Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 19.12.2016, 20:09
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 236
Standard AW: Neue Alte Erkrankte

Liebe Lanila,

Du hast 3 Worte geschrieben, die mir seeehr gut gefallen und die wichtig sind:
ICH WILL UNBEDINGT

Diese Worte passen auf alles.
Unbedingt die Chemo schaffen
Unbedingt bald damit klar kommen, dass die Haare nicht mehr da sind.
und und und.

Ich denke das auch oft und in Gedanken stampfe ich dabei wie ein kleines trotziges Kind mit dem Fuß auf. Bekloppf? wahrscheinlich...ggg..aber tut gut.

In München gibt es einen Arzt, der auch schon mal Eingriffe wagt, die andere nicht wagen.
Ich selbst war beim CT. Meine Metas sind nach nur 3 Chemos (die ich lebenslang weiter bekommen werde) unerwartet stark verkleinert. Möglicherweise spielt da auch schon die neue Therapie mit, die vielversprechend sein soll. Wird nicht von der Kasse gezahlt, aber wenn es hilft, geht es schon irgendwie.

Auch ich wünsche Euch trotz allem eine wunderschöne Weihnacht und möchte auch nächste Weihnachten noch mit Euch ALLEN schreiben....

möchte? Ich will unbedingt !!!

LG Anchilla
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 19.12.2016, 20:27
Wolle2 Wolle2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 238
Standard AW: Neue Alte Erkrankte

Ach ja, liebe Anchilla.

Verschaffe Dir Befreiung von allem, was Dich belastet.
Zitat:
Zitat von Anchilla Beitrag anzeigen
ICH WILL UNBEDINGT
Diese Worte passen auf alles.
Unbedingt die Chemo schaffen
Unbedingt bald damit klar kommen, dass die Haare nicht mehr da sind.
und und und".
Ich denke das auch oft und in Gedanken stampfe ich dabei wie ein kleines trotziges Kind mit dem Fuß auf. Bekloppf? wahrscheinlich...ggg..aber tut gut.
Bekloppt? Nein, auf keinen Fall. Verfalle nicht in meine Art, alles in Dich hineinzufressen, um dann irgendwann zu explodieren. Lass beizeiten raus, was Dich nervt und was Dich belastet.

Deshalb.
Zitat:
Zitat von Anchilla Beitrag anzeigen
Auch ich wünsche Euch trotz allem eine wunderschöne Weihnacht und möchte auch nächste Weihnachten noch mit Euch ALLEN schreiben.... möchte? Ich will unbedingt !!!
Ich wünsche Dir gesunde Weihnachtstage und schicke liebe Grüße.
Wolle2.

Geändert von gitti2002 (20.12.2016 um 01:12 Uhr) Grund: Zitatcode eingefügt
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 02.01.2017, 17:02
Lanila Lanila ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 45
Standard AW: Neue Alte Erkrankte

Ich möchte euch etwas erzählen zum Jahresbeginn, was mich nachdenklich gemacht hat, vielleicht unwichtig...aber vielleicht auch nicht.

Im Frühjahr 2016 habe ich mich an zwei Yucca Palmen aus meinem Wintergarten gemacht. Sie waren so groß, dass sie ans Dach stießen, wenn ich sie im Herbst reinholen wollte. Es waren ellenlange Stämme und oben nur ein kleiner Wuschel drauf. Ich also die Köpfe abgeschnitten, neu eingepflanzt (alle angegangen) und den Rest wollte ich entsorgen. Nun hatte ich mal gelesen, dass man die Stämme waagerecht einbuddeln kann und es kämen dann auch neue Pflanzen. Ich also Stücke geschnitten und los. Leider ist nichts gekommen, obwohl ich die Teile über den Sommer gepflegt und gedüngt habe.
Gestern schritt ich meinen Garten ab, auf der Suche nach Raketenresten. Meine Hunde sind zwar erwachsen, aber sicher ist sicher. Wie ich also in jede Ecke lugte, dachte ich, ich träume. Mitten im Kräuterbeet wachsen zwei Palmen, schon so 20 cm hoch. Ich hatte da auch ein Stück Palmenstamm reingedrückt, was ich längst vergessen hatte. Tja und hier sind die Dinger gewachsen, trotz Nachtfrost. Die Natur macht eben was sie will.
Ich habe die zwei nun abgedeckt und ein Gewächshaus aus Plastik gebastelt.
Jedenfalls nehme ich das als Zeichen für das Neue Jahr.

LG Lanila
__________________
Whipple OP: 1.4.15

Chemo: Mai - Oktober 15

Juli 16: Rezidiv

Chemo: Juli 16 - Jan 17

Chemo Feb 17 läuft noch
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 02.01.2017, 20:54
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 236
Standard AW: Neue Alte Erkrankte

Ein frohes neues Jahr Euch allen.

Lanila, diese Geschichte ist schön und zeigt mal wieder, dass immer wieder unerwartetes passiert. Dinge, wo man glaubt es ist nicht mehr möglich.

Zwar passiert das leider bei uns Kranken nicht jedem, aber dem einen oder anderem schon. Deshalb ist es sehr wichtig, nie die Hoffnung aufzugeben.
Wir sind krank, ja, aber versuchen wir, im neuen Jahr, trotzdem das Beste daraus zu machen....lächel.

LG

Anchilla
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 19.01.2017, 19:00
Lanila Lanila ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 45
Standard AW: Neue Alte Erkrankte

Hallo ihr Lieben,

meine letzte Chemo wurde verschoben, weil meine Thrombozyten im Keller sind, ansonsten ist alles gut und es geht mir auch ganz gut.
Nun habe ich am 30.1. diese Chemo und am 31.1. das CT. Gut, dass es mir den ersten Tag nach der Chemo immer super geht, wegen all dem Kortison, denn danach falle ich drei Tage um. Gegen die schlimmen Schmerzen nach der Chemo, bei mir sind das Kopfweh und Knochenschmerzen (mal beides, mal nur eines) habe ich nun Tillidin bekommen, das hilft mal und macht schön ruhig. Ist ja auch ein Opiat, ich bekomme es auch nur einzeln mit der Chemo mit. Aber es beruhigt schon, dass man was hat, was hilft.

Mir ist klar, dass es weiter Chemos geben wird, aber ich hoffe mal in größeren Abständen, dann kann ich dazwischen leben. Nach einer Woche geht es ja alles wieder, wenn auch langsam und mit Pausen.

Ich habe sogar festgestellt, dass ich ganz langsam wieder Interessen entwickele. Ich habe Kleinigkeiten gestrickt und meine ganze Wolle sortiert und aufgeräumt, jetzt suche ich im net nach neuen Mustern.
In einem kleinen Hinterzimmer haben wir ein Regal aufgebaut und da sollen jetzt Vorratsdosen rein, damit ich nicht mehr so oft in den Keller muss. Ich räume immer wenn es mir gut geht dort auf und spiele mit dem Gedanken auch den Gefrierschrank dort reinzustellen.

Sogar ein paar Haare sind mir gewachsen und die Augenbrauen kommen nach, mein Körper hat sich an seine Drogen wohl gewöhnt.
Ich habe zwar nur wenig abgenommen, um die 8 Kilo aber ich merke dass es überall diesmal sitzt. Nicht nur Bauch mehr - Bauch weniger. Ich habe dünnere Arme und weniger Hals, mir passt sogar alter Schmuck wieder und der Ehering rutscht. Aber man darf auch nicht vergessen, dass man älter wird, ist halt Schwund.

Was sehr witzig ist, dass sind meine Träume. Seit Monaten träume ich wildes Zeug und behalte es alles. Ich träume sehr viel von Verstorbenen, von meiner Kindheit und von Menschen die ich früher kannte. Ich wälze da alles durch. Teilweise interessanter als ein Film.

Jedenfalls habe ich ein wenig Hoffnung.
LG Lanila
__________________
Whipple OP: 1.4.15

Chemo: Mai - Oktober 15

Juli 16: Rezidiv

Chemo: Juli 16 - Jan 17

Chemo Feb 17 läuft noch
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 19.01.2017, 21:20
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 236
Standard AW: Neue Alte Erkrankte

Du klingst auch zuversichtlich, das gefällt mir.
Denn Aufgeben ist ja keine Option. Ich finde es richtig dass man umräumt um es sich einfacher zu machen. Ich mache mir auch einfacher was nur geht.
Und stricken hab ich auch angefangen....grinsel.....ich erledige sozusagen jetzt omapflichten.

Ich wünsche Dir, dass Du die Chemo bald in größeren Abständen machen kannst.

LG Anchilla
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 04.02.2017, 11:44
Lanila Lanila ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 45
Standard AW: Neue Alte Erkrankte

So letzte Chemo, jedenfalls dieser Therapie, erledigt. CT Ergebnisse erhalte ich Dienstag. Mein Mann und ich haben große Angst vor dem Gespräch, da kann sich ja alles mögliche herausstellen.

Vorab wurde mir mitgeteilt, dass man im CT ein Blutgerinnsel an der Leberarterie festgestellt hat. Angeblich nichts besonderes laut meinem Onkologen, mein Hausarzt sah das aber anders. Nun muss ich also auch noch Blutverdünner nehmen. Zur Zeit spritze ich, mein Hausarzt will aber eine Einstellung auf Macumar, darüber werden die Weißkittel nächste Woche noch sprechen.

Wenn die Chemo sich verflüchtigt geht es mir ganz gut, bis auf die allgemeine Schwäche, aber ich empfinde es schon als Lebensqualität. Für andere wäre es wohl zu wenig, aber ich bin froh zu leben und keine Schmerzen zu haben. Alles andere muss sich finden.

Erstmal aber gucken was Dienstag kommt, drückt mir bitte die Daumen.

LG Lanila
__________________
Whipple OP: 1.4.15

Chemo: Mai - Oktober 15

Juli 16: Rezidiv

Chemo: Juli 16 - Jan 17

Chemo Feb 17 läuft noch
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 04.02.2017, 15:21
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 236
Standard AW: Neue Alte Erkrankte

Liebe Lanila,

ich drücke Dir ganz ganz fest die Daumen. Es werden bestimmt positive Nachrichten sein.

Und Blutverdünner? Es gibt auch "harmlose" Blutverdünner. Solche nehme ich.
Die merkt man eigentlich gar nicht und das Blut muss deswegen auch nicht extra kontrolliert werden.

Ich finde es gut, dass Du sagst Du hast Lebensqualität. Natürlich sind wir eingeschränkt, aber die positive Punkte zu sehen, macht es doch etwas leichter. So jedenfalls meine Meinung.

Alles Gute für Dich

LG Anchilla
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 08.02.2017, 18:05
Lanila Lanila ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 45
Standard AW: Neue Alte Erkrankte

Erstmal Danke an dich Anchilla, dass du mir immer so viel Mut zusprichst.

Meine Ergebnisse sind sowohl gut wie schlecht.

Gut ist, dass ich absolut keine Metastase im Körper habe und dass mein Onkologe meint, dass sich das Blutgerinnsel auflösen wird. Ich soll auch nach seinen Anweisungen weiter spritzen.

Schlecht ist, dass mein Rezidiv wieder anfängt zu wachsen. Es sind noch keine gruseligen Werte, aber die Tendenz ist klar zu sehen.

Nun geht es weiter mit Chemo, es wird eine Abwandlung meiner damaligen ersten Chemo sein.

Einerseits bin ich froh, dass es nur weiter um das Rezidiv geht, andererseits keine wirkliche Verbesserung.
__________________
Whipple OP: 1.4.15

Chemo: Mai - Oktober 15

Juli 16: Rezidiv

Chemo: Juli 16 - Jan 17

Chemo Feb 17 läuft noch
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 09.02.2017, 08:12
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 236
Standard AW: Neue Alte Erkrankte

Es nutzt nichts, uns etwas vor zu machen. BSDK ist nun mal grauselig und geht nicht mal eben wieder vorbei.

Aber....wenn wir mit Chemo verhältnismässig gut leben können, dann LEBEN wir doch zumindest.

Ich werde auch IMMER Chemo haben müssen. Die letzte vom Montag bis gestern ging eigentlich ganz gut. Gestern mittag dann plötzlich ein Schmerz im Bauch und es ging gar nichts mehr. Hab flach gelegen, kam nicht wirklich auf die Füsse.
Heute ist es etwas besser und es muss noch viel besser werden.

Meine 3 großen Enkelkinder treten am Sonntag beim Fasching auf. Als Büttenredner und im Elferrat, das Mädel bei der Garde und selbst mein kleiner, behinderter Schatz wird bei der kleinsten Garde dabei sein.

Und da muss Oma hin....also hat es mir gefälligst bis Sonntag besser zu gehen.Und so wird es auch sein...smile

Also....NIE aufgeben und unterkriegen lassen.

LG Anchilla
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 07.03.2017, 10:54
Lanila Lanila ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 45
Standard AW: Neue Alte Erkrankte

Nun habe ich die neue Chemo angefangen.
Eine Woche nur Folsäure und Pumpe mit 5FU und die andere Woche das selbe aber auch Oxa. Nach vier Wochen zwei Wochen frei.
Die kleine Chemo ist ok, das Oxa macht sich natürlich bemerkbar.
Den Tumor merke ich nicht.

Leider habe ich seit Wochen eine Darmentzündung, war deshalb auch kurz im KH. Es ist soweit nichts zu finden und ich bekam erstmal Antibiotikum. Das hat gegen die schlimmen Schmerzen auch geholfen, aber der Durchfall ist geblieben. Dementsprechend entsorge ich alles an Mineralien und Spurenelementen und die Thromos sind unten. Ohne Loperamid kann ich nicht aus dem Haus. Ich weiß auch nicht weiter im Moment. Schlimm ist es nach dem Essen, da lauf ich bis zu 10 Mal.

Am Freitag ist mein alter Hund gestorben, das hat natürlich nicht gerade dazu beigetragen, dass ich mich erhole. So langsam sackt es aber.

LG Lanila
__________________
Whipple OP: 1.4.15

Chemo: Mai - Oktober 15

Juli 16: Rezidiv

Chemo: Juli 16 - Jan 17

Chemo Feb 17 läuft noch
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 07.03.2017, 21:48
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 236
Standard AW: Neue Alte Erkrankte

Liebe Lanila,
vielleicht kann ich Dir ein wenig Mut machen.
Bei mir wurden zum 2. Mal Metastasen gefunden. Kurz hintereinander. Jedes Mal die harte Chemo. Diesmal ohne Ende.
Dazwischen eine doppelte Lungenembolie von der die Ärzte sagen, es gäbe keinen Grund, keine Erklärung, warum ich überhaupt noch lebe.

Ich glaube, dass wir mit unserer Krankheit immer wieder mal auf Probleme stoßen. Aber ich glaube auch, dass wir vieles bewältigen können, wenn wir optimistisch bleiben und uns nicht aufgeben.

Ich habe zwischendurch mal Tage, da brauch ich den Rollator meines Vaters um vom Bett zur Toilette zu gelangen,um dann ist wieder tagelang alles prima (wenn man die Einschränkungen akzeptiert hat)
Mir helfen zum Glück meine Enkelkinder immer wieder auf die Sprünge.
Wenn ich mal nicht so gut zu Fuß bin, mache ich mit den großen Hausaufgaben oder spiele mit dem Kleinen. Etwas geht immer.
MICH baut das dann auf.

Vielleicht findest Du auch, was Dir Kraft gibt, Dich aufbaut.
Dafür drücke ich Dir gaaanz fest die Daumen.

LG Anchilla
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD