Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Positive Erfahrungen und Gedanken

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.09.2015, 23:56
Schnupfenhuhn Schnupfenhuhn ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Beiträge: 52
Lächeln Wer lacht lebt länger - und ich habe überlebt!

Hallo liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

meine Art von Humor kommt nicht bei jedem gut an, schon gar nicht im Zusammenhang mit meinem Tumor. Ich habe deswegen nicht nur Freunde...

Doch mir hilft er immer (der Humor, nicht der Tumor). Ich habe einen britischen Galgenhumor, der nicht immer verstanden wird. Dann denken die Leute, ich sei wirklich so böse, obwohl ich es eigentlich nicht ernst meine.

Vielleicht liegt meine besondere Form von Humor an meiner Herkunft, denn ich komme aus England, bin aber schon als Jugendliche nach Deutschland gekommen. Da ich komplett zweisprachig bin, merkt das keiner - bis ich meinen Humor zum Vorschein bringe.

"Wer lacht, lebt länger" war schon immer mein Lebensmotto - auch schon lange vor meiner Erkrankung. Meine Zeit auf der Aufwachstation in der Klinik glich einer Übernachtungsparty unter zwölfjährigen Mädchen und das tat allen gut.

Der Moment, in dem ich meinen eigenen Tumor im Ultraschall sah, war der Schlimmste meines Lebens. Trotzdem haben wir alle im Raum so herumgeblödelt, dass wir schallend gelacht haben. Das war für mich die einzige Möglichkeit um das zu überstehen.

Wenn mich jemand darauf anspricht, dass ich seit der schweren Bauch-OP zugenommen habe oder mich deswegen sogar fälschlicherweise für wieder schwanger hält, zeige ich meine Narbe, die quer über den ganzen Bauch geht, mit den Worten: "Querstreifen machen eben dick!"

Wichtig ist, dass ich mich dabei nur selbst auf die Schippe nehme und niemand anderen. Verletzen will ich nämlich niemanden, aber lachen will ich schon!

Ich verlange nicht, dass mich dafür jemand mag, aber es hilft einfach - sorry! Dann bin ich lieber unbeliebt bei denjenigen, die entsetzt erwidern: "Darüber kann man doch nicht lachen!"

Doch kann man und manchmal rettet es sogar Leben, so wie meines. Bei mir war es nämlich ganz schön knapp.

Ich wünsche euch, dass ihr noch ganz viel lachen könnt, und dass es euch genauso viel bringt wie mir!

Euer Schnupfenhuhn

Geändert von Schnupfenhuhn (06.09.2015 um 00:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:05 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD