Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 28.06.2016, 18:34
Benutzerbild von KesGa
KesGa KesGa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2013
Ort: Feldberger Seenlandschaft
Beiträge: 127
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

das darf doch nicht wahr sein!Was für eine Schreckensnachricht...aber du weisst doch,dass sie bei mir auch einen vergrösserten Lymphknoten gesehen haben und bei mir wird weiter beobachtet,weil sie es noch nicht benennen können,ob es ein Tumor wird oder nicht.
WER hat dir das gesagt?Steht es schon fest oder hat man nur 1 Blick drauf geworfen?
Es ist einfach nur schrecklich,bitte verliere den Mut nicht,bist du zu einer 2.Chemo bereit zu kämpfen?Für dich und deine Tochter!
WO sitzen die Lymphknoten?
Was ist mit Stralsund?Hast du davon gehört?
__________________


ED :9/2013 Pankreaskopfkarzinom
Whipple OP:April 2014
Chemo:Juni2014
  #62  
Alt 28.06.2016, 22:20
Benutzerbild von heikea
heikea heikea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2015
Ort: MV
Beiträge: 50
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

Ein Teil aus dem CT-Befund:
im Oberbauch mehrere Lymphknoten bis 8 mm KAD (keine Ahnung wie groß die sonst sind)
im kleinen Becken stellen sich 2 teils deutlich kontrastierte, teils zystisch anmutende Strukturen von links 6,8 cm Dm und rechts 4,8 cm Dm dar

Morgen muss ich zu meiner Onkologin und hoffe, sie kann mir genaueres sagen und hat noch eine andere Idee als Chemo.

Ich bin so traurig....

Das mit Stralsund geistert mir auch noch im Hinterkopf herum. Muss mich nochmal genau kundig machen.

Liebe Grüße erst mal und auch für dich alles Gute
__________________
_ Liebe Grüße von der Ostseeküste
____________________

Whipple
OP 06.15
Metastasen 06.16

____________________
  #63  
Alt 28.06.2016, 22:29
Benutzerbild von Stadtkatze
Stadtkatze Stadtkatze ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2014
Ort: Österreich
Beiträge: 54
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

Liebe Heikea,
ich verfolge noch immer die Verläufe hier. Es stimmt mich sehr traurig, dass dein Befund nicht positiv für dich ist. Ich wünsche dir viel Kraft und vergiss nicht, die Hoffnung stirbt zuletzt!
  #64  
Alt 30.06.2016, 07:50
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 259
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

heikea,
bitte nicht aufgeben. Wenn es sein muss, machen wir eben eine 2. Chemo.
Mache ich auch gerade
Wir schaffen das !!!!
  #65  
Alt 30.06.2016, 12:58
Benutzerbild von heikea
heikea heikea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2015
Ort: MV
Beiträge: 50
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

Ich glaube kaum... Hab momentan ganz wenig Kraft.
Wünsche dir alles Gute
__________________
_ Liebe Grüße von der Ostseeküste
____________________

Whipple
OP 06.15
Metastasen 06.16

____________________
  #66  
Alt 30.06.2016, 15:10
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 240
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

Das tut mir leid, Heike. Aber vielleicht muss sich der Schock etwas setzen und du schöpfst neue Kraft.
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
  #67  
Alt 30.06.2016, 22:24
Benutzerbild von heikea
heikea heikea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2015
Ort: MV
Beiträge: 50
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

Ich habe ja seit letzter Woche einen dicken Bauch und mich deswegen am Sonntag in die Ambulanz begeben. Sehr dankbar bin ich dafür, dass schon am Dienstag ein CT gemacht werden konnte. Der Arzt, der mir die Auswertung des CT`s übermittelte, sagte mir so etwas wie: Sie ahnen es sicher schon...
Dann erzählte er mir was auf dem CT gesehen wurde und schickte mich mit meinem Befund zur Onkologischen Tagesklinik. Dort hatte ich am Mittwoch auch einen Termin, bei dem mir jedoch nur der Befund und die CD mit den Bildern abgenommen wurde. Dann wurde mir gesagt, dass am Donnerstag Tumorkonferenz sei und ich am Freitag zum Gespräch kommen kann. Es würde sicher auf eine sehr starke Chemo hinauslaufen. Damit war auch dieses "Gespräch" beendet.
Nun hatte ich ja die letzten Tage Zeit mich mit der Ursache und den Folgen meines dicken Bauches und den vergrößerten Lymphknoten zu beschäftigen (...plötzliche Zunahme des Bauchumfangs kann ein Hinweis auf Bauchwassersucht sein... Da Aszites meist erst bei fortgeschrittener, nicht mehr heilbarer Krankheit auftritt...) Es ärgert mich, dass ich mir diese Informationen alleine zusammensuchen musste.
Ich habe es schon geahnt, dass sich der Krebs damit wieder zurück meldet, aber eine genauere Information hätte ich schon gern gehabt. Leider konnte ich vor Aufregung und Angst nicht klar denken und nachfragen.
Morgen muss ich das schaffen.
Ich wünsche euch, die ihr selber um euer Leben kämpft, mit euren Angehörigen mitleidet oder alles noch durchzustehen habt alles erdenklich Gute und ganz viel Kraft sowie Ärzte, die sich Zeit nehmen für euch.
Alles Liebe
__________________
_ Liebe Grüße von der Ostseeküste
____________________

Whipple
OP 06.15
Metastasen 06.16

____________________
  #68  
Alt 30.06.2016, 23:53
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 240
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

Das tut mir so leid für dich. Ich kenne dieses Abfertigen durch die Ärzte auch. Wenn ich nicht immer dabei wäre, mein Vater hätte bis heute keine Ahnung, was eigentlich mit ihm passiert. Trotz meines Verständnisses dafür, dass die Ärzte alle überlastet sind, wenn ich so mit unseren Mandanten umginge, wären wir pleite. Ich wünsche dir dennoch ein gutes Gespräch morgen!
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
  #69  
Alt 01.07.2016, 10:32
Lanila Lanila ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 52
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

Liebe Heikea,
auch wenn wir uns kaum kennen, ich denke heute an dich und schicke dir ganz viel Kraft

LG Lanila
__________________
Whipple OP: 1.4.15

Chemo: Mai - Oktober 15

Juli 16: Rezidiv

Chemo: Juli 16 - Jan 17

Chemo Feb 17 läuft noch
  #70  
Alt 02.07.2016, 09:09
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 259
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

Liebe Heike,

(...plötzliche Zunahme des Bauchumfangs kann ein Hinweis auf Bauchwassersucht sein... Da Aszites meist erst bei fortgeschrittener, nicht mehr heilbarer Krankheit auftritt...)

ja, es kann vielleicht ein Hinweis sein, aber eben es KANN, es muss nicht und kann auch was ganz anderes sein. .Bitte such nicht zuviel im Internet, denn auch das kann einen verrückt machen.

Klar macht man sich mächtig Gedanken, wenn da noch Kinder sind und ich kann auch verstehen, wenn man dann mutlos wird. Aber solange wir leben, ist da Hoffnung. Es gibt ja genügend Beispiele dafür.

Ich habe ein Rezidiv. Und bekomme jetzt die ganz harte Chemo (ich konnte es mir sogar aussuchen welche Chemo ich möchte....wohl weil die mich schon aufgegeben hatten). Ich habe mich für diese entschieden, weil ich dem Krebs jetzt den garaus machen will.
Nach der ersten Chemo-Einheit ging es mir 1,5 Wochen wahnsinng schlecht. Hatte schon überlegt, die Chemo abzubrechen, bzw. in eine einfache zu wandeln. Habe dann noch 2 Einheiten bekommen, die mir nicht so viel ausmachen. Klar geht es nicht spurlos vorbei, aber mit den Nebenwirkungen kann ich klar kommen.

Der Krebs wird mich nicht klein kriegen, sondern ich ihn.

Ich wünsche Dir, dass Du ein wenig optimistischer werden kannst, und wenn nötig auch mit fachlicher Hilfe.

Alles Gute für Dich
  #71  
Alt 02.07.2016, 09:19
Benutzerbild von KesGa
KesGa KesGa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2013
Ort: Feldberger Seenlandschaft
Beiträge: 127
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

Heike,wie geht es dir?
Was ist bei dem Gespräch rausgekommen?
__________________


ED :9/2013 Pankreaskopfkarzinom
Whipple OP:April 2014
Chemo:Juni2014
  #72  
Alt 02.07.2016, 12:25
Benutzerbild von heikea
heikea heikea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2015
Ort: MV
Beiträge: 50
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

Danke für euren lieben Worte.
Ich habe Metastasen an der Bauchwand und an den
Eierstöcken - Krukenberg- Metastase. Dienstag erfolgt eine Punktion und ein
Besuch beim Frauenarzt. Es soll geprüft werden, ob es Metastasen vom Bauchspeicheldrüsenkrebs sind oder eigenständige Tumoren.
Donnerstag ist wieder Tumor-
Konferenz und am Freitag Gespräch.
Ich habe von Anfang an gewusst, dass der dicke Bauch
keine harmlose Ursache hat und auch jetzt weiß ich,
dass es nicht so rosig aussieht...
Ich bin zwar sehr traurig, dass ich so schnell wieder krank geworden
bin aber ich kann auch glauben, dass ich meinem Leben nicht eine Sekunde
hinzufügen kann. Irgendwann muss ich Abschied nehmen. Ich hoffe, dass
ich ohne Qual durch das Ende komme. Das ist eine meiner größten Sorgen.
Von der Krebshilfe bekomme ich jetzt ein Buch für meine Tochter. Mit Informationen über die Krankheit und auch die eventuellen Folgen.
Ich habe aber auch schon mit ihr gesprochen. Es tut sehr weh.
Ich bin froh, dass euch gibt... Danke und alles Liebe
__________________
_ Liebe Grüße von der Ostseeküste
____________________

Whipple
OP 06.15
Metastasen 06.16

____________________
  #73  
Alt 02.07.2016, 15:33
Benutzerbild von KesGa
KesGa KesGa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2013
Ort: Feldberger Seenlandschaft
Beiträge: 127
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

och Heike,ich möchte dich so gern in den Arm nehmen,mit offenen Augen und klarem Geist Abschied zu nehmen,obwohl man es nicht will,ist so schlimm.Ausser Verzweiflung ,Schmerz und Trauer ist doch auch Wut dabei?Bei mir ist es so,ich bin sauer,dass ich gehen soll(ich denk ja meistens dran),wo ich doch überhaupt nicht will.
Und unvorstellbar für mich,ein Kind verlassen zu müssen.Es ist ungerecht.
Ich weiss,dass du deine Tochter aufwachsen sehen möchtest und ein wenig Zeit hast du ja doch noch,sie etwas länger zu begleiten,du wirst dich doch nicht aufs Sofa legen und nichts tun.....ich hoffe,es gibt eine Chance einer Chemo,die die Metastasen auch jetzt noch verkleinert?
Stralsund?Gilt das nicht für dich?
Wie immer du dich entscheidest:Es war nur eine wirklich kurze Freude und Hoffnung für dich,du hattest dich auf d.Arbeit gefreut,nach der Reha ging es dir gut und dann kommt der tiefste Schlag ,der dir den Boden unter den Füssen wegreisst.
Ich kann nur ahnen,wie du dich fühlst,obwohl ich mich mir selbst gegenüber immer in "Hab-Acht-Stellung"befinde,habe ich noch nicht die Gewissheit ob bei mir etwas ist und das nährt Hoffnung.Doch deine ist geplatzt und du musst die Kraft nun völlig aus dir selbst schöpfen,auch wenn du dich leer fühlst,ich hoffe so sehr,dass es eine klitzekleine Möglichkeit gibt,die Metastasen zu zerstören!
Wird etwas gegen das Wasser in deinem Bauch gemacht oder kommt das v.d.Metastasen?
Ich denke,es gibt heutzutage so clevere Schmerzmittel aller Art,dass du keine Schmerzen haben musst!Allerdings meine ich nur die körperlichen Schmerzen....
__________________


ED :9/2013 Pankreaskopfkarzinom
Whipple OP:April 2014
Chemo:Juni2014
  #74  
Alt 03.07.2016, 09:34
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 259
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

Heike,

du klingst so mutlos und ich kann es gut verstehen. es ist so fürchterlich ein kind zurück lassen zu müssen. und wenn wir ganz realistisch sind, wird es wohl irgendwann so sein müssen.
ABER nicht jetzt schon, nicht in kürze.

ich habe nach der whipple-op, der chemo und der nachricht, dass alles weg sei, auch wieder metastasen. diese sollen von der bauchspeicheldrüse kommen. ich konnte die Chemo auswählen. die einfache, eine mittlere oder eine sehr heftige. ich habe die letztere gewählt. ich geh da durch, denn ich will....und werde...noch leben.

bitte gib nicht auf, mache was geht....es gibt vielleicht nicht soooo viele die es schaffen bei bsdk, aber es gibt so einige die es viele jahre geschafft haben.

meine oma hatte in jungen jahren 2x verschiedenen krebs....sie ist mit 82 jahren gestorben, aber nicht am krebs, sondern am alter.

wir schaffen das auch...bitte bleib stark

lg
  #75  
Alt 08.07.2016, 16:25
Benutzerbild von heikea
heikea heikea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2015
Ort: MV
Beiträge: 50
Standard AW: Pankreaskopfkarzinom OP 06/15 Chemo seit 09/15 Gemcytabine

Wollte euch mitteilen, wie es bei mir weitergeht:
Am Dienstag wurde festgestellt, dass an meinen Eierstöcken Tumore sind und es wurde Bauchwasser entnommen und auf Krebszellen untersucht.
Das Ergebnis liegt bereits vor und es sind mit großer Wahrscheinlichkeit Tumorzellen vom Bauchspeicheldrüsenkrebs.
Nächste Woche tagt die Tumorkonferenz und am Freitag erhalte ich das Ergebnis.
Ich bin nicht mehr total verzweifelt, sondern nehme jetzt alles so hin wie es kommt. Trotz des Wasserbauches geht es mir noch ziemlich gut.
Alles Gute für euch
Ich denke auch ganz besonders an Anchilla - ich hoffe, du verträgst die Chemo und es nützt dir auch wirklich was.
Danke Iris für deine guten Worte.
__________________
_ Liebe Grüße von der Ostseeküste
____________________

Whipple
OP 06.15
Metastasen 06.16

____________________
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:26 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD