Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > andere Therapien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.05.2015, 21:53
Eichhörnchen81 Eichhörnchen81 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2015
Beiträge: 1
Beitrag Was hilft noch, wenn nicht mehr geht? - Stärkungsmittel?

Hallo!

Ich lese hier schon länger still mit und brauche jetzt ganz dringend euren Rat!

Ich wüsste gerne, ob es bei Krebs/NET in einer Palliativsituation vielleicht "Stärkungsmittel" gibt, die das Immunsystem stützen/widerstandsfähiger machen können und das Wohlbefinden steigern (z.B hochdosierte Vitamine über den Port?), wenn andere Therapien wie Chemo schon abgesetzt werden mussten.

Der Grund meiner Frage ist der, daß mein Vater (71) einen Neuroendokrinen G3-Tumor (im Darm mit Metastasen in Leber und Bauchfell) im Endstadium hat und die Chemotherapie mit Cisplatin absetzen musste, da sie einfach zuviele Nebenwirkungen hatte (es wäre fast zum Nierenversagen gekommen)..andere Mittel (Carboplatin, Interferon) waren leider zu schwach um richtig anzuschlagen und schränkten seine Lebensqualität ebenso stark ein..jetzt möchte ich natürlich trotzdem einen Weg finden, damit er seine verbleibende Zeit so gut es geht (und mit möglichst wenig Nebenwirkungen, dafür ist die Zeit zu kostbar) erleben kann..

Ich würde mich sehr über eure Erfahrungen und Ideen freuen!

DANKE im Voraus und ganz viele Grüße,

Eichhörnchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
chemotherapie abgebrochen, medikamente, net tumor, vitamine


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD