Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 21.09.2012, 00:12
Benutzerbild von Waldbaer Foerster 1
Waldbaer Foerster 1 Waldbaer Foerster 1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2010
Beiträge: 606
Standard AW: Geschmacksverlust nach Bestrahlung, wie lange ?

Hallo Wolfgang,
ich möchte es nicht versäumen dir und natürlich auch deiner Frau einen supertollen Urlaub zu wünschen. Viel Spaß und kommt gut zurück.
Ich werde ab Montag 3 Tage bei dem Seminar der Kehlkopf-Operierten sein und dir danach berichten.
Viele liebe Grüße
Renate
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 21.09.2012, 00:32
Benutzerbild von Chilipeperli
Chilipeperli Chilipeperli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 282
Standard AW: Geschmacksverlust nach Bestrahlung, wie lange ?

Zitat:
Zitat von Wangi Beitrag anzeigen
Hallo Chili ,

ganz lieb von dir

Ich hoffe es geht dir gut, bei mir ist soweit alles okay.

Lieben Gruß

Wangi

Ach Wangi du bist so herzig.
Für dich drücke ich die Daumen bis sie brechen...

Ich habe z.Z. wieder so Schmerzen im Kiefer-Bereich und sollte wirklich auch wieder was dagegen unternehmen und nicht nur meine verordneten Schmerzmittel schlucken. Aber meine HA hat mir vom einen Tag auf den anderen gesagt, dass sie aufhört und jetzt bin ich momentan HA los. Zu irgendeinem Arzt will ich nicht gehen. Hab ja auch bald Kontrolle in der Uniklinik und werde da mal um Hilfe bitten. Ist etwas doof die Situation. Was solls? Ich mag momentan aber auch gar nicht wirklich zum Arzt gehen. Möchte dass alles wie vor der Diagnose gewesen wäre...

Ganz liebe Grüsse
Chili
__________________
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
http://chili-fight.blogspot.com/
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 29.09.2012, 11:59
falkone1000 falkone1000 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2011
Ort: Trossingen
Beiträge: 89
Standard AW: Geschmacksverlust nach Bestrahlung, wie lange ?

Also bei mir war nach ca. 8 Wochen der Geschmackssinn wieder langsam da. Jetzt nach fast 1 Jahr ist wieder zu 90% der Geschmacksinn da.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.09.2012, 23:36
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.381
Standard AW: Geschmacksverlust nach Bestrahlung, wie lange ?



Wollte nur mal schnell Bescheid sagen bei der Kontrolle war wieder alles okay und mein HNO-Professor (ich schreibe extra MEIN denn der ist so Klasse) ist total zufrieden mit mir. Hat mich auch wieder nach der letzten Reha und meine Fortschritte die ich wieder gemacht habe gefragt. Und bestärkt mich darin auch im nächsten Jahr wieder eine Reha zu beantragen.
So, wünsche Allen hier ein schönes Wochenende, Wetter soll ja schön werden.
Und vielen Dank fürs Daumen drücken

Ganz lieben Gruß
Wangi
__________________
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30.09.2012, 00:41
Benutzerbild von Waldbaer Foerster 1
Waldbaer Foerster 1 Waldbaer Foerster 1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2010
Beiträge: 606
Standard AW: Geschmacksverlust nach Bestrahlung, wie lange ?

Hallo Wangi,
herzlichen Glückwunsch für die guten Ergebnisse deiner Nachsorge. Ich freue mich für dich! Bei mir ist es mitte Oktober wieder soweit. Übrigens hatte ich heute auch die Idee mal wieder bei Julia nachzufragen.Du bist mir allerdings zuvor gekommen.
Weiterhin alles Gute
Renate
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 05.03.2016, 22:27
Paiova Paiova ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2015
Beiträge: 1
Standard AW: Geschmacksverlust nach Bestrahlung, wie lange ?

Hallo zusammen!
Meine letzte Bestrahlung ist jetzt 2 Wochen her. Ich habe ein Mundbodenkarzinom und bekam 25 Bestrahlungen um den Tumor zu verkleinern. Das hat wohl auch gut geklappt.
Aber ich leide unter dem "nichts essen können". Ich habe wirklich Appetit und es riecht auch alles so lecker....Aber ausser Suppen, möglichst ohne Einlage, bekomme ich nichts runter.
15 Kilo sind schon weg. Ich werde immer schwächer und in 3 Wochen zur OP wollte ich doch wieder relativ fit sein.
Fresubin mag ich leider überhaupt nicht. Schmeckt wie Kreide
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06.03.2016, 12:06
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.381
Standard AW: Geschmacksverlust nach Bestrahlung, wie lange ?

Hallo Paiova,

suche dir einen Logopäden der eine Ausbildung für Schlucktherapie hat. Den Tip hab ich damals hier auch bekommen und durch den Logopäden habe ich wieder Schlucken "gelernt". Wahrscheinlich ist es bei dir so wie bei mir, dass sich die Schluckmuskulatur durch die Bestrahlung verhärtet hat und dadurch bewegt sich der Kehlkopf nicht genug und deshalb öffnet sich die Speiseröhre nicht genügend.
Für den Logopäden brauchst du dann nur ein Rezept von deiner Ärztin.
Ich würde das auch ruhig schon vor der OP angehen, je eher desto besser, sonst verstärkt sich die Verhärtung.
So einen Logopäden sollten dir deine HNOs empfehlen können, aber unbedingt darauf achten dass der auch wirklich eine Ausbildung für Schlucktherapie hat.
Hast du ausser Suppen schon mal Tüten-Kartoffelbrei probiert, mit einem Stückchen Butter für die Kalorien? kann man ja recht flüssig machen und vielleicht etwas Bratensoße dazu. Ich weiß wie sehr einem Suppen auf die Nerven gehen können.
Hast du schon überlegt nach der OP eine AHB zu machen, ist quasi eine Reha die aber zeitnah nach Krankenhaus Aufenthalt erfolgt und ist für die Krebsnachsorge auch sehr gut. Da gibt es in Deutschland einige Häuser die da für HNO Patienten gut sind und da sollte man auch darauf achten das es da logopädische Betreuung gibt. Hat bei mir damals gut funktioniert.
Wenn du noch Fragen hast schreibe gerne

Ach, das mit dem Fresubin solltest du aber trotzdem machen, denn nur mit Suppen usw. bekommst du nicht alle Nährstoffe die du dringend brauchst. Ich habe damals gegoggelt und mir von allen Anbietern Proben zuschicken lassen, so konnte ich gut testen was einigermaßen schmeckt.

Lieben Gruß und gute Besserung

Wangi
__________________

Geändert von Wangi (06.03.2016 um 12:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:17 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD