Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.04.2016, 10:40
Tinbay Tinbay ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2016
Beiträge: 1
Standard Stimme + körperliche Anstrengung nach Kehlkopfteilresektion

Hallo zusammen,

bei meinem Mann (47) wurde am 08.03.16 eine frontolaterale Kehlkopfteilresektion durchgeführt. Er hatte einen T1N0M0. Dabei wurde ein Stimmband und 1/3 des Kehlkopfes entfernt. Bei der OP wurde das Stimmband gleich wieder aufgebaut.

Nun ist das Ganze über 4 Wochen her. Meinem Mann geht es soweit ganz gut nur die Stimme ist leider sehr schlecht. Er kann derzeit nur flüstern. Zur Logopädie geht er seit letzter Woche.

Das 2. Problem ist dass er absolut keine körperlichen Anstrengungen machen kann. Sobald er z.B. auch nur eine Gießkanne trägt hat er Schmerzen.
Diese Woche hat er Eis portioniert und gleich danach wieder Schmerzen.

Das Ganze deprimiert ihn sehr. Die Stimme wird einfach nicht besser und dass er körperlich rein gar nichts tun kann auch. Der Professor meinte bei der Entlassung aus dem Krankenhaus dass die Stimme nicht viel anders sein würde als vorher...

Hat jemand Erfahrung wie lange es dauert bis es ausgeheilt ist?
Kann man außer der Logopädie noch was tun dass die Stimme besser wird?

Ich weiß schon gar nicht mehr wie ich ihn noch aufbauen soll. Geduld ist nicht seine Stärke...

Ganz lieben Dank für Eure Hilfe!!!


Liebe Grüße
Tina
  #2  
Alt 18.04.2016, 21:40
Benutzerbild von wolfgang46
wolfgang46 wolfgang46 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2002
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.264
Standard AW: Stimme + körperliche Anstrengung nach Kehlkopfteilresektion

Hallo Tinbay,

das Wichtigste ist erst einmal Geduld. Ich hatte vor 15 Jahren eine Teilresection des Kehlkopfes und auch ein Stimmband ist entfernt worden.
Am Anfang war auch ich sehr schwach.
Die Stimme kann Dein Mann mit Hilfe eines Logopäden verbessern.

Ich lebe seit 15 Jahren nur mit Flüsterstimme. Das geht sehr gut. Nur eins ist wichtig, dass der Krebs weg ist. Alles Andere kommt nach und nach von selbst.

Alles Gute weiterhin
Wolfgang
__________________
Die im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine Zustimmung nicht verwendet oder veröffentlicht werden. Das gilt auch für Auszüge aus meinen Texten.
Hilfe für Kehlkopfoperierte gibt es auch unter: Bundesverband der Kehlkopflosen und Kehlkopfoperierten e. V.
www.kehlkopfoperiert-bv.de
  #3  
Alt 19.04.2016, 08:57
Hella Hella ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2005
Beiträge: 24
Standard AW: Stimme + körperliche Anstrengung nach Kehlkopfteilresektion

guten Morgen!
auch ich hatte eine Kehlkopfteilresektion, mir wurde über die Hälfte des Kehlkopfes entfernt. Das ist jetzt 11 Jahre her.
Da dabei auch ein Stimmband mitentfernt wurde, habe ich auch nur noch eine "Flüsterstimme".
Aber man kann nach einiger Zeit die Stimmlippen unterspritzen bzw. unterfüttern lassen, daß die Qualität besser wird. Ich könnte mir vorstellen, daß dies bei Deinem Mann klappen könnte. Bei mir hat's leider nicht funktioniert, wegen zuviel Narbengewebe und zuwenig Elastizität.

Aber Hauptsache ist, wie Wolfgang auch schreibt, daß nichts mehr nachkommt und der Krebs wegbleibt.

schöne Grüße
Hella
  #4  
Alt 23.07.2016, 20:07
gabykettler gabykettler ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2016
Beiträge: 3
Standard AW: Stimme + körperliche Anstrengung nach Kehlkopfteilresektion

mein mann hat letzte woche den kehlkopfdeckel entfernt bekommen wir haben sehr viele fragen weil die ärzte kaum zeit haben alles zu beantworten wer kann uns helfen

wie ist das mit dem schlucken lernen

Geändert von gitti2002 (24.07.2016 um 00:45 Uhr) Grund: zusammengeführt
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:48 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD