Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 20.08.2006, 00:17
Benutzerbild von MichaelaBs
MichaelaBs MichaelaBs ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.08.2006
Ort: Nds.
Beiträge: 2.010
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

Hallo allerseits,
ich bin erst vor einigen Tagen auf das Forum gestossen und jetzt schon sehr froh, es entdeckt zu haben!
Mein Name ist Michaela, ich bin gerade 52 geworden, bin alleinerziehend, mein Sohn ist 21. Ich lebe in Norddeutschland, was den Vorteil hat, dass ich mittwochs schon sehe, wer samstags zu Besuch kommt...
Seit September 05 habe ich leider ein Rezidiv des 2003 entfernten Adeno Ca (samt Lungenoberlappen re), diesmal mit Pleurakarzinose.
Ich fotografiere und reise gern, Städtetouren, eintauchen in Kultur und Kunst... meine Lieblingsstadt ist New York. Gelegentlich mache ich Fotoausstellungen. Im Moment geniesse ich es, nicht arbeiten zu müssen und alles zu tun, was mir spass macht. Ich gehe leidenschaftlich gern ins Kino und treffe mich mit Freunden, die mir gerade jetzt sehr zur Seite stehen. Aber wenn ich an meinen Sohn denke, habe ich Angst, dass ich sein Ausbildungsende nicht erleben könnte. Aber dann denke ich, gut, wieder ein Ziel, was ich gern erreichen würde.
Herzliche Grüße
Michaela
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.08.2006, 12:18
f_rank f_rank ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2006
Beiträge: 10
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

Hallo ich will mich ebenfalls kurz vorstellen. Mein Name ist Frank und ich komme aus dem Land Brandenburg

Im Januar 2006 wurde mir der linke Lungenflügel in Hoyerswerda entfernt. Anschließend erhielt ich in Cottbus 29 Bestrahlungen und anschließend 3 mal Chemo (Carboplatin/Vinorelbin). Eine vierte Chemo wurde abgesetzt, weil ich damit einige Probleme (Verträglichkeit) hatte.

Geändert von f_rank (12.09.2006 um 10:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.10.2006, 14:59
Benutzerbild von wolfwo
wolfwo wolfwo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Niederkrüchten
Beiträge: 22
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

Hallo
Ich heiße Wolfgang.
Auch ich bin betroffener Lungen Adeno Ca. bin 52 Jahre und seit Mai06 in Behandlung.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07.03.2007, 02:54
Benutzerbild von PapaUli
PapaUli PapaUli ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Hagen, Westf.
Beiträge: 9
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

Hallo zusammen,

ich bin Ulrich, seit dem 28.01.2007 50 Jahre jung, verheiratet, 2 Söhne (15 + 20) und wohne in Hagen, Westf..
Am 02.01.07 habe ich die schlimmste Diagnose meines bisherigen Lebens erhalten. NKBC des li. Lungenoberlappens. Nach erfolgreicher Operation erhalte ich nun eine adjuvante (begleitende) Chemo (1. am 05.03.07).
Eigentlich wünschte ich mir, dieses Forum überhaupt nicht zu kennen, also den Zustand bis Neujahr 01.01.07. Krebs war für mich bis dahin in den "hohen Speicherbereich geladen", wie der Computerfreak zu sagen pflegt, und dass, obwohl einige Familienmitglieder an dieser Krankheit gelitten haben. Da ich aber den Tatsachen in's Auge sehe, freue ich mich jetzt darauf, möglichst lange mit in diesem Forum schreiben und lesen zu können.
Es ist gut, wenn man in schlaflosen Nächten eine Möglichkeit hat, sich sinnvoll zu beschäftigen. Dieses Forum hat mir schon oft geholfen, auch oder gerade weil ich nicht der direkt Betroffene bin. Dafür möchte ich allen danken.

Liebe Grüße aus Hagen, Westf.
Ulrich
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 19.03.2007, 15:14
Ulla Krefeld Ulla Krefeld ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 519
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

Hallo Nicole,

grüss Gott nun auch an Dich hier im Forum. Klar musst Du Dich erst einmal einfinden und das ist manchmal gar nicht so einfach. Du möchtest gerne auch Kontakte haben. Ich habs damals so gemacht, habe erstmal sämtliche Beiträge gelesen und dann hatte ich auch den Mut gefasst, meinen eigenen Beitrag zu schreiben. Da Du noch sehr jung bist - aber auch wir Alten - kommst Du mit dem PC schon bald gut zurecht.

Schreibe dann alles auf, was Dir in bezug auf Deine Ma auf dem Herzen liegt und Du wirst sehen, ganz schnell bekommst Du auch viele Antworten.

Bis dahin alles Liebe

Ulla
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 04.05.2007, 03:38
Tron Tron ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2007
Beiträge: 15
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

Habe mich nun auch hier registriert. Bin männlich , 50 Jahre alt ,glücklich verheiratet und habe 2 liebe Jungen(22 und 16). Habe vor 4 Wochen an meinem 50.Geburtstag die Diagnose Lungenkrebs im Stadium 4 bekommen . In der Klinik hat man mir gesagt das man nichts mehr für mich tun könne, da das letzte CT ergab das die gesamte Lunge schon befallen ist . Habe soweit schon einiges erledigt ,Patientenverfügung ,Vollmachten für meine Frau , Grabstelle gekauft(600€ kalt für 20Jahre ,geht doch) und muß nun warten was passiert. Lebe jetzt intensiver und gehe Morgen wieder zur Disco mit meiner Frau .Ich werde den Krebs auf der Disco mit Rammstein bekämpfen . Ich hoffe hier einige nette Leute kennenzulernen denen es genauso geht ,um zu lernen wie man damit richtig umgeht.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 11.06.2007, 10:27
hardcorewrestler hardcorewrestler ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2007
Beiträge: 3
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

ja, ich möchte mich auch vorstellen.

Ich heiße chris und komme aus würzburg. Da ich dann das " On the Road"- Leben
vorgezogen habe und Wrestler zu werden, ging ich in die Welt, und iuch kann euch sagen, sie ist ganz und garnicht bunt. Jedenfalls wurde ich von einer krankheit befallen, und mit der Karriere war es vorbei.(Tja, so schnell kanns gehen)

hallo an alle

wie kommt man in den Chat?
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 10.08.2007, 12:07
hilli74 hilli74 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2007
Ort: Ruhrgebiet NRW
Beiträge: 23
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

Hallo an alle User und Leser,
auf der Suche nach Informationen über LK habe ich dieses Forum gefunden, worüber ich sehr froh bin. Nachdem ich nun eine Weile "stiller Mitleser" war, will ich mich kurz vorstellen:
Mein Name ist Hildegard, genannt Hilli, ich bin 57 Jahre alt, geschieden, seit 2 Jahren mit meinem Lebensgefährten zusammen lebend, 2 erwachsene Söhne, war seit meinem 16. Lebensjahr Raucherin (versuche gerade es mir abzugewöhnen), bin berufstätig als Sekretärin.
Bin ich "Betroffene" - ich weiß es selbst noch nicht!?
Ich hoffe in diesem Forum Antworten, Unterstützung, einfach einen Austausch zu finden für all die wirren Gedanken, die einem im Kopf herum gehen.
Ich werde einen eigenen Thread eröffnen, wo ich ausführlicher berichten werde, was mir bevorsteht, - einfach, was bei mir los ist.
Zunächst mal viele liebe Grüße
Hilli
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 20.08.2007, 00:22
nelly85 nelly85 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.08.2007
Beiträge: 63
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

Hallo ich bin auch neu hier. Ich heiße Nelly, komme aus Altenkirchen im Westerwald und bin 22 Jahre alt.
Seit Sep 05 lebe ich mit der Dg. Adenocarcinom re. Lunge.
Ich habe nach zwei OP´s mehrere Zyklen Chemotherapie und parallele Bestrahlung bekommen. Danach hatte ich schöne zehen Monate Tumorfreie Zeit. Sei Jan 07 weiß ich, dass ich Knochenmetastasen im Becken und im Bein habe. Außerdem ist die Lunge auf beiden Seiten mit vielen kleinen Herden übersät.
Die Knochen wurden bestrahlt, zusätzlich erhalte ich alle vier Wochen eine Zometa Infusion.
Wegen der Metastasen in der Lunge nehme ich Tarceva ein. Was übrigens sehr gut bei mir anschlägt.
Ich habe mich hier angemeldet, weil ich auf viele Fragen eine Antwort erhalte habe und ich auch gerne meine Erfahrungen weiter geben möchte.

Ich grüße alle ganz herzlich Nelly
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 27.08.2007, 14:46
brigitte16 brigitte16 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2007
Beiträge: 2
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

bin neu hier und stelle mich vor,
mein name brigitte und bin 60 jahre bin seid dem 23.08.2007 aus dem krankenhaus.Adenonkarziom vom bronchiolo-alveolären typ.
tumorstadium pT1,pN0
der linke lungenlappen wurde mit radikaler lymphadenektomie entfernt.
bin immer noch geschockt damit hätte ich nie gerechnet.
bin seid 5 monaten krankgeschrieben erst das herz jetzt die lunge,zuviel aufeinmal.
im moment bin ich schlecht drauf da ich alles alleine bewältigen muß ,
mein man will von all diesen dingen nichts wissen da er damit nicht umgehen kann.
so stellt man sich eine ehe vor wie in guten so in schlechten tagen.

Geändert von gitti2002 (24.08.2014 um 01:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 10.11.2007, 14:17
velo velo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 20
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

Hallo,

Ich möchte mich auch kurz vorstellen:
Ich bin 31 jahre jung und bei mir wurde Anfang August die Diagnose kleinzelliges Bronchialkarzinom gestellt. Die Ärzte erzählen mir immer wieder, dass man diese Krankheit normalerweise erst im fortgeschrittenen Alter bekommt, nunja - das tröstet einen nicht wirklich.

Noch dazu bin ich Nichtraucher, in unserer Familie gibt es keine Krebserkrankungen - also im Prinzip gehöre ich keiner Risikogruppe an. Das macht es umso schwieriger zu verstehen, was mit mir eigentlich gerade passiert.

Meine Diagnose lautet T2 N3 M0 (limited Disease). Ich habe bereits 4 Zyklen Chemo hinter mir. Der Tumor ist sehr gut zurückgegangen. Nächste Woche startet die Bestrahlung.... und wenn ich mich dazu durchringen kann, erfolgt parallel oder im Anschluss auch noch eine prophylaktische Schädelbestrahlung.

liebe Grüße,
Mandy
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 16.11.2007, 18:26
östel östel ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 887
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

Hallo Mitkämpfer/innen, ich lese schon einige Zeit mit. Ich bin 55 und weiss seit März 07, dass ich ein Adenokarzinom in der linken Lunge habe und Knochenmetastasen in Becken und Bein.Ich wurde großflächig bestrahlt um die Schmerzen der Knochenmetastasen einzudämmen. Drei Versuche mit Chemotherapien scheiterten (Leukozytenabsturz) und seit 3 Monaten bekomme ich nun Tarceva und arbeite mich durch die Nebenwirkungen. Aber....es lohnt sich, meine Lungenbefunde sind besser geworden. Ich bekomme alle vier Wochen eine Infusion für die Knochen und habe im Moment keine Beschwerden. Nachdem es mir im Sommer schon sehr schlecht ging, bin ich jetzt wieder zunehmend "fit", in jedem Fall aber optimistisch und geniesse jeden oder fast jeden Tag.

Geändert von östel (21.12.2007 um 19:11 Uhr) Grund: Fehler
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 01.01.2008, 23:02
Benutzerbild von Paylett
Paylett Paylett ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2007
Ort: Köln
Beiträge: 85
Reden AW: Lk-Forum-User stellen sich vor



Na dann auch ich

Ich bin mittlerweile 47 Jahre. Am 13.07.2006 wurde bei mir ein nichtkleinzelliges/kleinzelliges Bronchialkarzinom festgestellt. Hinzu kommt ich bin inoperabell.

Meine erste Chemo mit gleichzeitiger Bestrahlung bekam ich im Krankenhaus. Es ging mir wie den Meisten hier, ich bekam dann eine Bluttransfusion, weil alles nicht so einfach war. Der Tumor ging um 50 % zurück. Als die Chemo eingestellt wurde, kam auch mein Tumor wieder.

Meine zweite Chemo bekam ich dann im Jahre 2007. Trotz Chemo wuchs mein Tumor weiter. Die Chemo wurde trotzdem eingestellt, damit mein Körper sich etwas erholen konnte. Dann wurde bei der letzen Untersuchung festgestellt das er - nicht - weiter gewachsen ist. Nun habe ich Ende Januar die nächste Untersuchung und bin mal sehr gespannt darauf.

Da ich alleine lebe fällt es mir manchmal unglaublich schwer, ich kann mit niemandem reden wenn meine Angst mich überrumpelt. Ich war froh hier mitlesen zu können. Und werde dieses auch weiterhin in Anspruch nehmen.

Mit jedem Tag an dem mein Termin näher rückt, werde ich nervöser und kann garnicht so schnell zittern wie ich Angst habe

Aber mir hat das alles hier über manche schlaflose Nacht hinweggeholfen. Ich konnte lernen, das es anderen genauso geht wie mir selber. Das hat mir auch viel Mut gemacht. Dafür möchte ich allen einmal danke sagen.

Liebe Grüße

Manuela
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 03.01.2008, 10:32
siegfried n. siegfried n. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2008
Beiträge: 4
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

Hallo allerseits,

hab mich bis jetzt eher als Forum Leser denn als Schreiber versucht. will das aber jetzt ändern indem ich mich vorstelle:

mein Name ist Siegfried, ich bin 29 und ich komme aus Wien und lieg auch in Wien in einem Spital. in Österreich gibt’s kein Forum dieser Größe zu diesem Thema, deshalb hab ich mich für euch entschieden. ich hoffe, dass ich auch als Ösi auch willkommen bin...

Ich hab einen Neuroendokrinen Mischtumor mit großzelligen Anteilen und Adenocarcinom-Anteilen der in der Lunge sitzt und nicht operabel ist.
seit 10 Monaten habe ich Rückenschmerzen und meine praktischer hat mich anfangs nur Spritzen versorgt und mich zur Physiotherapie geschickt und nachdem es immer schlimmer geworden mit den Schmerzen und ich seine Therapie in Frage gestellt hab, hat er sogar mit mir zu streiten begonnen: er wisse schon was er tute usw. da hab ich dann den Arzt gewechselt und der Nächste hat mich zum Lungenröntgen geschickt und dort ist der Tumor dann gefunden worden. gleich nächster tag Krankenhaus (das erste Mal in meinem leben) und ein Monat Untersuchungen. Metastasen im Hirn, Leber, Lunge, Rippen, Wirbelsäule und Knochen... na bum...
zuerst wurden das Hirn dann die Hüfte und dann die Wirbelsäule bestrahlt, seit gestern weiß ich, dass im Hirn die meisten Metastasen weg sind, leider weiß ich seit gestern auch, das die Chemotherapie die ich bekommen hab, bei den restlichen Metastasen recht unbeeindruckt vorbei gegangen ist.
nach 3 Chemoeinheiten zu 5 tagen (also 3 Monate Therapie) mit Cisplatin und Eotposid ist mein Krebs nicht nur nicht geschrumpft er ist überall dort wo er nicht bestrahlt wurde gewachsen. d.h. Tumor in der Lunge ist gewachsen und die großen Metastasen in der Leber auch dazu sind noch viele kleine in der Leber gekommen usw... so ein Scheiß

ich bin also im Moment gerade im Krankenhaus und heute wird darüber entschieden ob und welche Chemo man weiter machen wird. ich bin damit etwas überfordert weil ich auch wenig Angst hab, dass mir die zeit davon läuft. noch mal 3 Monate Chemo und kein Erfolg, wäre ein sehr herber Rückschlag. ich suche also auch in diesem Forum nach alternativen Möglichkeiten meine Krankheit zu besiegen und bin für jeden Tipp glücklich.

das war meine Vorstellung ich hoffe wir lesen uns in nächster zeit mal...

Alles wird gut
Siegfried
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 09.01.2008, 00:31
Ute P. Ute P. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2005
Beiträge: 4
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

Hallo, auch ich versuche mich erneut hier. Lese seit meiner Diagnosestellung Dez. 2005, hier, kleinzelliges Bronchialkarzim. Ich lebe immer noch !!
Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, ob ich hier Beiträge geschrieben habe ?
Ich habe damals überall versucht Hilfe zu bekommen.
Aber damals hat mir davon abgeraten, aus dem Internet mit Betroffenen Kontakt aufzunehmen, da es für mich und meiner Seele nicht gut wäre. Im Jahre 2007 lernte ich Ulla aus Krefeld kennen, sie war mit mir in der gleichen AHB Klinik. So ein possitiv eingestellten Menschen, habe ich noch nie kennen gelernt, seit dem lese ich eigentlich wieder regelmäßig.

So für heute möchte ich beenden und werde weiter berichten
Gruß
Ute
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD