Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Hormontherapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #106  
Alt 14.09.2010, 15:32
Gioia1706 Gioia1706 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 5
Pfeil AW: Nebenwwirkungen von Arimidex

Hallo ihr lieben,

ich nehme Arimidex jetzt seit zwei Wochen, vorher nahm ich Aromasin. Bekam furchtbaren Haarausfall und Knochenbeschwerden. Bin total schlapp, hab Knochenbeschwerden ohne Ende, Schwindel und Kopfschmerzen. Ich bin 34 Jahre, hatte mit 28 meine ersten drei OP´s und 2009 einen Rückfall...aber im Moment bin ich am Überlegen ob ich die Medis nicht absetze...ich fühle mich nicht wie 34, sondern wie 80! Hab aber Angst, dass der Krebs wiederkommt...was könnt ihr mir raten???

Gruß an alle

Geändert von Gioia1706 (14.09.2010 um 20:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 13.10.2010, 19:08
Benutzerbild von Gabi 35
Gabi 35 Gabi 35 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2006
Ort: Isernhagen
Beiträge: 27
Standard AW: Nebenwirkungen von Arimidex

Hallo Gioia, und auch ein Hallo an all die anderen "Mädels"


Ich kann Euch nur raten Euche eine zweite Meinung bei einem Oberarzt / Professor oder eine BK Klinik einzuholen. Ich werde nun die Arimidex noch zuende nehmen und habe durch Prof. Lück hier aus Hannover das ok bekommen, das die Nebenwirkungen schon nicht überhand nehmen sollten. Und wenn es so ist, das es dann auch mit dem "alt bewährten TAM" gut weitergehen kann ohne das man Ängste haben muss wieder krank zu werden.

Aber entscheidet selbst!
Leider sind das wieder mal die Pharmaindustrien die am meisten an dem Medikament verdienen ( ja, ich sehe es so, das ist meine Meinung! Für alle geschrieben, die sich daran stören ! an meinem Satz )

Ich gehe auf TAM zurrück und hoffe, das ich dadurch wieder mehr Lebensqualität wieder bekomme. Meine Geschicht habe ich mal zusammen geschrieben:

Ich habe nach meiner OP 2006 / Chemo / Radiatio/ Antikörpertherapie und auch mit Zolaex mich dann 2008 entschieden für Eierstock ex, Ich komme damit gut klar und muss nicht alle 4 Woche laufen und spare dann auch immer die Zuzahlung. Danach dann weiter mit TAM dann nach der Umstellung im letzten Jahr auf Arimidex habe ich auch diverse Nebenwirkungen, Extrem Gelenke Probleme, Haarausfall, Kapaltunnel, wieder vermehrt Hitzewallungen, extreme Schlafstörungen, Deppressionen und Abgeschlagenheit trotz ausreichender Ruhe. Leider habe ich auch seit der Umstellung den 4 ten Hörsturz gehabt und nun wurde gesagt es sei der Morbus Meniere. Der auch bei einer Veränderungen des Stoffwechsel- und Hormonhaushalt zustande kommt., Habt Ihr da auch bereits Erfahrungen oder Probleme mit gehabt ?

Ich wünsche Euch alles Liebe und Gute und von kir, Gabi


Warum werden wir auch noch mit einem solchem Medikament bestraft, war es nicht schon ausreichend was wir mitgemacht haben
Ich habe gehofft auch wieder "normal" weiter leben zu können und nicht mit 39 schon wie nen Abwrackmodell behandelt zu werden.

DANKE AN ALLE DIE GELD AUS DER KRANKHEIT KREBS SCHLAGEN!!!
DAFÜR ..
__________________
"Alles kommt weniger schlimm, wenn man mit allem rechnet"

Meine im Krebskompass verfassten Beiträge und Gedichte (Urheberrecht) dürfen in anderen Foren, oder HP’s nicht ohne meine persönliche Zustimmung kopiert oder veröffentlicht werden.
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 17.05.2011, 09:32
Gioia1706 Gioia1706 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 5
Standard AW: Nebenwwirkungen von Arimidex

Vielen Dank für Deine Antwort, ich werd mal nachhören! Weil eins weiß ich so geht es auch nicht weiter!
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 25.06.2011, 00:24
Margret2959 Margret2959 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 9
Standard AW: Nebenwwirkungen von Arimidex

Hallo ihr Lieben,

ich hätte eine Frage: nimmt jemand Tamoxifen oder Arimidex länger als
5 Jahre? Bin 2004 erkrankt, habe zuerst Tamoxifen bekommen und bis heute nehme ich Arimidex.
Überlege das Medikament aber kann mich nicht wirklich entscheiden.

Mein Arzt befürwortet die längere Einnahme.

Wer hat schon Erfahrungen damit?
Mit Zitat antworten
  #110  
Alt 28.09.2013, 22:26
dreavienna dreavienna ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2013
Ort: Wien
Beiträge: 25
Standard AW: Nebenwwirkungen von Arimidex

hmmm letzter Beitrag aus 2011?
nimmt hier wirklich ausser mir niemand mehr arimidex?

ich muss arimidex nehmen, da ich während der chemo eine Thrombose bekommen habe und alle anderen antihormone thormbosen fördern

aber an den Nebenwirkungen hat sich bei arimidex andscheinend seit 2004 nichts geändert

Nehms seit 3 Monaten und die Gelenkschmerzen in den Händen haben sich ziemlich rasch ergeben...

geht's noch jemanden so?

achja, lt. meinem Arzt soll ich 7 jahre lang arimidex nehmen....
Mit Zitat antworten
  #111  
Alt 02.10.2013, 08:14
Ilse Racek Ilse Racek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 3.420
Standard AW: Nebenwwirkungen von Arimidex

@Dreavienna


nun bin auch ich erstaunt, dass Dir bisher noch niemand geantwortet hat, aber vielleicht sehen viele durch die AntihormonTherapie Betroffene sich in anderen Threads ausreichend vertreten

Nicht nur im Zusammenhang mit den Nebenwirkungen hat die Dauer der Einnahme von Aromatasehemmern (beispielsweise Aromasin, Arimidex und Femara) immer wieder Fragen aufgeworfen.

Einige meiner Beschwerden sind - nachdem ich die AHT nach über 7 Jahren beendet hatte - besser geworden, aber Manches ist geblieben und wird durch mich unter "Alterserscheinungen" eingeordnet

Die Einschätzung, über welchen Zeitraum man Aromatasehemmer nehmen soll, ist wohl seit Jahren bei Fachleuten umstritten......als ich von Tamoxifen zu Aromasin wechselte, waren 5 Jahre "Standard" und 10 Jahre in der Diskussion.

Ich treibe täglich - und seien es auch nur 20 Minuten - gemäßigten Sport und arbeite nicht mehr ganz so viel wie früher ..... so halte ich wohl u.a. auch meine Arthrose einigermaßen in Schach


__________________
Ilse
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arimidex:.....viele Fragen Liz M Brustkrebs 40 10.02.2006 11:45
Tamoxifen danach Arimidex Martha Brustkrebs 3 07.11.2005 11:46
Wiederauftreten des Taubheitsgefühls- Arimidex? Brustkrebs 5 17.11.2004 17:02
Femara oder Arimidex Brustkrebs 7 18.09.2004 19:51
Arimidex oder Tamoxifen??? Brustkrebs 2 08.05.2003 22:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD