Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.06.2018, 13:01
MaG MaG ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2018
Ort: Südwestpfalz (Rheinland-Pfalz)
Beiträge: 5
Standard Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

Hallo,

ich wurde im Mai am rechten Hoden (Seminom Typ pT1) operiert und bekam dann ein Implantat eingesetzt. Nach anschließendem CT des Torax und des Abdomens wurden zwei vergrößerte Lymphknoten festgestellt. Die Lymphknoten haben die Größe von 1,3x2,3 cm und 1,6x1,8 cm. Mein Urologe hat mich dann in die Tumorsprechstunde in die Urologie der Uniklinik geschickt. Hier hat die Ärtzin dann festgestellt dass es sich um das Stadium IIB handeln würde und hat vorgeschlagen 3 Zyklen Chemo durchzuführen.

Einen Tag später hat die Ärtzin nochmal bei mir angerufen und gesagt dass sie das mit einem andern Artzt nochmals durchgesprochen hätte und sie gerne das CT mit von einem Radiologen demonstriert haben möchte. Sie meinte es könnte sein dass ich keine Chemo bräuchte und evtl. in 3 Monaten das CT wiederholt werden solle um zu schauen ob es eine Veränderung gibt. Das ist ansich eine gute Nachricht, jedoch bin ich ein wenig skeptisch denn es muss ja einen Grund für die vergrößerten Lymphknoten geben.

Ich möchte mir eine Zweitmeinung dazu einholen. In anderen Threads habe ich gelesen dass bei anderen betroffenen mit nur einem vergrößerten Lymphknoten eine Chemo durchgeführt wurden und ich habe bereits 2.

Ein zweites einhergehendes Problem ist dass ich unter einem niedrigen Testosteron Wert leide mit all seinen schlechten Symptomen. Mein Urologe hat mir jetzt das Mittel "Testosteron Depot Galen 250mg" verschrieben. Ich habe bereits eine Injektion (1ml) bekommen, jedoch kann ich an meinem Zustand keine Besserung festellen und die Symptome sind nachwievor vorhanden.

Gruß
MaG

Geändert von gitti2002 (16.06.2018 um 23:46 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.06.2018, 14:26
WienMartin WienMartin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2018
Beiträge: 12
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

Wie sah denn dein histologischer Befund aus? Rete Testis befallen? Größe? Tumormarker?

Grundsätzlich sollte ein guter Radiologe erkennen können, ob vergrößerte Lymphknoten direkt mit dem Tumor zusammenhängen.
Vor allem nach einer Hoden Operation mit Inguinalschnitt sind logischerweise die Lymphgefäße in der Gegend (Leiste, etc) vergrößert, klar, denn der Körper muss da gegen etwaige Entzündungen und Wassereinlagerungen ankämpfen.

Deshalb wird in den Richtlinien empfohlen, das CT vor der OP zu machen, damit man unterscheiden kann, ob die Lymphknoten bereits vor der OP bestanden oder OP bedingt sind.

Leider wurde bei mir der gleiche Fehler begangen, es wurden bds. leicht vergrößerte Lymphen gefunden, doch lt. Radiologe hängen diese mit der OP zusammen (riesen Serom und Hämatom nach OP im Hoden/Leiste).

Ich würde auf jeden Fall mit anderen Radiologen sprechen und im Notfall, wenn keine weiteren Risikofaktoren bestehen, noch eine CT nach einiger Zeit nach schieben.

Aber natürlich ist das ganze eine extreme, psychische Belastung.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.06.2018, 14:44
Derjayger Derjayger ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2017
Beiträge: 74
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

3x PEB oder Wait&See ist schon ein gewaltiger Unterschied, da kommst Du um eine qualifizierte Zweitmeinung (von einem HK-Spezialisten!) nicht herum.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.06.2018, 16:08
Schwabe66 Schwabe66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2014
Beiträge: 85
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

Hallo MaG,

ich kann kich meinem Vorredner nur anschliessen. Hole Dir kurzfristig eine Zweitmeinung.

Link: https://www.zm-hodentumor.de/zmz-aerzte.html

Evtl. könntest Du ein MRT machen und das dann bewerten lassen.


Alles Gute Dir

Gruss Schwabe
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.06.2018, 17:32
MaG MaG ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2018
Ort: Südwestpfalz (Rheinland-Pfalz)
Beiträge: 5
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

Danke @Schwabe66!

Leider sind die Ärzte auf der Liste Saarland genau die Ärzte an dem Krankenhaus an dem es immo hängt und welches jetzt zurück rudert und abwarten will.

MRT wäre eine Möglichkeit, jedoch fehlt mir hier das Wissen, was man hier feststellen könnte. Wenn die Lymphknoten nicht direkt mit dem Tumor zusammen hängt was ist dann das Problem? Eigentlich fühle ich mich ja gut. Habe etwas Bammel dass das doch Krebs ist und man versäumt frühzeitig etwas zu tun.

Gruß
MaG
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.06.2018, 19:15
Golsen Golsen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 174
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

Wie lange war die Differenz zwischen OP und der Bildgebung mit den vergrößerten LKs?

Meine Ärzte hatten gesagt, dass man eigentlich erst frühestens 4 Wochen nach der OP Bilder machen sollte, weil sonst das eben unklar ist, ob ein Tumor oder die OP vergrößerte LKs erzeugen.

Wie sehen die Tumormarker aus?

Ansonsten, kannst du dich auch erstmal per E-Mail oder über deinen Urologen an das Zweitmeinungszentrum wenden (würde ich auf jedenfall tun). Ob es nötig wird, irgendwo hinzufahren, kommt dann im Gespräch raus. Ich denke oftmals ist es gar nicht nötig, außer für eine Spezialoperation. Von daher ruhig das Zweitmeinungszentrum per E-Mail kontaktieren.
__________________
Diese Seite dient als mein persönliches Krebstagebuch und soll Hilfestellung zum Thema Hodenkrebs geben: https://krebskrampf.de/
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.06.2018, 21:01
MaG MaG ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2018
Ort: Südwestpfalz (Rheinland-Pfalz)
Beiträge: 5
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

Danke @Golsen!

Die OP war am 18. Mai und das CT war am 6. Juni. Die Tumormarker waren vor der OP und sind nach der OP unauffällig. Ist halt so eine Sache für mich, wenn die Lymphknoten nicht vom Hodenkrebs vergrößert sind, von was sonst? Was steckt ansonsten in mir drin? Welchen Grund hat es dass die Lymphknoten vergrößert sind.

Kannst du mir die Emailadresse zukommen lassen von dem Zentrum?

Grüße
MaG
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.06.2018, 21:12
Golsen Golsen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 174
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

Hallo MaG,

steht eigentlich alles im Link von Schwabe66, der hat hier ja schon gute Vorarbeit geleistet

1. Falls du einen festen Urologen hast, würde ich den fragen, ob er das alles ins Portal hochläd, dann bekommt er automatisch eine Antwort. Ich denke diesen Weg sollte man als erstes testen. Der Arzt kann einen Zugang über den Login beantragen: https://doku.zm-hodentumor.de/

2. Wenn du keinen festen Urologen hast oder er sich nicht auskennt, würde ich selbst die Leute anschreiben. Hier sind die E-Mails, der einzelnen Ärzte: https://www.zm-hodentumor.de/zmz-aerzte.html

3. Falls du Fragen zu Namen hast, kannste ne PM schreiben.
__________________
Diese Seite dient als mein persönliches Krebstagebuch und soll Hilfestellung zum Thema Hodenkrebs geben: https://krebskrampf.de/
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.06.2018, 10:57
Elisabethh.1900 Elisabethh.1900 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2009
Beiträge: 2.196
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

Lieber MaG,
du schriebst:
Zitat:
Was steckt ansonsten in mir drin? Welchen Grund hat es dass die Lymphknoten vergrößert sind
.

Nach einer Operation benötigt der Körper eine bestimmte Zeit, um die Folgen zu verarbeiten, dadurch können die Lymphknoten geschwollen sein.
Der menschliche Körper ist erst einmal selbst bestrebt, sich zu regenerieren, sonst würde keine Wunde heilen.

Es kann also sein, dass durch die Operation die Lymphknoten geschwollen sind, da hilft erst einmal abwarten, bis die Heilung weiter fortgeschritten ist. Um es genau zu wissen, müßte so ein angeschwollener Lymphknoten entfernt werden oder man müßte Gewebe gewinnen, z.B. durch eine Punktion unter MRT-Kontrolle. Danach wird es beim Pathologen untersucht. Es ist wichtig, gemeinsam mit den behandelnden Ärzten die Situation richtig einzuschätzen.

Ich verstehe, dass Dich der Befund sehr beunruhigt, bei der Suche nach einem Spezialisten kann man sich auch an den Krebsinformationsdienst wenden, diese Einrichtung hat eine eigene Webseite und kostenlose Telefonauskunft(aus dem Festnetz in Deutschland).

Herzliche Grüße,
Elisabethh.

Geändert von Elisabethh.1900 (17.06.2018 um 14:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.06.2018, 21:17
oli oli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 288
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

Hi,

wie groß war denn dein Primärtumor? Hattest du Lymph oder sonstige Gefäßeinbrüche?

2,3 cm ist schon eher nicht so klein und für einen geschwollenen Lymphknoten eher schon an der Grenze. Unabhängig davon kann KEIN Arzt ohne Biopsie sicher sagen, was mit den Lymphknoten ist. Ich an deiner Stelle würde ein Vergleichs MRT anstreben (und das auch in der Nachsorge durchziehen).

Erst in einigen Wochen wird das dann wohl definitiv aussagekräftig sein :-/ Sch... Situation.

Gruß
Oli

Geändert von gitti2002 (17.06.2018 um 21:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 18.06.2018, 16:09
MaG MaG ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2018
Ort: Südwestpfalz (Rheinland-Pfalz)
Beiträge: 5
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

Hi Oli,

der Primärtumor war 2,1 cm groß und es waren keine Gefäßeinbrüche zu erkennen.

Ich habe jetzt mal Prof. Dr. Schr.... um eine Zweitmeinung gebeten. Mal schauen was dabei raus kommt.

Gruß
Markus
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.06.2018, 22:53
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 286
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

Hi,

das kann Dir kein Arzt der Welt 100%ig sagen ohne Biopsie. Welche LK sind den vergrößert? Sind es die üblichen LK-Stadionen beim HK?

Ich denke, dass man - um 100%ig sicher zu sein - nochmals eine Kontroll-MRT machen sollte im Abstand von 2 - 4 Wochen. Sollten den LK dann größer geworden sein, ist die Lage klar.

Hast Du andere Symptome? Blutbild Leukozyten, Blutsenkung, CRP?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.06.2018, 07:28
Golsen Golsen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 174
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

Ist bei einem seminon nicht auch ein PET CT möglich? Damit kann man Krebs auch recht gut erkennen ohne rumzufuchteln.
__________________
Diese Seite dient als mein persönliches Krebstagebuch und soll Hilfestellung zum Thema Hodenkrebs geben: https://krebskrampf.de/
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.06.2018, 12:57
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 286
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

PET-CT hilft hier wohl wenig. Zum einen sind die Läsionen recht klein, zum anderen würden auch entzündlich veränderte LK aufleuchten.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.06.2018, 12:59
Golsen Golsen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 174
Standard AW: Seminom mit vergrößerten Lymphknoten

Oh okay, danke für die Richtigstellung Toby
__________________
Diese Seite dient als mein persönliches Krebstagebuch und soll Hilfestellung zum Thema Hodenkrebs geben: https://krebskrampf.de/
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:44 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD