Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #196  
Alt 20.02.2017, 10:08
Mathias974 Mathias974 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2013
Ort: Bremen
Beiträge: 279
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hey Mathias,


dann geht es Dir ja leider genauso wie mir. Bei mir geht es jetzt aber Donnerstag auch wieder mit Chemo los. 5 FU als 24 Std Infusion, dazu Taxane und Folinsäure. Wir hatten uns das hier auch anders vorgestellt, denn eigentlich hätte ich jetzt in der MHH sein sollen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute und gute Nerven, wenn es denn nun wieder in die Chemo gehen sollte.


LG
Mathias
__________________
Gallenblasenkarzinom 06/13
pT2 pN1 (2/2) pMX L1 V1 Pn1 G2 R0

Radikal OP 07/13
6 Zyklen Gemcitabine und Cisplatin
12/15
2. Leberteilresektion Segment 6 und 7, Entfernung LK Metastasen
3/16 LK Metastasen entlang der Bauchaorta
5/16 Lebermetastase Segment 3, Gallengänge verändert
7/16 6 Zyklen Gemcitabine / Cisplatin
12/16 - 2/17 30 Bestrahlungen vom Solarplexus
2/17 - 8/17 6 Zyklen 5 FU und Docetaxel
8/17 - ? Erhaltungstherapie mit 5FU und Docetaxel, alle 4 Wochen
Mit Zitat antworten
  #197  
Alt 20.02.2017, 11:11
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 233
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Oh Mann, das tut mir für euch beide leid. Bleibt weiterhin so mutig und stark!
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #198  
Alt 21.02.2017, 16:58
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 132
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo nochmal.
Erstmal danke für eure lieben Worte.
Mathias, ich wollte dir auch schon schreiben. Das mit den Bestrahlungen hat mich echt gefreut für dich. Ist dann wirklich ärgerlich, dass daraus dann doch wieder Chemo geworden ist. Trotzdem, neues Mittel , neues Glück. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass es den erwünschten Erfolg hat.
Donnerstag geht Chemo wieder los. Erstmal 3 Zyklen Gems/Cis. Dann wieder Kontrolle ob es noch wirkt.
Irgendwie ist es für mich trotz allem aufbauend wieder was aktiv gegen den Drecksack zu unternehmen. Therapiepause war zwar schön und gut, aber das Unterbewusstsein schreit nach Möglichkeiten dem Krebs einen auf den Kopf zu geben. Mal sehen was dabei raus kommt.
Erstmal liebe grüße an alle Mitbetroffenen.
Lasst euch nicht runterkriegen.
Mathias
Mit Zitat antworten
  #199  
Alt 21.02.2017, 17:12
Mathias974 Mathias974 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2013
Ort: Bremen
Beiträge: 279
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hey mein Guter,


ich kann Dich sehr gut verstehen, dass man sich besser fühlt wenn etwas aktiv gemacht wird.
Habe natürlich ein wenig Bammel vor den Nebenwirkungen, denn die Chemo ist dann doch ein wenig härter.
Dann dürfen wir ja beide ab Donnerstag wieder auf unseren VIP Plätzen sitzen.


LG
Mathias
__________________
Gallenblasenkarzinom 06/13
pT2 pN1 (2/2) pMX L1 V1 Pn1 G2 R0

Radikal OP 07/13
6 Zyklen Gemcitabine und Cisplatin
12/15
2. Leberteilresektion Segment 6 und 7, Entfernung LK Metastasen
3/16 LK Metastasen entlang der Bauchaorta
5/16 Lebermetastase Segment 3, Gallengänge verändert
7/16 6 Zyklen Gemcitabine / Cisplatin
12/16 - 2/17 30 Bestrahlungen vom Solarplexus
2/17 - 8/17 6 Zyklen 5 FU und Docetaxel
8/17 - ? Erhaltungstherapie mit 5FU und Docetaxel, alle 4 Wochen
Mit Zitat antworten
  #200  
Alt 24.02.2017, 10:38
Benutzerbild von Pinklady
Pinklady Pinklady ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2016
Beiträge: 60
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hi Mathias,

es tut mir sehr leid, das bei dir wieder Chemo angesagt ist. Aber ich kann deine Unruhe in der Chemo freien Zeit verstehen. Mir geht es im Moment genauso. Die Angst bleibt immer im Hinterkopf.
Ich drück dir die Daumen, dass CisGem wieder den gewünschten Erfolg bringt.
Hast du eigentlich mal was von Anke gehört? Ich denke sehr oft an sie.
Liebe Grüße
Ayse
Mit Zitat antworten
  #201  
Alt 18.03.2017, 14:59
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 132
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Leute
Wollte mich mal wieder melden. Habe jetzt 1 Zyklus Cis/Gems hinter mich gebracht. War dieses mal ein wenig anders. Die NW kamen erst nach 3-4 Tagen. Kopf und Gliederschmerzen und Kribbeln b.z.w.Taubheitsgefühl in Fingern und Füßen.Insgesamt hielten die NW länger an als bei der ersten Chemo.
Der nächste Zyklus musste jetzt um eine Woche verschoben werden wegen zu niedrigen Thrombozytenwerten.
Ayse, du hattest wegen Anke gefragt. Habe leider auch nichts von ihr gehört. Habe nur gesehen, dass sie seit Ende November hier nicht mehr angemeldet war. Ich hoffe wirklich sehr, dass das nichts schlimmes bedeutet.
Liebe grüße an alle
Mathias
Mit Zitat antworten
  #202  
Alt 20.03.2017, 16:05
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 233
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Lieber Mathias,

ich wünsche dir, dass die Chemotherapie guten Erfolg zeigt und die Nebenwirkungen halten sich weiter in Grenzen.

Alles Liebe,
Fabienne
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #203  
Alt 01.05.2017, 08:45
Benutzerbild von Pinklady
Pinklady Pinklady ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2016
Beiträge: 60
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hi Mathias,
ich wollte auch bei dir kurz Hallo sagen. Ich hoffe, das die Chemotherapie bei dir weiter so gut anschlägt und die Nebenwirkungen erträglich sind.
LG
Ayse
Mit Zitat antworten
  #204  
Alt 24.05.2017, 09:13
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 132
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Leute
Wollte mich mal wieder melden. Vorletzte Woche war CT, letzte Besprechung beim Onkologen. Mehr oder weniger Stable Disease. Hier und da neues Wachstum und an anderen Stellen auch Rückgang.Eine verdächtige Stelle in der Lunge. Der Radiologe meinte, dass kann aber auch alles mögliche sein. Kann auch vom Rauchen kommen. Ja ich gebe es ja zu. Ich bin wieder bei den Zigarillos hängengeblieben. Verdammt. Aber nach dem Totalverzicht auf Alkohol gönn ich mir ja sonst nichts.
Onkologe ist wie immer sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Er sagte , vor 2 Jahren hätte er nicht damit gerechnet, dass es mir heute noch so gut geht. Er schickt das CT erstmal wieder zu dem Professor der die SIRT gemacht hat.
Jetzt erstmal Therapiepause. Muss auch sein. Die Thrombozyten sind zurzeit so ziemlich im Keller. Waren auf 9000 runter. Normalweise sollte der Wert >150000 sein. Habe auch gleich mal 2 beutel Thrombozytenkonzentrat bekommen. Danach war der Wert schon wieder bei 66000.
Jetzt geht's erstmal am Samstag für 2 Wochen nach Norwegen zum Kräftesammeln und Naturgeniessen. Die NW der Chemo haben auch schon nachgelassen. Nur das linke Bein muckt noch ein wenig. Ich gehe wie ein Pirat mit Holzbein, was mich aber nicht weiter stört.
Hoffe es euch allen gut.
Liebe grüße
Mathias
Mit Zitat antworten
  #205  
Alt 24.05.2017, 12:13
Mathias974 Mathias974 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2013
Ort: Bremen
Beiträge: 279
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hi Mathias,


freut mich zu lesen das es einigermaßen stabil ist.
Naja, wegen dem rauchen, das habe ich mir auch nie abgewöhnt und meine Ärzte wissen auch, dass die mich damit nicht mehr nerven brauchen.
Nun erhole dich dann erstmal von den Nebenwirkungen und habe eine Gute Zeit in Norwegen.



LG
Mathias
__________________
Gallenblasenkarzinom 06/13
pT2 pN1 (2/2) pMX L1 V1 Pn1 G2 R0

Radikal OP 07/13
6 Zyklen Gemcitabine und Cisplatin
12/15
2. Leberteilresektion Segment 6 und 7, Entfernung LK Metastasen
3/16 LK Metastasen entlang der Bauchaorta
5/16 Lebermetastase Segment 3, Gallengänge verändert
7/16 6 Zyklen Gemcitabine / Cisplatin
12/16 - 2/17 30 Bestrahlungen vom Solarplexus
2/17 - 8/17 6 Zyklen 5 FU und Docetaxel
8/17 - ? Erhaltungstherapie mit 5FU und Docetaxel, alle 4 Wochen
Mit Zitat antworten
  #206  
Alt 05.06.2017, 15:22
Benutzerbild von Pinklady
Pinklady Pinklady ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2016
Beiträge: 60
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Mathias,
du wirst schon wissen, was du tust bezüglich rauchen. Ich finde es schön, das dein Onkologe immer aufbauende Worte findet. Das ist sehr wichtig. Wichtig ist immer die Lebensqualität die man hat, und die besitzen wir 3 um Glück alle noch. Ich wünsche dir viel Spaß in Norwegen und erhol dich gut.
LG
Ayse
Mit Zitat antworten
  #207  
Alt 21.06.2017, 16:04
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 132
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Leute
Wollte mich mal wieder zurückmelden. Wetter in Norwegen war sehr durchwachsen, war aber dennoch ein entspanntender Urlaub.
Mein Onkologe wollte ja in der Zwischenzeit mit dem Radiologieprofessor meine weiteren Therapieoptionen besprechen. War leider nicht möglich. Der gute Mann ist gerade mit seinem halben Team von Magdeburg nach München umgezogen und hatte wohl dementsprechenden Umzugsstress, deswegen wohl nicht zu erreichen.
Deswegen hat mein Onkologe erstmal einen anderen Therapieweg vorgeschlagen. Ich nehme seit Montag Capecitabine in Tablettenform als Erhaltungstherapie. In 4 Wochen ist dann wieder US Kontrolle. Mal gucken wie das Zeugs wirkt.
Liebe grüße
Mathias
Mit Zitat antworten
  #208  
Alt 22.06.2017, 13:53
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 132
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Ich schon wieder.
Habe gerade Post aus München bekommen. Die würden wohl gerne die Sirt bei mir wiederholen. Wären wieder mehrere Termine mit Vor und Nachsorge.
Ich weiß nicht genau ob ich mir diesen Stress antun will.
Hannover -München ist doch ne ganze Ecke.
Zumal die MHH auch die Sirt durchführt.
Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen mit der MHH bezüglich Sirt gemacht? Wäre für Infos dankbar.
Will auch erstmal abwarten was mein Onkologe dazu sagt.
Liebe grüße
Mathias
Mit Zitat antworten
  #209  
Alt 26.06.2017, 17:44
Anja1984 Anja1984 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 5
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Huhu,
Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll.
Habe seit märz die Diagnose dass ich ein gallengangskarzinom habe mit metastasen auf der Leber. Bin eine 32 Jahre junges Mädel, dass dem Krebs definitiv den Kampf angesagt hat. An manchen Tagen mehr an anderen weniger. Heute ist wieder so ein kopflastiger Tag und ich hab viel niederschmetterndes im Internet gelesen. Bin froh dass ich diese Seite gefunden hab. Würde mich gern mit jmd austauschen der das ganze schon etwas länger durchlebt wie ich.
So nun warte ich erst einmal ab.
Liebe Grüße Anja 🤗
Mit Zitat antworten
  #210  
Alt 26.06.2017, 23:42
Benutzerbild von Pinklady
Pinklady Pinklady ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2016
Beiträge: 60
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hi Mathias,
freut mich, dass du einen entspannten Urlaub hattest.
Die Tabletten würden mich mal interessieren. Hatte die letztes Jahr anstatt 5 FU zur Auswahl, und habe mich für 5FU entschieden, weil ich nicht wusste, ob ich so viele Tabletten schlucken kann. Damals dachte ich aber auch, der ganze Mist würde irgendwann aufhören. Heute würde ich lieber die Tabletten nehmen.

Mit Sitz kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Ist das sowas wie bei mir damals die Pipac, wo man alle paar Wochen Chemozeug rein gesprüht bekommt?
Ich finde auch super, dass sich die Krankenhäuser selber bei dir melden. Oder meldest du dich regelmäßig bei denen? Vom KH in welchem ich war habe ich nie wieder was gehört und den versprochenen Bericht haben sie mir auch nie zugeschickt.

Nimmst du eigentlich Schmerzmittel oder kennst du Tumorfieber? Seit ca 6 Wochen fiebere ich fast jede Nacht bis zu 40 Grad. Am Anfang sind wir noch voller Panik ins Krankenhaus gefahren aber nach 2 mal Breitbandantibiotikum ging es nicht weg und es wird jetzt halt gesagt das es Tumorfieber ist. Am Anfang war das ein komisches Gefühl weiter im Bett zu bleiben, wenn man 40 Grad Fieber hat. Aber man gewöhnt sich ja an alles. Ich nehme auch Morphiumtabletten Retart 4 mg. Aber ich bin sehr klar im Kopf. Das war mir sehr wichtig.

Ich drücke dir die Daumen natürlich weiterhin und halte uns auf dem Laufenden.
Lieber Gruß
Ayse

Geändert von gitti2002 (27.06.2017 um 01:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:21 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD