Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Magenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.03.2016, 13:35
RuKa RuKa ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2016
Beiträge: 5
Standard Tumormarker Magenkrebs

Hallo,

meine Mutter 69 Jahre alt , hat im Oktober die Diagnose bekommen. Magenkrebs. Im November begann man mit Chemos. Der Tumor war sehr groß. Gott sei Dank hat die Chemo gut angeschlagen, so dass eine Operation möglich war. Am 11.2.16 wurde 4/5 des Magens entfernt. Mit dem essen klappt das einigermaßen gut. Zusätzlich wird sie nachts künstlich ernährt, damit sie die 4 Chemos die noch vor ihr sind gut verkraften kann. Gestern begann man mit der 1. Chemo. Letzte Woche wurde Blut abgenommen, um den Tumormarker zu bestimmen. Diese lagen letzte Woche bei 1100. Daraufhin wurde gestern nochmal kontrolliert, es ist noch weiter gestiegen und liegt im Moment bei 1400. (Tumormaker 19-9). Das hat uns total irritiert. Die Ärztin meinte, es könne an der OP liegen, denn ein plötzlicher Anstieg der Tumormarker in so einer so kurzen Zeit wäre nicht typisch. Um alles auszuschließen wird am 24.3.16 nochmal ein CT vom Thorax und Abdomen gemacht. Hat jemand vielleicht eine ähnliche Erfahrung gemacht? Kann es wirklich sein, dass Tumormarker durch die OP erstmal in die Höhe schießen? Bei meiner Mutter wurden 13 Lympknoten entfernt, wovon 5 leider betroffen waren. Meine Mutter ist im 3 Stadium. Außer den Lymphknoten gab es bis jetzt keine Fernmetastasen. Leber und Bauchfell waren nicht betroffen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.03.2016, 00:13
Benutzerbild von vom alten stamm
vom alten stamm vom alten stamm ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2005
Ort: Nienburg a/Saale
Beiträge: 454
Standard AW: Tumormarker Magenkrebs

Hallo Ruka !

Tut mir leid das es deine Mutter so hart getroffen hat .
Das mit den erhöhten Tumormarkern könnte mehrere Ursachen haben .

Zu beachten ist weiter, dass erhöhte TM-Konzentrationen auch bei Patienten ohne Tumorerkrankung gemessen wer- den können, insbesondere bei entzündlichen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Gallenwege. Für das CA 19- 9 sind z. B. Anstiege im Blut bis auf über 1000 U/ml (Normal- wert < 37 U/ml) allein im Rahmen einer akuten Entzündung der Gallenwege oder der Bauchspeicheldrüse möglich. In der Regel fallen diese Werte dann aber schnell nach Abklingen der Entzündung wieder in den Normalbereich ab.

Deshalb bleibt es abzuwarten was die weiteren anstehenden Untersuchungen ergeben .

Für die weitere Behandlung was die Chemo betrifft , wünsche ich deiner Mutter all die Kraft die Sie dafür braucht !

Lg. Thomas
__________________
Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden !
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.03.2016, 13:37
RuKa RuKa ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2016
Beiträge: 5
Standard AW: Tumormarker Magenkrebs

Hallo Thomas, erstmal danke für deine Antwort. Die Die Gallenblase ist bei der Op rausgenommen. Die Ärzte meinten, dass die Werte eventuell mit der Op zu tun haben können. Denn vor der OP wurde ein CT gemacht, was unauffällig war. Bei der Op könnte man auch keine Metastasen im Bauchfell und Leber erkennen. Mich würde interessieren, ob man bei der OP auch die Bauchspeicheldrüse sehen kann um ggf Metastasen zu sehen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.04.2016, 20:48
Benutzerbild von vom alten stamm
vom alten stamm vom alten stamm ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2005
Ort: Nienburg a/Saale
Beiträge: 454
Standard AW: Tumormarker Magenkrebs

Hallo Ruka !

Im allgemeinen schauen sich die Chirurgen die Magen OP durchführen alle umliegenden und angrenzenden Organe des Magens genau an also auch die Bauchspeicheldrüse !
Davon kann man als Patient mit ziemlicher Sicherheit ausgehen !

Lg . Thomas
__________________
Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden !
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.04.2016, 00:48
RuKa RuKa ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2016
Beiträge: 5
Standard AW: Tumormarker Magenkrebs

Hallo Thomas,

danke dir für deine Antwort. Laut CT konnte man keine Metastasen erkennen. Im Leber sah man eine sehr kleine Hyper Läsion(0,4x0,5 cm). In drei Wochen wird eine PET CT gemacht! Die Tumormarker steigen stetig an. Mittlerweile bei 4000.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:47 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD