Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Weichteiltumor/-sarkom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #136  
Alt 18.06.2006, 20:55
Benutzerbild von sywal
sywal sywal ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2006
Ort: Wien
Beiträge: 216
Standard AW: Liposarkom und Schilddrüse? Bitte melden!

Hi Nadja,
beruhigt mich enorm, daß der Koch doch seinen Beruf gut gelernt hat. In der heutigen Zeit ist dieser Beruf, noch dazu in einem "Gesundheitshaus", sicher schwieriger geworden. Habe die verschiedensten Küchen ausprobiert, es gibt kaum eine welche ich total ablehne.
So sind die Menschen eben verschieden. Blaue Forellen , wenn wer blau sein darf dann ich, nicht die Forelle . Gibt es bei euch auch die Steckerlfische, die am Holzkohlengrill langsam dahinbräunen? Die mag ich. Sonst esse ich nur "grätenfrei", weißes Fleisch und es darf kein "Fluchtfisch" sein. Aber immer mit Zitrone.

Na, da würdest Du aber gucken, wenn am Teller Rahmgemüse mit Nudeln liegen
Ich esse Kartoffel, bei uns Erdäpfel, nicht jeden Tag aber doch sehr gerne. Heurige mit Petersilie und Butter, da brauch keine Beilage dazu. Spaghetti jeglicher Art habe ich auch am Speiseplan.

Jaaaaaaaaaaa, belohne Dich ausgiebig. Nach 7 Wochen Schwerarbeit stehen Dir zumindest Perlohrstecker zu. Hast Du sie schon einmal in der Hand gehabt und gefühlt?

Das wird sicher ganz lustig, denn die Großsorgen haben wir dann hinter uns und auf die kleinen - die lassen wir zu Hause.

Liebe Grüße Sywal

PS: Morgen gehe ich wieder einmal in "die" Spitzenklinik zur Schilddrüsenkontrolle. Plauderte ein bißchen mit der Sprechstundenhilfe meiner Hausärztin, die Assistentin wußte gar nicht, daß es Pulver gegen Überfunktion gibt. Hat sie noch nie verschrieben. In dieser Klinik, wo ich morgen hingehe, werden immer gleich die Schilddrüsen herausoperiert. Mich lassen sie ja im Moment damit in Ruhe. Werde aber versuchen etwas über das Zuckermittel bzw. den Zusammenhang mit Liposarkomen herauszubekommen.

Geändert von sywal (18.06.2006 um 21:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #137  
Alt 20.06.2006, 09:03
Nadja
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Liposarkom und Schilddrüse? Bitte melden!

Hallo Sywal,

was bitte sind "Steckerlfische"? Meinst du sowas wie gegrillte Makrele?

Der Begriff "Fluchtfisch" ist mir ebenfalls nicht bekannt. Es gibt Friedfische, wie z.B. den Karpfen und Raubfische wie z.B. den Hecht. Ich nehme an, du meinst ersteres?

Die Sache mit meiner Schilddrüse ist auch immer noch komisch.
Mein Hausarzt hat mir ja nach dem negativen Ultraschall ein Kombipräperat gegeben mit 100/150 Thyroxin/Jod. Davon nehme ich täglich 2 Stück seit April. Trotzdem hatte ich bei der Blutuntersuchung am 11. Mai etwas erhöhtes Thyroxin (T4) und deutlich zu niedirges Trijodthyronin (T3).
Ich hab jetzt gebeten, das nochmal zu checken, schließlich sind bald 7 Wochen vergangen.

Na klar hab ich die Perlohrstecker in der der Hand gehabt ;-)

Aber momentan hab ichkeinen Kopf mehr dafür...du weißt ja warum

LG und schönen Tag,

Nadja
Mit Zitat antworten
  #138  
Alt 20.06.2006, 16:56
Benutzerbild von sywal
sywal sywal ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2006
Ort: Wien
Beiträge: 216
Standard AW: Liposarkom und Schilddrüse? Bitte melden!

Hi Nadja.
War vor vielen Jahren das letzte Mal in einem Schwimmbad. Heute war ich in der Abteilung Sonnenbad - konnte mich nicht mehr erinnern, daß man da müde rausgeht. In's Wasser gehe ich einstweilen noch nicht, wegen der Kruste. Die ist noch fest und steif am Oberschenkel.

Jetzt mein Schatz zu Deinen Schmerzen. Habe die beiden Links sorgfältig durchgelesen. Hast Du jemals ein TENS-Gerät ausprobiert? Das sind kleine Reizstromgeräte, in etwa so groß wie eine Zigarettenschachtel, mit Elektroden. Sie wurden ganz bestimmt, vielleicht werden sie auch noch, von der Pflichtkasse bezahlt. Der Einsatz ist vielfältig, würde Dir unbedingt empfehlen mit Deinem Orthopäden darüber zu sprechen. Wenn er sich ablehnend äussert bitte frage ihn nach dem medizinischen Grund! Bei manchen Ärzten fallen diese Geräte unter "Placebo" obwohl sie, in größerem Format, in der Physikalischen seit Jahrzehnten etabliert sind.

Ja, Steckerlfische sind gegrillte Makrellen, manchmal sind das aber auch irgendwelche kleineren Fische auf einem Steckerl (Stab) gegrillt. Der Fluchtfisch ist der aufgeregtere Teil der Fische, er ist dauernd auf der "Flucht", z.B. die Forelle. Habe das von einer dipl. Ernährungsberaterin, aber das damals nicht hinterfragt. Denke mir daß das, im Vergleich zu den Lebend-Tierexporten durch Europa, mit den "Angst/Streß"hormonen der Tiere zusammenhängt. Sonst müßte das ja ein durchaus gesundes, weil gut trainiertes Fleisch sein.

In der Schilddrüsenambulanz ist es drunter und drüber gegangen. Da ich noch einen anderen Termin wahrzunehmen hatte bin ich mit einem Ersatztermin in 3 Monaten gegangen. Ist ohnehin für die Füße. Wenn ich mich einmal einer OP unterziehen muß, sowieso nicht in dieser Spitzenklinik, in der sie mir 2004 den Metastasenverdacht mittels "Inzision" (Tumor wird in der Mitte durchgeschnitten) und nicht mit vereinbarter Exzision entfernt haben, und ich bis heute "offiziell" auf den Befund warte. Hatte aber ein privates "informelles" Telefonat mit der Histologin des Hauses und mir das selbst erledigt.

Nun zu Deiner Schilddrüse. Wäre kein Wunder wenn Du neu eingestellt werden müßtest. Brauch Dir ja nicht zu sagen, daß das dann auf längere Zeit kontrolliert werden muß. Egal ob mit zu viel oder zu wenig Schilddrüsenhormonen, mit beidem reagiert man z.B. auf die Umwelt etwas empfindlicher.

Die Perlohrstecker kannst Du ja am letzten Tag auch noch kaufen, vergiß das aber nicht, sonst sitzt Du zu Hause und ärgerst Dich daß Du nicht "zugeschlagen" hast. Denke, wenn es Dir besser geht, solltest Du Dir wirklich die Freude machen.

Liebe Grüße Sywal
Mit Zitat antworten
  #139  
Alt 21.06.2006, 11:38
Nadja
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Liposarkom und Schilddrüse? Bitte melden!

Hallo Sywal,

na wenigstens hast du "Schwimmbadluft" geschnuppert!


Ja, ich hab ein TENS Gerät auf dem Zimmer...Wirkung sehr wenig, meistens vertrag ich schon bei 30 den Strom nicht mehr.

Also Fluchtfische werden wohl hauptsächlich Fische sein, die sich nicht räubersich ernähren, denn solche Fische haben von Natur aus weniger Freßfeinde.Aber lecker sind sie alle, sogar der Hecht neulich


Die haben dir einen Tumor durchgeschnitten? Gehts noch? "Inzision" hab ich noch nicht gehört, bei mir steht immer PE (Probeexzision).

Ja, Anfang nächster Woche tu ich mir irgendwas Gutes...ich muß nur noch überlegen, ob ich das vor oder lieber nach der Abschlussuntersuchung machen will ;-)

Und Freitag nach dem Zirkus im Krankenhaus gibt wieder Bananesplit...da kann ich mich wenigstens drauf freuen, und der Termin bekommt einen positiven Beigeschmack *griiiinnnssss

LG, vielen Dank und schönen Tag,

Nadja
Mit Zitat antworten
  #140  
Alt 21.06.2006, 13:14
Benutzerbild von sywal
sywal sywal ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2006
Ort: Wien
Beiträge: 216
Standard AW: Liposarkom und Schilddrüse? Bitte melden!

Hi Nadja.
Die Wirkung des Reizstromes beginnt erst etwa ab der 20. Behandlung interessant zu werden!!!!!!! Es kann auch zu Erstverschlimmerungen kommen - als Weg zur Besserung.

Habe größten Respekt vor den Schmerzen die Du aushalten mußt, aber bitte laß nicht gleich den Kopf hängen, wenn z.B. diese "Langzeittherapie" nicht gleich wirkt.
Bitte Dich nochmals mit dem Orthopäden, z.B. bzgl. der 30 und ab wann eine Besserung eintreten kann zu sprechen. Hattest Du zur Anwendung eine Einschulung? Das ist, auch wenn's klein ist, ein medizinisches Gerät, die Therapie gehört sorgfältig geplant!!!

Sag ich ja, die in der Spitzenklinik haben (nicht alle, die Histologin z.B. nicht, sie konnte meine Befürchtungen sofort nachvollziehen) einen festen Vogel der Gattung Lemmergeier! Aufgrund des "guten Rufes" habe ich vorsorglich AUSSCHLIESSLICH UND SCHRIFTLICH eine Exzision erlaubt, es sei denn, der Schließmuskel wäre gefährdet gewesen. Das war er aber nicht! Und dann noch am Klinik-PC manipulieren (kann ich nachweisen). Da leuchten bei mir alle Lämpchen auf rot (Vorsicht!!) wenn ich durch die Eingangtüre der Klinik gehe.
Aber, ich befinde mich da in guter Gesellschaft. Als ich einem Gespräch lauschte hörte ich, daß z.B. ein Mann neben mir nochmals operiert werden muß. Warum, fragte er, haben die das nicht gleich ganz herausgenommen? Na was glaubst Du, die schneiden immer nur die Hälfte heraus

Bezüglich Bananensplit - 1 großer Löffel Schlagsahne mit Schokosauce gehört bitte mir, darf'st ihn einstweilen für mich essen. Gut aufheben!!!

So für heute ist Internetschluß, melde mich morgen in alter frische wieder. Bleib bis dahin bitte schön brav und geduldig.

Sywal
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:56 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD