Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #346  
Alt 17.10.2016, 14:59
nats nats ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 12
Standard AW: Ipilimumab-Therapie

Liebe Tenni,

meine Mutter bekam zunächst Nivo, dann Ipi (aber nicht in Kombination) und nun, nachdem klar, ist dass es angeschlagen hat (mit ein paar Wochen Verzögerung und einem sichtbaren Maß an Verkleinerung der Metas) macht sie mit Pembrolizumab weiter. Noch dazu wurden einige größere Metas mit Brachio-Therapie behandelt.

Übrigens leidet sie außer unter den diversen Schmerzen vor allem unter Übelkeit. Sie trägt jetzt schlicht zu jeder Mahlzeit Sea-Bands und damit geht es viel besser.

Hoffen wir, dass es noch eine Weile weitergeht!

LG
Mit Zitat antworten
  #347  
Alt 24.10.2016, 09:45
Tenni Tenni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 60
Standard AW: Ipilimumab-Therapie

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure Worte! Ich drücke euch allen ganz fest die Daumen!

Es geht weiter mit erneuter Gabe von Ipi. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es wirkt und die Metastasen endlich Ruhe geben.

Liebe Grüße und alles Gute für euch!

Tenni
Mit Zitat antworten
  #348  
Alt 02.01.2017, 15:47
BilleG BilleG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2013
Ort: Reichenbach-Steegen
Beiträge: 70
Standard AW: Ipilimumab-Therapie

Hallo Ihr Lieben.
Lange nix mehr gehört. Zuerst einmal wünsche ich Euch noch ein frohes neues Jahr 2017. Ich hoffe ihr habt es so richtig krachen lassen. Hoffe dass Euch das neue Jahr viel gutes gibt. Ich hatte am 27.12.mein letztes Staging für 2016. Und am 30.12.bekam ich meine Ergebnisse. Immer noch war alles stabil. Schon seit 4 einhalb Jahren. Das war für mich wieder ein tolles Ergebnis. Das war für mich Grund genug es an Silvester so richtig krachen zu lassen. Bin immer froh wenn die Ärzte sagen dass es stabil ist. Nun wurde mir gesagt dass die Studie abgeschlossen ist. Bin jetzt kein Studienpatient mehr. Bin jetzt nur noch normaler Patient.Und es kann sein dass ich in 6 Monaten dann die Stagings alle 6 Monate habe und nicht mehr alle 12 Wochen. Mal schauen. Mir persönlich sind alle 12 Wochen ja lieber. Vielleicht frage ich beim nächsten Mal nach ob wir nicht bei den 12 Wochen bleiben können. So meine lieben. Wünsche Euch allen weiterhin viel Kraft und viele gute Ergebnisse bei Euren Stagings 2017. Weiterhin Ärmel hochkrempeln und Kämpfen Kämpfen Kämpfen. Bis bald Eure Bille
Mit Zitat antworten
  #349  
Alt 03.01.2017, 08:23
Tenni Tenni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 60
Standard AW: Ipilimumab-Therapie

Hallo BilleG,

das sind ja super Nachrichten! Freue mich sehr für dich und möchte euch allen ein frohes neues und vor allem gesundes Jahr 2017 mit tollen Ergebnissen wünschen!

Gibt es hier noch jemand, der Ipi ein zweites mal erhalten hat (also insgesamt jetzt 8 Gaben)?

Liebe Grüße
Tenni

Geändert von Tenni (13.01.2017 um 13:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #350  
Alt 11.01.2017, 22:54
Roswitha Roswitha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2004
Beiträge: 322
Standard AW: Ipilimumab-Therapie

Hallo Tenni und Bille,
auch von mir allen ein gutes Jahr 2017. Möchte es Bille gleich tun und euch von mir ein Feedback geben. Hatte im Dezember auch mein Staging und wieder alles i.O. keine Metastasen mehr, sind bei mir auch nun 4 Jahre her. Anfang Februar 2013 hatte ich meine erste Gabe IPI.
Bille ich fahre jedes viertel Jahr zur Kontrolle. Gespräch, Untersuchung, Blutkontrolle und Sono Leiste. Jedes 2x (also halbjährlich) entfällt die Sono und da wird MRT/ZNS und CT Ganzkörper gemacht. Werden sie sicher bei dir auch machen Bille.
Liebe Grüße Roswitha
Mit Zitat antworten
  #351  
Alt 13.01.2017, 09:52
crazy_kaktus crazy_kaktus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2010
Ort: Westerwald
Beiträge: 75
Standard AW: Ipilimumab-Therapie

Huhuuuu,

Roswitha & Bille - es ist immer ein Traum euch zu lesen. Einfach super!!!!!
Es freut mich einfach überirdisch, dass ihr uns zeigt, wie lange das alles funktionieren kann.
Ich bin stolz auf Euch!
Mit Zitat antworten
  #352  
Alt 13.01.2017, 18:54
Roswitha Roswitha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2004
Beiträge: 322
Standard AW: Ipilimumab-Therapie

Hallo,
ich oder auch wir wünschen allen genau so einen Therapieverlauf.
Wir werden dieser Erkrankung zeigen, dass sie lange genug über unseren Körper bestimmen konnte. Also fest daran glauben, dass man es schaffen kann.
Ich habe immer einen Oberarzt vor mir, der 2003 die Erstdiagnose stellte und mich die ersten 4 Jahre mit behandelte. Als er mich bei einem Vortrag mal wieder sah, konnte er es nicht glauben, dass ich mit der Tumortiefe diesen positiven Verlauf habe.
Lg Roswitha
Mit Zitat antworten
  #353  
Alt 13.01.2017, 21:04
BilleG BilleG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2013
Ort: Reichenbach-Steegen
Beiträge: 70
Standard AW: Ipilimumab-Therapie

Hallo crazy Kaktus 😘😂😉😀.

Ja mich freut es auch immer wenn ich nach den Stagings was positives schreiben kann. Ich werde nie vergessen dass man mir im November 2011 gesagt hat ( 10 Tage vor meinem 40. Geburtstag ) , dass ich meine Zeit mit meiner Familie genießen soll, denn viel zeit würde mir nicht mehr bleiben. Das hat mir zuerst den Boden unter den Füßen weggezogen. Dann habe ich zu meinem Mann gesagt. Dem mach ich es schwer. Bin ein Dickkopf. Dann sagte ich noch. Wenn ich schaffe was kein Arzt für möglich hält dann lasse ich es an meinem 45.so richtig krachen. Und genau das hab ich gemacht. Im November ne Kneipe gemietet und mit 70 mann so richtig gefeiert. Bis zum frühen morgen. Und in 5 Jahren werde ich das nochmal versuchen. Hab ich mir vorgenommen. Jeder fragte warum ich den 45.so groß feiere. Aber da hatte ich ja jeden Grund dazu nach dieser Aussage 2011.

Und ja roswitha. Wir schaffen noch mehr.

Und ich hoffe dass wir so ein bisschen ein Vorbild für einige sind. Kämpfen kämpfen kämpfen. Nicht unterkriegen lassen. Bitte kämpft alle. Es lohnt auf jeden Fall.

LG eure Bille
Mit Zitat antworten
  #354  
Alt 19.01.2017, 10:42
Tenni Tenni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 60
Standard AW: Ipilimumab-Therapie

Liebes Forum,

freut mich sehr von euch zu lesen!!

Ich habe ebenfalls was positives zu berichten, dass Staging ist optimal gelaufen. Einzelne Metastasen sind kleiner geworden, KEINE neuen Metastasen und Gehirn konstant!
Ich hoffe, euch kann ich damit auch wieder Mut geben, dass es auch nach einem Rückschlag immer weiter geht!! KÄMPFEN! Ich bin sooooo glücklich, unbeschreiblich.....

Liebe Grüße
Tenni

Geändert von Tenni (19.01.2017 um 10:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:22 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD