Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 28.05.2013, 21:30
cicabohna cicabohna ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2012
Beiträge: 394
Standard AW: Intraduktal papillär muzinöse Neoplasie (IPMN) cis

Hallo Thomas!

Es freut mich sehr dass es mit der Dosiserhöhung nun besser klappt. Drücke die Daumen dass die Waage auch bald in die richtige Richtunv wandert.

Lg Cica
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 31.08.2013, 21:47
simba71 simba71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 32
Standard AW: Intraduktal papillär muzinöse Neoplasie (IPMN) cis

Hallo , ich möchte mich auch mal wieder melden und einen kleinen Lagebericht abliefern.

Diese Woche war ich zu meiner dritten Nachsorgeuntersuchung in HD.
Eine erste kurze Sichtung des MRT materials ergab wohl keine gravierenden Auffälligkeiten. Ein genauer Vergleich zu den vorhergehenden Aufnahmen der letzten Untersuchungen wird aber erst gemacht.Das aktuelle Staging wird mir dann auf dem Briefweg mitgeteilt.Zu meinen tänzelnden Leberwerten bekam ich keine genaue Auskunft. " Das ist alles noch im Rahmen" .

Leider habe ich immernoch Probleme mein Gewicht zu halten.An eine Steigerung ist z.Zt nicht zu denken.
Schmerzen habe ich keine , auch die Narbe ist unauffällig und macht mir keine Probleme.
Beim Essen geb ich mir eigentlich keine Einschränkungen.Alles was schmeckt , wird mit genügend Kreon auch vertragen.

Die Medikation nach wie vor

Pantoprazol 40 1 mal täglich
Kreon 40000 / 25000 bei jeder Mahlzeit und Zwischensnack.

Wobei mein HA die Pantoprazol etwas in verdacht hat wegen der Leberwerte.
In HD sagte man mir ich könne mal versuchen etwas zu reduzieren .


Alles in allem gehts mir gut , ich geh wieder Schaffen und fühl mich eigentlich auch ganz wohl. Lediglich am Gewicht happert es noch .Ich hoffe das sich hier irgendwann mal etwas in die richtige Richtung bewegt.

Wenn ich das aktuelle Staging aus HD bekomme , werde ich hier noch ein paar Zeilen ergänzen.


Es grüßt und drückt euch
Thomas

Der für alle Betroffenen und Angehörigen immer und stets die Daumen drückt diese miese Sch.... zu besiegen
__________________
ED 10/2012 IPMN im Pankreaskopf MD + BD
OP 11/2012 Whipple/Traverso OP (carzinoma in situ) UNI Heidelberg
02/2013 erste Kontrolluntersuchung - unauffällig
05/2013 zweite Kontrolluntersuchung - unauffällig
08/2013 dritte Kontrolluntersuchung - unauffällig bis auf einen prominenten Pankreasgang im Restpankreas
01/2014 vierte Kontrolluntersuchung unauffällig
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 31.08.2013, 23:26
cicabohna cicabohna ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2012
Beiträge: 394
Standard AW: Intraduktal papillär muzinöse Neoplasie (IPMN) cis

Hallo Thomas :-)
Das hört sich ja nicht schlecht an. Ich hoffe nur das Beste für dich! Du wirst das schaffen. Ich wünsche es dir so sehr!
lg Cica
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17.11.2013, 20:14
simba71 simba71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 32
Standard AW: Intraduktal papillär muzinöse Neoplasie (IPMN) cis

Hallo,
ein kurzer "Lagebericht" meinerseits.

Ich hatte vor ein paar Tagen meinen Jahrestag ( ein Jahr nach der Whipple OP).

Es geht mir weiterhin erstaunlich gut und Schaffen gehe ich ja schon seit Juli wieder.Seit ca 3 Monaten hat sich nun auch die Verdauungsgeschichte recht gut normalisiert und es zeichnet sich nun endlich auch eine Gewichtszunahme ab.
Medikamente sind nach wie vor Pantoprazol und ausreichend Kreon zu den Mahlzeiten.
Keine Schmerzen oder dergleichen.Eigentlich habe ich keine Einschränkungen im täglichen Leben.Auch die Narbe ist reizlos und unauffällig.

Die nächste Nachsorge ( eigentlich vierteljährlich) wurde allerdings auf Januar 2014 gelegt. War wohl eher nichts mehr zu bekommen.


Ich drücke weiterhin die Daumen für alle Betroffenen und Angehörigen,
die teils niederschmetternden Geschichten , lassen einen immer wieder nachdenklich und traurig werden.

Vlg
Thomas
__________________
ED 10/2012 IPMN im Pankreaskopf MD + BD
OP 11/2012 Whipple/Traverso OP (carzinoma in situ) UNI Heidelberg
02/2013 erste Kontrolluntersuchung - unauffällig
05/2013 zweite Kontrolluntersuchung - unauffällig
08/2013 dritte Kontrolluntersuchung - unauffällig bis auf einen prominenten Pankreasgang im Restpankreas
01/2014 vierte Kontrolluntersuchung unauffällig
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30.01.2014, 23:44
simba71 simba71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 32
Standard AW: Intraduktal papillär muzinöse Neoplasie (IPMN) cis

Hallo ,
für alle Mitlesenden und Betroffenen wieder ein kurzer Zwischenbericht meinerseits.

Gestern hatte ich meinen vierten Nachsorgetermin in HD (MRT).Die Whipple habe ich nun 1 Jahr und knapp 3 Monate hinter mir gelassen. Die Sichtung der Aufnahmen brachte Gottseidank keine wesentliche Veränderung zur Voruntersuchung.Es scheint sich alles im normalen Bereich zu befinden.
Keine Anzeichen neu aufgetretener Läsionen.
Tumormarker bekomme ich allerdings erst auf dem Postweg mitgeteilt.

Ich bin so froh über diese Nachricht.....
Die Nachsorgetermine werden allerdings weiterhin im 3-4 monatstakt stattfinden müssen.

Nichts desto trotz fordert mein relativ früher wiedereinstieg ins Berufsleben nun tribut.Ich befinde mich derzeit im Krankenstand. Die mehr als 250/h im Monat sind zur Zeit einfach nicht mehr schaffbar für mich.
Irgendwie bin ich nach der Whipple einfach nicht mehr so belastbar wie früher - das versuche ich gerade zu erlernen ( ich wollte es erst nicht wahrhaben).Habe jetzt fast 6 Monate gekämpft und stehe nun förmlich vor einem Burnout.
Aber das werde ich auch noch in den Griff bekommen.


Es grüßt und wünscht euch alles alles erdenklich Gute

M.-Thomas
__________________
ED 10/2012 IPMN im Pankreaskopf MD + BD
OP 11/2012 Whipple/Traverso OP (carzinoma in situ) UNI Heidelberg
02/2013 erste Kontrolluntersuchung - unauffällig
05/2013 zweite Kontrolluntersuchung - unauffällig
08/2013 dritte Kontrolluntersuchung - unauffällig bis auf einen prominenten Pankreasgang im Restpankreas
01/2014 vierte Kontrolluntersuchung unauffällig
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 03.04.2016, 14:18
Benutzerbild von Enibas27
Enibas27 Enibas27 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Münsterland
Beiträge: 95
Standard AW: Intraduktal papillär muzinöse Neoplasie (IPMN) cis

Hallo Thomas,
ich hoffe es geht Dir wieder gut?!
Schreib doch mal, was so passiert ist, wenn Du magst.
LG,Sabine
__________________
* 28.02.1957; t 28.03.2013 -Mein Bruder:

http://krebs-kompass.de/showthread.php?t=54991
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:36 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD