Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Magenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.11.2016, 11:28
Eichhörnchen2016 Eichhörnchen2016 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2016
Beiträge: 4
Standard Ständige Bauchschmerzen nach Magenresektion

Liebe Leidgenossen,
seit 6 Wochen bin ich jetzt magenlos. Ich weiss, dass das noch nicht lange her ist und dass ich Geduld haben muss, aber die fast ständigen Schmerzen und die totale Erschöpfung machen mich total fertig.
Ich nehme bereits Schmerzmittel (Tilidin und Novaminsulfon), schlucke Kreon zu den Mahlzeiten und habe das Mestrom-Buch "inhaliert".
Vielleicht gibt es doch noch den einen oder anderen Tipp?
Nächste Woche soll ich zur ReHa, aber in meiner Verfassung weiss ich gar nicht was ich dort soll.
Ging es euch auch so? Was kann ich tun?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.11.2016, 12:02
Elisabethh.1900 Elisabethh.1900 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2009
Beiträge: 1.988
Standard AW: Ständige Bauchschmerzen nach Magenresektion

Liebes Eichhörnchen 2016,
die totale Erschöpfung von der Du schreibst, kann auf ein Fatiquesyndrom hindeuten, dies tritt nach Tumorerkrankungen gehäuft auf und ist hartnäckig.
Es gibt zum Fatiquesyndrom Informationsmaterial u.a. bei der Deutschen Krebshilfe, man kann es bestellen oder downloaden, bitte schaue einmal hier:www.krebshilfe.de/helfen/rat-hilfe/ihre-persoenliche-beratung-dasinfonetzkrebs/

Bitte auf Broschüren und Infoflyer klicken.

Zitat:
Nächste Woche soll ich zur ReHa, aber in meiner Verfassung weiss ich gar nicht was ich dort soll.
Es wäre falsch, nicht zur Reha zu fahren, bitte sprich gegenüber den Mitarbeitern Deine Sorgen offen an. Wichtig ist, dass die Rehaklinik für Patienten mit Magenresektion geeignet ist.

Wurde bei Dir in der vergangenen Zeit einmal der Vitamin B12 Spiegel gemessen, nach einer Magenresektion muss dies regelmäßig gegeben werden, da es nicht mehr im Magen gebildet wird.

Herzliche Grüße an Dich,
Elisabethh.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.11.2016, 17:03
crab crab ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2006
Beiträge: 116
Standard AW: Ständige Bauchschmerzen nach Magenresektion

Hallo E-Hörnchen,

Deine Beschwerden könnten Anzeichen des Blindsack-Syndroms sein.

http://www.medicoconsult.de/Blind-Loop-Syndrom/

Bitte Deinen HA auf entsprechende Diagnostik an, damit dies vor der Reha
noch geklärt erden kann.

LG Wolfgang
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:16 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD