Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.07.2015, 13:37
gabriellla6541 gabriellla6541 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: bergisch gladbach
Beiträge: 106
Frage Entfernung vom Sprechventil möglich?

Hallo ihr Lieben

Hab mal eine frage : Habe seid 2012 kehlkopf
Entfernt und gleichzeitig ein Sprechventil eingesetzt bekommen.Doch Sprechen geht bei mir rein garnicht ,trotz guter
Logopäden usw..Bei mir wird das Sprechventil sehr schnell undicht und habe kein bock mehr das immer was in die Lunge läuft..Jetzt meine Überlegung kann man das Loch vom Sprechventil wieder verschliessen lassen und dann normal Essen und Trinken oder ist eher mit komplikationen zu rechnen wenn man es verschliessen lässt.???? Frage ; Welche Komplikationen..
Lieben Dank im Vorraus

Liebe grüsse Gabi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.09.2015, 04:13
Akkordeonistin Akkordeonistin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2014
Ort: zuhause
Beiträge: 21
Standard AW: Entfernung vom Sprechventil möglich?

Hallo,Gabriella
Ja,das ist machbar,mein Partner will das in den nächsten Wochen auch angehen.
Er wurde vergangenes Jahr mit Neck dissection Laryngektomiert (T4a) ist seither krebsfrei aber durch zahlreiche Komplikationen immer noch mit Essen und Sprechen im Kampf.
Weiterhin erwägt er dann,wenn die Verhältnisse im Hals sich stabilisiert haben eine neue Sprechpothrese einzusetzen,auch das ist möglich.

Über Komplikationen beim/nach dem Verschließen der Stimmfistel kann ich deshalb auch noch nichts sagen.Ich hoffe,das ich dir trotzdem noch weiterhelfen konnte.
LG Susanne
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.05.2016, 23:01
Foxi Foxi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: SA
Beiträge: 16
Standard AW: Entfernung vom Sprechventil möglich?

hallo gabriella.
jawohl das geht entweder zunähen lassen oder es muß sich von alleine schrumpfen dauert länger das mache ich gerade durch.das schlimmste ist die geblockte kanüle .wenn du noch was wissen möchtest schreibe mir .
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.05.2016, 23:09
Benutzerbild von Waldbaer Foerster 1
Waldbaer Foerster 1 Waldbaer Foerster 1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2010
Beiträge: 603
Standard AW: Entfernung vom Sprechventil möglich?

Hallo Foxi,
ich wollte dir nur sagen, daß du nicht davon ausgehen kannst, daß das Stoma von alleine zuwächst. Das ist nur am Anfang möglich.
So wie ich gesehen habe, ist deine Op schon länger her.
Meine Op war 2009 und ich trage schon seit 3 Jahren keine Kanüle mehr. Aber das Loch ist keinen mm kleiner geworden. Da kannst du lange warten.
Liebe Grüße
Renate

Hallo Gabi,
Wie geht's dir denn zwischenzeitlich? Man hört gar nichts mehr von dir?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.05.2016, 23:12
Foxi Foxi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: SA
Beiträge: 16
Standard AW: Entfernung vom Sprechventil möglich?

hei gabi.ich hatte 2008 die op. jetzt sind es genau16 tage wo ich kein ventil mehr drin habe ,es wird jeden tag dichter heute war es bis jetzt dicht, man muß dazu sagen ich habe keine bestrahlung und chemo gehabt da ist das gewebe noch io. und ich habe sehr viel rundum granulation da ist es auch nicht so einfach mit zunähen. ich bin aber guter hoffnung das es von alleine zuwächst . ich berichte dir weiter von meinem zuwachsen meine gute.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.05.2016, 23:16
Foxi Foxi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: SA
Beiträge: 16
Standard AW: Entfernung vom Sprechventil möglich?

hei gabi, ich meine das sprechventil zwichen luftröhre und speiseröhre . nicht das stoma .
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:11 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD