fußleisten und Ende des Monats kommen dann meine Möbel dazu
@Arsinoe
Ich bin hier aufm Klo am "Kleckern" wie doof.Die Heilpraktikerin meinte nach meiner Stuhlbeschreibung ,daß diese Form,also kein Durchfall,normal sei.
Da meine Schleimhäute aber nicht so funktionieren,wie sie sollten,seien eben immer diese Schmerzen dabei.Aber:Wir kriegen das in den Griff.
Na hoffentlich!!!!!!!!!!!!!!!!
@Aureli
Das mit dem Essen ist echt immer so `ne Sache.
Während der Therapie hatte ich stets Appetit auf Erdnuß-Flips und Capri-Sonne.
Ich hab mir das Zeug reingeschlungen
Jetzt kann ich Beides nicht mehr sehen.
Was ich im Moment gerne esse,ist Toast mit Körnerkäse und Kalbsleberwurst geht auch immer.

So werd dann heut im Lauf des Tages wieder heimfahren.Muß ja noch ein paar Kartons vollpacken.
Euch allen einen angenehmen und sonnigen Tag.
LG,Kampfküken
Mit Zitat antworten
  #317  
Alt 03.10.2012, 00:59
Arsinoe Arsinoe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.05.2012
Ort: Süddeutschland (ursprünglich Schweiz)
Beiträge: 535
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo zusammen!
@Aureli: Den Hinweis auf den HNPCC-Gendefekt bekam ich durch die patologische Untersuchung des Tumors, der herausgeschnitten wurde. Da auch meine Mutter früh an einem Tumor im Bauchraum (muss nicht zwingend Darmkrebs sein) erkrankte, meinte mein Onkologe damit sei die Situation eigentlich klar. Weitere humangenetische Untersuchungen habe ich bis jetzt nicht machen lassen, da ich weder Kinder noch Geschwister habe.

@Kai: Danke für die Korrektur. Zu meinen Tumormarkern: Im April 2012 (vor OP): CEA 4,5 ng/ml (leicht erhöht); CA 19-9 keine konkrete Angabe, "normal". Im August 2012 (nach einigen Zyklen Chemo): CEA 3,9; CA 19-9: 2.
Abgesehen von der R1-Resektion (Verdacht auf klitzekleine Metas im Bauchfell) habe ich scheints keine Metas. Hoffen wir, es bleibt so.

@Kampfküken: Gratuliere! Ihr habt es geschafft!!! Wünsche dir weiterhin gute Besserung!

Hmmm ... so ... ich wüsnche allen eine gute Nacht und einen guten Tag!
Arsinoe
Mit Zitat antworten
  #318  
Alt 03.10.2012, 16:52
Kampfküken Kampfküken ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 424
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo Arsinoe!
Ja,haben es geschafft und eigentlich bin ich auch echt stolz.
Aber Kopf will mehr als Körper und manchmal ist der Kreislauf auch doof
Hatte wieder furchtbar schlechte Tage,heut zählt auch dazu.
Schaffe nix,kann nicht mal groß telefonieren.
Also eigentlich nix Gutes von hier.
Hoffe,Dir gehts gut.

An alle noch einen schönen Rest-Sonntag.
Gruß,Kampfküken
Mit Zitat antworten
  #319  
Alt 03.10.2012, 18:39
Arsinoe Arsinoe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.05.2012
Ort: Süddeutschland (ursprünglich Schweiz)
Beiträge: 535
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo zusammen!
@Kampfküken: Oh, das klingt gar nicht gut! Du Arme!
@Kai: Nein, ich rauche nicht. Nein, ich habe kein M1. Beim letzten CT war von "metastasenverdächtigen LK-Figuren" im Bauchraum die Rede. Und auch sonst wurden die "Restmengen" von den Ärzten schon als Metas bezeichnet (vielleicht weil sie im Bauchfell sind und nicht am "Ursprungsort? Hab das wohl durcheinandergehauen. Ich weiss nicht. Mein Chemo-Gehirn funktioniert nicht sonderlich gut.
Abgesehen von den üblichen Nebenwirkungen von der 14. Infusion geht es mir wieder besser. Rücken und Bauch tun nicht mehr so weh.
Doch nochmal kurz zu den NW: Seit gestern erlebe ich etwas Seltsames: Durch meinen Oberkörper läuft ein Schauer von der Körpermitte gegen oben, gleichzeitig kribbelt und sticht es in den Armen (v.a. links, wo ich die Infusion bekam). Kommt schubweise. Echt unangenehm! Hat das auch schon jemand gehabt?
Wie auch immer ...
Ich wünsche allen einen erträglichen Abend!
Arsinoe
Mit Zitat antworten
  #320  
Alt 03.10.2012, 20:58
Kampfküken Kampfküken ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 424
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo!
Ich bin`s nochmal.
Hab mich ja total vertan,wie peinlich
Bin heut schon den ganzen Tag bei Sonntag,dabei ist ja heut Mittwoch.
Schon komisch,wenn alle zuhaus sind und keine Geschäfte offen sind.....
Boh,bin völlig durcheinander,manchmal scheine ich echt nicht zurechnungsfähig
@Arsinoe
Ich kenne sowas nicht.Aber ich hoffe,auch dafür findet sich eine Erklärung.
Hört sich wirklich unangenehm an...............
Laß es Dir gutgehen.
Einen schönen MITTWOCH Abend an alle
Gruß,Kampfküken
Mit Zitat antworten
  #321  
Alt 04.10.2012, 10:55
Kampfküken Kampfküken ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 424
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo Zusammen!
Ich hoffe,Ihr alle hattet eine angenehme Nacht.
Hier war es ruhig und ich hab ganz gut geschlafen
Heute ist wieder Spritzen-Tag und ich muß unbedingt mal nachfragen,warum ich soooooo viele schlechte Tage hatte.
Sie meinte ja,daß immer mal wieder ein Rückschritt kommen wird.................
Ja,EINER,aber doch nicht so viele....

Hab in den letzten Wochen schon etliche Kartons,Wannen und Kisten mit meinem Kram vollgeplündert und wir haben sie hierher geschafft.
Man soll nicht meinen,wieviel Zeugs sich im Lauf der Jahre zusammensammelt
Heut wollen wir dann noch etwas Platz schaffen für das erste Möbelstück.
Doof nur,daß es kleckerweise vorangeht und man nicht mehr machen kann.
Hier stehen Möbel,die weg sollen,meine kommen mit hierher.
Aber wir Beide brauchen ja noch unsere Sachen...blöd,blöd,blöd

Und so langsam drängt die Zeit.Am 1. November will ich ja mit ALLEM hier und fertig sein.Denn dann ist meine Wohnung weg!
Die neue Nachmieterin ist total begeistert von der Wohnung und kam dann mal zum Ausmessen vorbei.
Ich gehe da auch mit einem lachenden und einem weinenden Auge weg
Hm,7 Jahre sind ja nun doch ´ne lange Zeit.
Aber ich freu mich auch total auf ein gemeinsames Leben mit Freund und Kind

Das Wetter hier ist heut echt zum "Decke-über-die-Ohren-ziehen".
Regen und einfach bäh
Aber so ist halt der Herbst und die letzten Tage war es dafür recht schön mit noch richtig schön warmen Sonnenstrahlen

Lg an Euch alle
Kampfküken
Mit Zitat antworten
  #322  
Alt 04.10.2012, 13:31
aureli aureli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 541
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo Kampfküken das stimmt.Nun geht wieder ien neuer Abschnitt los.
Mit der Wohnung ist dann auch schön wenn du nicht mehr hin und her springen musst und gerade jetzt kannst du es ja auch gemütlich einrichten.
Da das Wetter ja wirklich nicht das Schönste ist im Vergleich d letzten Wochen.

Was sagt die Heilpraktikerin wenn sie mal das in den Griff bekommt.
Du machst ja wirklich was mit .

Trotz alledem viel Freude in dern neuen Wohnung und der Rest wird auch wieder.

Was machen die anderen Mädels unserer Seite.

lg
Mit Zitat antworten
  #323  
Alt 04.10.2012, 14:33
Arsinoe Arsinoe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.05.2012
Ort: Süddeutschland (ursprünglich Schweiz)
Beiträge: 535
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo zusammen!
Ja, jetzt ist es definitiv Herbst. Hier ist es grad ziemlich windig und die Blätter wirbeln durch die Luft. Lustig anzusehen! Ich persönlich mag diese Jahreszeit sehr gern.

@Kampfküken: Was du schreibst, erinnert mich an letzten Herbst. Da war ich am Packen für unseren Umzug nach DE. Ich dachte damals, das nimmt kein Ende. All das Zeug!!! Ich habe eine Schuttmulde bestellt und gleich zweimal gefüllt (sie wurden zwischendruch mal geleert). Tja, wenn man zwei Haushalte zusammenlegt - was wir ein paar Jahre vorher gemacht hatten - kommt halt so einiges zusammen. Ich war zu der Zeit ständig krank (Schnupfen, Bronchitis, etc.) und wir hatten Stress mit dem damaligen Vermieter ... War eine echt schlimme Zeit! Ich war ganz froh, als wir dann Ende Oktober hier einzogen und dachte, nun wird alles besser ... Nun ja, was das Wohnen angeht, ist das ja auch eingetroffen. Ich wünsche dir, liebes Kampfküken, jedenfalls einen guten Umzug und auch sonst alles Gute!

Hmmm ... der Wind wird immer stärker, ist schon ein richtiger Sturm! Die Fensterläden klappern - ist halt ein altes Haus - hoffe mal, es fällt keiner runter. Bei einem Fenster sind sie nämlich schon ziemlich morsch ...

Dieses seltsame Phänomen (kalter Schauer) hatte ich in der Zwischenzeit noch ein paar Mal. Ist wirklich ekelhaft, aber wird wohl nichts Ernsthaftes sein.

Bin schon wieder müde ... Werde mich wohl bald hinlegen ...

Einen schönen Nachmittag!
Arsinoe
Mit Zitat antworten
  #324  
Alt 04.10.2012, 15:16
Kampfküken Kampfküken ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 424
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Nochmal Hallo!
Ja,das stimmt.Bei dem Wetter kann man was im Haus schaffen.
Und wenn dann alle zuhaus sind,ist man echt beruhigt.
Jetzt weiß ich,was meine Mutter immer meinte,wenn sie sagte,daß sie bei so einem Wetter alle am Liebsten zuhause hat.
Ist wirklich so.Mann und Kind sind da und alles gut

Die Heilpraktikerin meinte,es dauert im Schnitt so ca. 3 Monate,bis eine Besserung eintritt.
Naja,da kann ich ja weiter hoffen.
Bin seit Ende August in Behandlung.
Am Montag,wenn ich wieder die Spritzen bekomme,will sie mir Blut abnehmen.
Das soll dann untersucht werden um zu sehen,was genau dem Darm so fehlt.Und dann muß ich evtl. etwas anderes einnehmen.Bleibt also abzuwarten.

Mein Schatz hat der Heilpraktikerin heut ´nen ganzen Schwung Walnüsse mitgegeben.Sie hat sich voll gefreut
Haben hier einen riesengroßen Baum stehen,der ist jedes Jahr total voll.
Ich bin nicht so der Fan davon und überhaupt....
Soviele kann man gar nicht verwerten.

Ich danke Euch 2 für Eure lieben Worte und die guten Wünsche.
ALLES WIRD GUT,irgentwann mal.

Ganz liebe Grüße,Kampfküken
Mit Zitat antworten
  #325  
Alt 04.10.2012, 15:52
Nicole15 Nicole15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Zwischen Sauerland und Pott
Beiträge: 328
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo Ihr Lieben!

Da bin ich auch mal wieder... Diese blöde Kolo hat mein Darm wieder mal völlig verwirrt... Durch das Abführen war erst mal für 3 Tage Schicht im Schacht! Nun normalisiert sich langsam die Verdauung... Naja, so ist das halt mit der lieben Gesundheit und jeder hat seine eigene Erfahrung mit den Folgen der Erkrankung machen müssen! Aber ich bin immer froh und glücklich darüber, wieviel Glück ich hatte....
@Hilde
Ich konnte gar nicht glauben, dass Dein Rezidiv nicht im CT oder MRT zu sehen war! Warum macht man denn da überhaupt diese ganzen Untersuchungen? Ich meine, schließlich war der Tumor ja nicht klein.... Einfach ätzend was man mit der Krankheit mitmachen muß!!!

Jetzt ist grad Ausruhzeit, gleich gehts wieder zur Heilpraktikerin!
Ich wünsche Euch ein wunderbaren kuscheligen entspannten Nachmittag und einen tollen Abend mit Euren Lieben...

LG Nicole
Mit Zitat antworten
  #326  
Alt 04.10.2012, 21:22
Kampfküken Kampfküken ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 424
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo Nicole!
Na das sind ja mal schöne Aussichten
Hab das alles ja noch vor mir,Ende des Monats.
Grausig,grausig
Natürlich können wir uns glücklich schätzen,daß es noch soooo "glimpflich" ausging.
Jedoch sind die Folgen auch nicht "ohne".

Mein Schatzi ist jetzt los zur Nachtschicht
Ich versuche mein Glück auf dem Sofa mit der Hoffnung,der Darm läßt mich für heut in Ruhe

Dir wünsch ich für Deinen Darm ein ruhiges "Angehen" mit der Verdauung.

Einen schönen Abend und eine angenehme Nacht.
LG,Kampfküken
Mit Zitat antworten
  #327  
Alt 04.10.2012, 22:36
Arsinoe Arsinoe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.05.2012
Ort: Süddeutschland (ursprünglich Schweiz)
Beiträge: 535
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hi!
@Nicole: Hmmm, das klingt ja wirklich nicht grad angenehm ... Wünsche dir, dass dein Darm sich bald wieder erholgt. Bin ja gespannt, wie das dann bei mir ist.
@Kampfküken: Ja, dass ein Rezidiv nicht zwingend mit den bildgebenden Verfahren zu sehen ist, habe ich auch schon gehört. Ist natürlich nicht grad erfreulich, aber irgendwie passt es zu dieser Krankheit ...
Und was die Folgeschäden betrifft, hast du natürlich Recht. Klar, wenn das "Monster" erstmal weg ist, ist das ein Glück! Aber gerade du leidest jetzt wirklich schon sehr lange unter den Folgen dieser diversen OPs. Ist das dann noch Glück? Aber was wäre die Alternative???
Ich habe grad heute ein Interview mit einem Schweizer Arzt zum Thema Neuropathien gelesen, das ich im Web gefunden habe. Offenbar leiden sehr viele nach der Chemo noch sehr lange oder sogar dauerhaft unter ziemlich starken Neuropathien. Keine schönen Aussichten! Trotzdem nehmen die Meisten das in Kauf ... wohl oder übel. Was bleibt einem schon für eine Wahl? Die Radieschen von unten betrachten???
Ich habe den Eindruck, wir befinden uns auf einer ständigen Gratwanderung ...
Trotz alledem wünsche ich dir und allen anderen einen möglichst schönen Abend, respektive eine gute Nacht!
Arsinoe, die nur kurz auf war und gleich wieder in die Federn verschwindet
Mit Zitat antworten
  #328  
Alt 05.10.2012, 14:02
aureli aureli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 541
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo ihr lieben alle,

das Wetter ist langsam zum Grausen und schlägt sich teilweise aufs Gemüt über.
Eigentlich ist es wirklich so mit der Diagnose ist nicht mehr wie es wahr .Man schlägt sich mit Behandlungen herum und hofft immer nur , hoffntlich geht es
alles gut trotz dem Scheiß.

Man denkt sich wenigstens paar Jahre das man seine Kinder aufwachsen sieht .
Dann ist man immer noch jung.

Das Gute in dem ganzen Schlamassel ist eben das sie viel machen von der medizinischen Seite her.

Wenn man dann aber erfährt das ct und alles auch nicht hundert Prozent
sicher sein an was soll man denn noch glauben.

Ich versteh deine Ängste Arsinoe und staune immer wieder wie du an die ganzen Prozeduren heran gehst.

Kampfküken was machen die Kisten ? Räumst du fleißig und Nicole
du hast ja deine Woche arbeitsmäßig geschafft.

Bin gestern mal bei meinen Kolleginnen gewesen.

Alles Liebe Grüße und lieber wieder die Sonne sehen
Mit Zitat antworten
  #329  
Alt 05.10.2012, 16:38
Arsinoe Arsinoe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.05.2012
Ort: Süddeutschland (ursprünglich Schweiz)
Beiträge: 535
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo zusammen!
Also, übers Wetter kann ich nicht klagen ... Hier ist es warm und sonnig, ein schöner Herbsttag wie im Bilderbuch. Ihr Armen!

Am Vormittag haben wir mit dem Auto das Wichtigste eingekauft. Danach waren wir noch kurz auf dem Markt und etwas essen. Sollte eigentlich nur eine Kleinigkeit sein, aber wir waren danach pappsatt.
Jetzt bin ich schon wieder extrem müde ... Werde mich wohl bald hinlegen ... Mein Leben besteht zur Zeit vor allem aus Schlafen, Schlafen, Schlafen, ...

@Aureli: 100% Sicherheit gibt es nicht und in diesem Zusammenhang erst recht nicht. Das Ganze (der menschliche Körper, die Krankheiten, ...) sind schlicht zu kompliziert. Aber immerhin gibt es heutzutage schon recht gute Untersuchungs- und Behandlungsmethoden und es wird ja ständig daran gearbeitet, sie zu verbessern. Danke für deine Worte. Ich weiss zwar nicht ganz, was du meinst - ich lasse mehr oder weniger das Ganze über mich ergehen und jammere auch ständig ... Aber tut trotzdem gut, wenn man nicht bloss als Jammertante wahrgenommen wird.
Kinder habe ich zum Glück keine. Ich denke, das würde mich sehr belasten zu wissen, dass ich ihnen Kummer bereite. Es reicht mir, wenn sich mein Liebster Sorgen macht.

Ich wünsche euch allen einen guten Start ins Wochenende!
Arsinoe
Mit Zitat antworten
  #330  
Alt 07.10.2012, 15:56
galgant galgant ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2012
Beiträge: 268
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo, ihr Lieben alle , mein Op ist nun vorrüber ich war gut 2 Wochen im Krankenhaus , da mein Stoma nicht anspringen wollte , dieser war beleidigt.Mit meinem Stoma komm ich gut zurecht . Das Beste aber ist , daß der Tumor durch die Bestrahlungen und Chemo schon tot war und somit lautet meine neue Klassifikation: T0,ypN0(0/13), yL0, yV0, ycM0, yp0,
UICC-Stadium 0.
Nun bekomme ich eine Chemo in Tablettenform ich muß die Xeloda nehmen
4-0-4 , das ganze 5-6 Zyklen, ( 2 Wochen Einnahme dann 1 Woche Pause ) , die Therapie ist gut zu machen bis auf die Übelkeit na ja dann gibts ja wieder Tropfen dagegen. Da ja ganze schon so lange geht macht meine Psyche nicht mehr mit , mal bekomme ich leichte Depressionen mal bin ich wieder gut drauf mach meine Späßchen und kann lachen. Mein Arzt meinte bei so einer Krankheit kann er die Nebenwirkungen verstehen , 1 Tag vor der OP im Krankenhauf bekam ich einen Nervenzusammenbruch ich konnte keine Medikamente mehr schlucken und war nur am heulen , zur Darmreinigung bekam ich dann nur ein kl. Fläschchen und 4 Tabletten das ging dann gerade noch , denn die Pampe mit so 4 Liter Reinigungszeug wollte ich nicht nehmen ich streikte einfach, und es ging auch anders wie man sieht.
Danke Kampfküken , daß Du an mich gedacht hast , ich hab ja auch immer an Dich und an all die anderen gedacht , Grüße und Bussi sendet Susan
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD