Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Magenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.12.2015, 19:25
Mohnblume71 Mohnblume71 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2015
Beiträge: 2
Standard Welche OP?

Hallo,
ich bin neu hier..
Anfang Oktober wurde bei mir ein Kardiakarzinom diagnostiziert, das als Frühkarzinom per Endoskopischer Submukosa Dissektion (ESD) entfernt wurde. Der erste pathologische Befund war pT1b, sm1, L0, V0, R0, G2. Wegen sm1 und G2 war man der Meinung, dass die ESD nicht ausgereicht hat, so dass man mir eine Ösophagektomie mit Entfernung des oberen Magendrittels und radikaler Lymphadenektomie empfahl (also "Zwei-Höhlen-Eingriff") - der untere Restmagen wird dann als Schlauchmagen hochgezogen und mit der Speiseröhre verbunden. Gleichzeitig hat man mir aber auch dazu geraten, eine zweite Meinung einzuholen. Die "zweite Meinung" beurteilte den Befund zunächst als durchaus akzeptabel mit Kontrollen alle drei Monate, aber ich sollte ein zweites pathologisches Gutachten einholen. Das brachte dann leider eine Verschlechterung: pT1b, sm3, L0, V0, G3 (wegen vereinzelter Siegelringzellen). Nun empfiehlt man mir dort alternativ (aufgrund der Lage des Karzinoms am Übergang zum Magen AEG II) die "erweiterte Gastrektomie" vom Bauchraum aus. Es gibt aber auch Kliniken, die bei einem Frühkarzinom grundsätzlich auch z.B. die OP nach Merendino (also unterer Magen bleibt erhalten und wird mit einem Dünndarmstück mit der Speiseröhre verbunden) anbieten. Nur in den von mir aufgesuchten Kliniken (auch große Zentren!) wird diese Methode abgelehnt.
Meine Frage: gibt es hier im Forum jemanden mit ähnlichen Erfahrungen bzw. widersprüchlichen Aussagen bzgl. des OP-Verfahrens? Mir ist auch bislang nicht klar geworden, ob man mit dem Schlauchmagen hinterher besser leben kann als ohne Magen. Vielleicht hat da jemand Erfahrung?

Vielen Dank für Eure Antworten und viele Grüße
mohnblume71
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.01.2016, 21:34
sandi71 sandi71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2015
Ort: ausm Süden
Beiträge: 33
Standard AW: Welche OP?

Hallo Mohnblume, wie geht es dir denn? War die OP schon und welche OP-Variante wurde angewandt? Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.01.2016, 13:06
Mohnblume71 Mohnblume71 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2015
Beiträge: 2
Standard AW: Welche OP?

Hallo Sandi71,
die OP war vor genau drei Wochen, eine erweiterte Gastrektomie. Es ist soweit alles ganz gut verlaufen (den Umständen entsprechend halt...). Alle Lymphknoten waren frei, nur auf der Schleimhaut waren noch vereinzelte Siegelringzellen im Randbereich der vorherigen Abtragungsstelle. Eine Chemo brauche ich zum Glück nicht. Bin zur Zeit in Reha und versuche wieder zu Kräften und zu frohem Mut zu kommen...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.01.2016, 17:58
sandi71 sandi71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2015
Ort: ausm Süden
Beiträge: 33
Standard AW: Welche OP?

Zitat:
Zitat von Mohnblume71 Beitrag anzeigen
Eine Chemo brauche ich zum Glück nicht. Bin zur Zeit in Reha und versuche wieder zu Kräften und zu frohem Mut zu kommen...
war für uns auch sehr erleichternd um die Chemo rum zu kommen..
und als ich erfuhr, dass keine Lymphknoten befallen sind, konnte ich endlich wieder beruhigt in die Zukunft schauen

manchmal (bei Schmerzen) hadert er.. wieso hat es ihn getroffen, er will seinen Magen wieder.. auch bei Gelüsten nach Kohlesäurehaltigem oder wenn er davon träumt endlich mal wieder in einen selbstgemachten Burger mit lecker frischen Zwiebeln reinzubeißen

bist du gut versorgt in der Reha? sind sie spezialisiert auf deine Situation? hast du viele Anwendungen und hast du dir den Aufenthalt dort so vorgestellt? mein Lebensgefährte konnte sich nicht zur Anschlussreha durchringen und mag auch heut noch keine Kur beantragen (OP ist jetzt ca. 9 Wochen her), das muss jeder für sich selbst entscheiden

Alles Gute für dich! Funktioniert das Essen und Trinken? kannst ja bissl erzählen, wenn du magst..
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD