Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.12.2011, 06:56
Eury Eury ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2011
Beiträge: 1
Frage Wie lange dauert es bis HPV nicht mehr ansteckend ist?

Hallo allerseits.
Hab ein Problem. Und zwar hat mir meine Exfreundin verschwiegen dass sie HPV hat. Sie rückte erst nach 6 Monaten mit der Sprache raus. Wir trennten uns im Oktober und jetzt habe ich jemanden kennen gelernt mit der es bald ernst werden könnte. Ich war beim Urologen und habe mich erkundigt wie ich verhindern kann dass ich sie anstecke. Seine Aussage: Sie brauchen sich keine Gedanken zu machen, HPV ist nur über Feigwarzen die wässern übertragbar. Und da sie keine haben, ist alles in Ordnung weil die Incubationszeit für die Warzen vorbei ist. Außerdem muss es nicht sein dass sie sich infiziert haben.

Es handelt sich bei dem Virus den ich mir vlt. eingefangen hab um einen der High Risk HPV Viren 16 oder 18, da mir meine ex erzählt hat dass diese Gebärmutterhaskrebs hervorrufen können. Sie hat mir vor 3 Wochen geschrieben dass ihr letzter HPV Test negativ war und dass ich mir deswegen keine sorgen mehr machen sollte.

Also das was der Arzt sagt und das was sie schreibt passt irgendwie nicht zu dem was ich im Internet über die 16er und 18er Viren gelesen habe. Hab ein schlechtes Gefühl und Angst dass ich jemanden infizieren könnte.

Jetzt habe ich ein paar Fragen:

1. Hat mein Arzt recht oder liegt er falsch?
2. Wie lange sind die Vieren möglicherweise gefährlich?
3. Was bedeutet die Infektion für mich?
4. Sind die Vieren bei Menschen über 30 gefährlicher als bei jüngeren?
5. Kann ich als Mann zu einer Frauenärztin gehn um Informationen zu erhalten?
6. Kann durch küssen HPV so übertragen werden dass nicht mehr geimpft werden kann?

Würde mich über eine Antwort freuen von jemanden der sich damit auskennt und mir weiterhelfen kann. Danke schonmal!
Gruß Eury.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.12.2011, 07:20
Benutzerbild von tiffany
tiffany tiffany ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2007
Beiträge: 2.618
Standard AW: Wie lange dauert es bis HPV nicht mehr ansteckend ist?

Hallo eury,

Feigwarzen, werden von den low risk Typen der HP Viren verursacht. Krebsvorstufen+GMH Krebs, von den high risk Typen. Wobei es viel mehr high risk Typen gibt wie 16 und 18! Eine low risk Ansteckung kann auch erfolgen, ohne das sich die Feigwarzen öffnen.

80% der Eerdbevölkerung, macht in ihrem Leben eine Infektion mit den HP Viren durch. Kondome schützen leider nur zu 60%. Da es sich bei der HPV Infektion um eine Kontaktinfektion handelt.

Ein HPV Test, ist eine reine Privatleistung. Es sei denn, man hat Krebsvorstufen. Dann zahlt die Kasse den Test zu mindestens 1 mal im Jahr oder nach OP´s, die dazu dienen die Krebsvorstufen zu beseitigen und nach ermessen des Arztes.

HP Viren, können auch Mandel und Rachenkarzinome verursachen. Ich kann dir leider nicht sagen, wie hoch die Ansteckungsgefahr ist beim küssen.

Ob und wie schnell ein HP Virus beseitigt wird, hängt ganz allein vom Immunsystem ab. In den meisten Fällen, geling es dem Immunsystem die Viren zu beseitigen. Denn nur bei 3% der Frauen mit einer high risk Infektion, kommt es zu Krebsvorstufen.

Der HPV test, geht erst ab einer bestimmten Anzahl von Viren auf positiv. Alles was dadrunter liegt, wird als negativ gewertet.

Hoffe, ich konnte dir helfen?!

LG
__________________
26.8.04

Geändert von tiffany (19.12.2011 um 07:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ansteckung, hpv


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:37 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD