Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für junge Krebsbetroffene (U25-Forum)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 30.11.2012, 06:59
sunset sunset ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 166
Standard AW: Er will nicht kleiner werden

Hallo Tannenzapfen;

mir geht es eigentlich ganz gut War nur etwas imnstress in sachen schule und arbeit.
Und am organisieren;wann und wo ich meine neuen termine machen soll.
Wie geht es dir?
lg
__________________
und nun heißt es wohl mal wieder kämpfen
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 10.01.2013, 16:10
Simone17rübl Simone17rübl ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: München
Beiträge: 3
Standard AW: München

Hallo
Ich bin 22, aus München und an einen Gehirntumor erkrankt (medulloblastom)
Sehr selten in meinem alter aber alles is gut verlaufen!
Erzähl doch von dir
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 13.07.2013, 22:11
Lisa95 Lisa95 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2013
Beiträge: 5
Standard AW: München

Hey😊 das Thema ist zwar schon etwas älter aber ich meld mich trotzdem mal😉
Ich bin 17, aus dem Münchner Süden und habe ein weichteilsarkom im Oberschenkel.
In welcher Klinik seid ihr zum behandeln ?
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 10.12.2013, 14:17
Peter777 Peter777 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 30
Standard AW: München

hi
bin 20, bekam mit 19 Leukämie. Naja jetzt ist dann das Gröbste überstanden nach einem ... Jahr.

Was schade ist, dass sich hier viele anmelden, einen Beitrag zu sich schreiben und sich dann nie wieder melden. Wär doch toll wenn es hier auch Leute geben würde die Ihre Therapiephase so als Blog schreiben würden.
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 15.03.2014, 10:56
Lisa95 Lisa95 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2013
Beiträge: 5
Standard AW: München

Das kannst du gerne machen Peter ^^ ich war auch seit einigen Monaten nicht mehr hier. Ganz einfach weil ich die Krankheit verdrängen und mich nicht mehr damit befassen wollte was jetzt leider nicht mehr geht. Ich finde es nur schwierig das du verurteilst wie jemand damit umgeht, is doch jedem seine Sache😉
Mit Zitat antworten
  #81  
Alt 16.03.2014, 12:43
Peter777 Peter777 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 30
Standard AW: München

Wieso kannst du es nicht verdrängen? Hört sich nicht gut an.. :-(

Mir geht es genauso, ich möchte auch nicht berühmt damit werden wie manche, Youtube Videos, Zeitung, etc.

Aber gerade hier im Forum, wer sich hier anmeldet und schreibt "verdrängt" die Krankheit doch nicht, oder? Verdrängen, ignorieren wäre sich überhaupt nicht damit zu beschäftigen. Das versuche ich zumindest außerhalb dieses Forums.
Nur jemand, der neu erkrankt sucht im Internet nach Beiträgen und Erfahrungen. Ich selbst habe zu meiner Krankheit welche Gefunden, aber es gibt denke ich viele Krankheiten, zu denen es keine Erfahrungsberichte gibt!?

Verurteilt habe ich niemanden? Ich überlasse es ja jedem..
Ich selbst werde auch keinen Erfahrungsbericht schreiben, da es schon einen gibt. Aber ich war dafür dankbar, weil es mir Hoffnung gab. Und ein Bericht von jemand der es schon erlebt hat ist besser als ein Eintrag bei Wiki.
Das meinte ich.
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 11.01.2017, 17:18
sunset sunset ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 166
Standard 30.1 OP Nummer 7

Hallo ihr lieben,
irgendwie bin ich schon wieder in diesem Forum unterwegs. Warum, ja irgendwie konnteh die letzten Monate alles gut unterdrücken. Aber nun ist es am 30.1 so weit. Ihc habe meine 7te OP in Sachen Tumor, aber OP Nummer 5 wo ich auf einen histologischen Befund warten darf. Diesmal habe ich einen Knoten/Tumor im Oberschenkel, laut Bilder weiß man was es NICHT sein kann, aber man weiß nicht was es ist. Ist doch auch irgendwie schön.....
Ich habe vor der OP mehr Angst, als vor der Hirnop und Brustop, warum kann ich nicht mal genau sagen. Vlt ist der Grund einfach so, ich kann danach erstmal nicht so richtig laufen wie ich möchte und so. Ich weiß nicht. Ich muss wegen der OP mein studium verlängern und das gast mich richtig an. Und irgendwie, heißt es noch eine Tumorkontrolle mehr im Jahr, das Jahr hat zwar nur 12 Monate aber irgendwie, bekomm ich die schon voll mit Arztterminen.

Nachdem ich am Montag meine Überweisung abgeholt habe für die OP, spielt sich das ganze Kopfkino ab und zwar auf aller höchsten Nivau, obwohl ich ja eigenlich Fachfrau bin in sachen solcher OPs. (Klingt irgendwie hart),

Mittlerweile schlägt es auf dem Magen, so dass ich morgens frühstücke und abends nichts mehr essen kann, da mir irgendwie der Hunger abgekommen ist, und ich schlaf gefühlt auch keine Nacht mehr durch.
Aber bald ist ja der 30 und dann ist das auch rumm und dann kommen im Februar die KOntroll Termine für alle anderen Tumore.

Das ist doch alles mist. Wie geht ihr in solchen Situationen um?
__________________
und nun heißt es wohl mal wieder kämpfen
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 22.07.2017, 09:38
sunset sunset ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 166
Standard Bachelorarbeit und plötzlich A

Eigentlich sollte da nicht a sonder Angst stehn

Hallo ihr lieben,

so irgendwie kenne ich das ja mrt termine und so.

Aber aktuell schreibe ich meine Bachelorarbeit von der Uni und habe die abgabefrist auch schon verlängern können da ich eine Umrage hatte.

Nun kommt es aber was ich noch nie so wirklich hatte ich habe in 5 Wochen meinen Kontrolltermin (einen von vielen MRts) und hab irgendwie voll Panik, dass wieder was raus kommt.

Was macht ihr bei den *bösen* Gedanken.

lg
__________________
und nun heißt es wohl mal wieder kämpfen

Geändert von sunset (22.07.2017 um 15:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 22.07.2017, 15:13
Daisy1979 Daisy1979 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2014
Ort: Heidelberg
Beiträge: 31
Standard AW: Bachelorarbeit und plötzlich A

Hallo!
Einfach nicht verrückt machen lassen, bzw. sich klar machen, dass selbst man auch mit einem schlechten Ergebnis irgendwie klar kommen wird, bzw. dass man dann halt dementsprechend mit der Krebstherapie darauf reagiert.
Und Du kannst ja versuchen, dich mit der Bachelorarbeit nicht so arg unter Druck setzen zu lassen. Ich habe für meine Bachelorarbeit im Endeffekt 9 Monate gebraucht. Letzten Sommer habe ich angefangen, in diesem Frühjahr erst abgeben, ich habe die X-te Verlängerung bekommen, weil krebstechnisch immer wieder etwas dazwischen kam und dann im Winter auch noch der plötzliche Tod meines Vaters. Die zuständigen Mitarbeiter im Prüfungsamt meiner Uni hatte immer für alles sehr viel Verständnis!
Alles Gute!
Grüße!
Daisy
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 28.07.2017, 16:55
sunset sunset ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 166
Standard AW: Angst

Hallo Daisy1979,

vielen Dank für deine Worte, da fühlt man sich ja dann doch nicht so verlassen, wenn es andren auch so geht/ging.


lg
__________________
und nun heißt es wohl mal wieder kämpfen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD