Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 04.07.2008, 20:17
Dirk aus Hameln Dirk aus Hameln ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2007
Ort: Hameln
Beiträge: 70
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Hallo,

jetzt habe ich mehr als ein Jahr rum und wollte mich einfach mal wieder bei euch melden.

Ein Jahr geht wirklich schnell vorüber.

5 weitere Stellen wurden in dem Jahr entfernt-alles OK

In 2 Wochen eine weitere Stelle am Rücken (Narben sollen ja schön sein)

Ein mal blinder Alarm beim Abtasten...."Da ist doch was mit dem Lymphknoten...Sie müssen sofort zur Sono" ...War nichts (also die Spannung brauche ich auch nicht noch mal)

Manchmal schaue ich noch vorbei, wobei ich mich wieder auf mein Leben konzentriere und den Krebs durch Mißachtung zu strafen versuche(geht aber nicht immer) Um ehrlich zu sein: Bisher habe ich jeden Tag daran gedacht...So sind wir halt..die Männer. Schön das es euch und diese Seite gibt. (Besonders liebe Grüße an Babs, Simone und Miray.)

Tschüß
Euer Dirk
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 04.07.2008, 21:24
Fischer Christiane Fischer Christiane ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2005
Ort: Bad Krozingen/Hausen
Beiträge: 480
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Hallo Dirk,
freut mich mal wieder was von Dir zu lesen. Ich hoffe Dir geht es gut. Freut mich!

Viele liebe Grüße aus dem Schwarzwald
Christiane
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 15.07.2008, 13:23
Benutzerbild von Rachel
Rachel Rachel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 1.572
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

sagt mal kennt ihr das auch, ich habe morgen wieder meine 3monatige untersuchung beim hautarzt uns seit freitag laufe ich nicht rund. ich bin grantig, agressiv, könnte ständig heulen, flaues gefühl im magen und noch vieles mehr. ich denke, daß ich einfach eine sch.. angst vor morgen habe obwohl ich innerlich ganz fest überzeugt bin das diesmal nichts sein wird, 2 melanome innerhalb von 4 monaten müssen reichen ........ ist das bei euch auch so? vielleicht könnt ihr mir ein bischen helfen, vielen dank
__________________
mein Mann: Adenokarzinom

man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt trotzdem wenn es dunkel ist - Kafka
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 15.07.2008, 18:29
Mom 21 Mom 21 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2005
Beiträge: 231
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Hi Rachel,
dass du vor der Nachsorge durch den Wind bist ist völlig normal. Deine Diagnose ist ja noch ziemlich frisch (und dann gleich doppelt). Aber deine Angst wird abnehmen, je mehr Nachsorgen ohne Befund sind. War bei mir auch so. Das erste Jahr nach der Diagnose war bei mir auch ganz schlimm. Schon eine Woche vor dem Termin war ich total neben der Spur. Immer war da die Angst, dass man was findet......

Dein Gefühl sagt dir doch, dass da nix ist was nicht hingehört. Jedenfalls klingst du ziemlich optimistisch. Also, dann vertraue deinem Gefühl und zermürbe dich nicht so.

Ich drücke dir auf jeden Fall alle Daumen für deine bevorstehenden Untersuchungen
Grüssle von Siggi
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 15.07.2008, 21:02
Fischer Christiane Fischer Christiane ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2005
Ort: Bad Krozingen/Hausen
Beiträge: 480
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Hi Rachel,
ich bin auch immer vor meiner 1/4jährlichen Nachsorge total durch den Wind. Mach Dir nichts daraus ich glaube so geht es jedem. Ich habe meinen 1 Zyklus heute hinter mir, ich war auch total aufgeregt. Wußte den Ablauf nicht etc. Aber jetzt bin ich wieder daheim und total erledigt. So ist es halt. Du musst da durch und Du schaffst dies auch. Sei stark.

Grüßle
Christiane
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 16.07.2008, 07:05
Benutzerbild von Rachel
Rachel Rachel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 1.572
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

danke für eure aufbauenden worte, sie sind wirklich balsam für meine seele, danke danke. den tag heute werde ich noch überstehen und dann heute ab ca. 16.30 gehts wieder aufwärts.
ich wünsche euch allen einen schönen tag und viel viel kraft
__________________
mein Mann: Adenokarzinom

man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt trotzdem wenn es dunkel ist - Kafka
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 17.07.2008, 07:52
Benutzerbild von Rachel
Rachel Rachel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 1.572
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

hallo meine lieben, wollte euch nur von gestern berichten, meine 3monatige untersuchung beim hautarzt war o.k. - keine anzeichen von irgendwelchen entartungen, manche wurden wieder fotografiert aber es ist nichts dabei wo man sich sorgen machen muß.

was mir jedoch immer wieder sorgen macht ist einfach, daß man den arzt bzw. die ärzte immer wieder daran erinnern muß was alles angeschaut gehört. z.b. ist es bei uns nicht selbstverständlich - obwohl der arzt privat ist - das z.b. der kopf angeschaut wird oder hinter dem ohr, irgendwie läuft die untersuchung für mich zu oberflächlich ab - kennt ihr das auch? wenn ich nicht selber immer schauen würde und daher sicher bin das nichts neues nachgekommen ist würde ich das nicht so locker nehmen.
__________________
mein Mann: Adenokarzinom

man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt trotzdem wenn es dunkel ist - Kafka
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 03.08.2008, 13:53
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.550
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie




Hallo snaily / Daniela,



Um kurz auf Dein "Alter" zu kommen :

Man ist geduckt, geschockt, verwirrt und merkt,
dass man schon dreißig wird.
Man schaut die anderen an - mit List,
stellt fest, dass man erst dreißig ist.

Drum, alles alles Gute zu Deinem Burzeltag!

Zum Geburtstag recht viel Glück,
immer vorwärts, nie zurück,
wenig Arbeit und recht viel Geld,
große Reisen in die Welt,
jeden Tag gesund sich fühlen,
sechs Richtige im Lotto spielen,
ab und zu ein Gläschen Wein,
dann wirst du immer fröhlich sein

Viele Grüsse
JF
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 05.08.2008, 14:34
Snaily Snaily ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2007
Ort: Schokolade, Käse, Bankgeheimnis!
Beiträge: 115
Reden AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Hey J.F.

Vielen Dank für die Glükwünsche , hat mich jetzt echt gefreut. Eigentlich reicht mir von all den Wünschen die Gesundheit, mehr wollen wir doch gar nicht

Morgen habe ich eine PET-Untersuchung und wäre um ein paar gedrückte Däumchen froh, irgendwie habe ich ein schlechtes Gefühl Besprechung dazu ist dann aber leider erst nächste Woche...

Viele Grüsse,
Daniela
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 06.08.2008, 07:18
Benutzerbild von Rachel
Rachel Rachel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 1.572
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

hi snaily, wenn auch spät - auch von mir alles gute zum burzltag und alles gute für deine untersuchung, ich drücke dir die daumen. ich habe auch so oft ein schlechtes gefühl und dann ist doch alles im grünen bereich. damit werden wir wahrscheinlich leben müssen - mit dieser ständigen angst und dem unguten gefühl, toi toi
__________________
mein Mann: Adenokarzinom

man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt trotzdem wenn es dunkel ist - Kafka
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 11.08.2008, 13:04
Benutzerbild von Rachel
Rachel Rachel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 1.572
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

habe eine frage an euch - vielleicht kann mir ja jemand helfen.

ich denke eigentlich, daß es mir seelisch so weit ganz gut geht - denke ich jedenfalls. vorige woche mußte jedoch wieder ein mal entfernt werden das dem arzt nicht gefallen hat und seitdem bin ich wieder völlig aus dem häuschen. tage zuvor war ich schon schlecht gelaunt, war grantig und agressiv. dachte das es einfach die angst vor der OP und dem ergebnis ist und das es nach der OP vorbei ist. jetzt ist schon fast eine woche vorüber und ich bin immer noch so schlecht drauf. habe zu nichts lust, alles zwidert mich an, mag mir nichtmal die haare waschen bzw. was kochen - kennt das jemand? ich mag mich selber nicht und bin für alle anderen derzeit wirklich eine zumutung ............
vielleicht kann mir jemand sagen was das ist bzw. wie ich damit umgehen soll
danke
__________________
mein Mann: Adenokarzinom

man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt trotzdem wenn es dunkel ist - Kafka
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 11.08.2008, 15:43
babs_Tirol babs_Tirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Österreich - Tirol
Beiträge: 1.861
Daumen hoch AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Hallo Rachel,

ich denke dein momentanes Problem haben viele MM-Patienten -weil es total Nervenaufreissend ist- auf einen histologischen Befund zu warten!!
Ich kann dich da total gut verstehen!!!
Rachel, wenn es wieder ein MM sein sollte, an deinem Befund ändert sich nichts, da du ja sowieso schon MM-Patientin bist. Ich kann mir nicht vorstellen wenn die Histologie positiv sein sollte, dass das MM dann über 1mm Größe wäre. Dazu bist du zu oft beim Dermatologen ( in deinem Fall sogar 2 Stck.)in Behandlung.

Kopf hoch

LG
- babs_Tirol-
__________________
"Die Hoffnung aufgeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preisgeben" Pearl S. Buck, 1892-1973, Literatur-Nobelpreisträgerin 1938
-Meine im Krebskompass verfassten Beiträge dürfen in anderen Foren, oder HP’s nicht ohne meine persönliche Zustimmung kopiert oder veröffentlicht werden-
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 12.08.2008, 07:16
Benutzerbild von Rachel
Rachel Rachel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 1.572
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

danke babs, ich weiß das es den meisten so geht, einfach furchtbar wenn man so drauf ist.

weißt du babs, ich gehe eigentlich nur zu 2 ärzten weil mein privater arzt schon 2 x das melanom nicht erkannt hat und es nur auf meinen wunsch bzw. auf mein drängen rausgenommen hat. ich hatte ihm damals das letzte melanom gezeigt und er meinte, alles in ordnung, nach 2 wochen bin ich dann wieder gekommen und meinte, ich möchte es weghaben, als dann der pos. befund da war meinte er, daß es sich wahrscheinlich innerhalb von 4 wochen so entwickelt haben muß und ganz ehrlich, daß nehme ich ihm nicht wirklich ab. ich denke gerade bei uns melanompatieten sollte man wirklich mit argusaugen die male ansehen und im zweifelsfall lieber eines zuviel weg als eines zuwenig und auf keine fall abwarten .................

danke nochmals babs, es tut gut mit dir zu plaudern und du weißt wahrscheinlich gar nicht, wie sehr du mir bzw. wahrscheinlich auch noch vielen anderen mit all deinem wissen hilfst - auch wenn es hier ein trauriger anlaß ist sich kennenzulernen.
__________________
mein Mann: Adenokarzinom

man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt trotzdem wenn es dunkel ist - Kafka

Geändert von Rachel (12.08.2008 um 07:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 12.08.2008, 19:56
babs_Tirol babs_Tirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Österreich - Tirol
Beiträge: 1.861
Daumen hoch AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

Liebe Rachel,

ich habe tatsächlich viele Erfahrungen seit meiner MM-Erkrankungen gemacht, es ist so ich kann überall mitreden. Mein Vertrauen bei gewissen Ärzten ist auch nicht mehr da, daher habe ich mir" Rund ums Melanom" ein gewisses Fachwissen angeeignet.
Mein letztes MM am Rücken wurde von meinem Hautarzt ohne Kassenvertrag festgestellt. 1 Woche später hatte ich einen Termin in der Klinik zur Tumornachsorge, ein junger Assistenzarzt ( Dermatologe in Ausbildung) schaute meinen Körper ohne Auflichtlupe an und meinte " Alles in Ordnung,wir sehen uns dann in 3 Monaten wieder". Ich wies ihn dann auf das verdächtige Muttermal am Rücken hin, welches mein Hautarzt entfernen wollte. Der junge Assistenzarzt meinte zu mir:" Wenn ihr Arzt unbedingt schneiden will, dann soll er es machen - er empfinde es als harmlos". Ich habe es dann 3 Wochen später entfernt bekommen, es war tatsächlich ein MM Clark Level 3 mit positiven Sentinel Node. Ich habe mich danach beim Klinikvorstand über diesen jungen Assistenzarzt beschwert. Jetzt werde ich nur noch von qualifizierten Dermatolgen in der Klinik angeschaut.
Es ist leider so, Ärzte sind auch nur Menschen und keine Halbgötter in weiß.
Vertrauen darf man nicht jeden, eine Zweitmeinung ist immer vom Vorteil!!!

Es stimmt durch die Erkrankung haben wir hier viele nette liebe MM-Betroffene kennengelernt, mit manchen ist man auch privat befreundet und trifft sich sogar oder telefoniert häufig mit denen. Mit unseren echten, realen Freunden, kann man nicht so gut über Krebserkrankungen sprechen daher tauschen wir uns hier aus.

LG
-babs_Tirol-
__________________
"Die Hoffnung aufgeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preisgeben" Pearl S. Buck, 1892-1973, Literatur-Nobelpreisträgerin 1938
-Meine im Krebskompass verfassten Beiträge dürfen in anderen Foren, oder HP’s nicht ohne meine persönliche Zustimmung kopiert oder veröffentlicht werden-
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 13.08.2008, 07:10
Benutzerbild von Rachel
Rachel Rachel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 1.572
Standard AW: Plauder-Thread der Hautkrebsfamilie

ja babs, ich kann dir nur 100%ig rechtgeben. Leider ist das so und wir müssen selbst mündung sein und auf gewisse dinge einfach bestehen und uns nicht abwimmeln lassen.
anfangs wollte ich lange hier nicht schreiben - dachte ich schaffe das auch so aber wie du schön sagst, ich habe sonst niemanden mit dem ich so offen über meine ängste und panik sprechen kann (außer mit meiner psychoonkologin) und daher tut es einfach gut hier zu sein.
ich wünsche euch allen einen schönen tag und genießen wir heute einfach den Tag.
__________________
mein Mann: Adenokarzinom

man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt trotzdem wenn es dunkel ist - Kafka
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)
wp011
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:09 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD