Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Speiseröhrenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #646  
Alt 10.09.2015, 00:37
Benutzerbild von Gärtner
Gärtner Gärtner ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2006
Ort: Schorfheide
Beiträge: 482
Standard AW: Positives!!!

Hier mal noch ein Link zur Aufmunterung für alle Betroffenen: http://www.t-online.de/lifestyle/ges...mal-krebs.html
Das ist sicherlich ermutigend, aber einmal einen Krebs zu überlegen, reicht eigentlich auch.
__________________
Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres. (Einstein)
Mit Zitat antworten
  #647  
Alt 10.09.2015, 11:57
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.769
Standard AW: Positives!!!

Hallo Gärtner,

Gratulation zu deinem 10. Jährigen!
Bei meinem Mann sind es jetzt 6 Jahre.

Genau wie du hat er viel Probleme mit Dumping, allerdings so heftig wie bei dir gestern ist es bei ihm Gott sei Dank nicht. Auf der Arbeit - als LKW-Fahrer - ist es allerdings auch problematisch. Da gibts nicht mal eine Toilette.
Manchmal hat er diese Probleme nach jedem Essen - obwohl er natürlich froh und dankbar ist, dass es so ist wie es ist - ganz schön satt.

Darf ich dich mal fragen, ob du nach 10 Jahren noch Nachsorgeuntersuchungen bekommst?
Bei meinem Mann wurden die Ende letzten Jahres nach 5 Jahren gestoppt und irgendwie fühle ich mich nicht wohl dabei.

LG Monika
Mit Zitat antworten
  #648  
Alt 11.09.2015, 02:49
Benutzerbild von Gärtner
Gärtner Gärtner ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2006
Ort: Schorfheide
Beiträge: 482
Standard AW: Positives!!!

Hallo, Monika! Da kannst Du mal sehen, wie die Zeit vergeht! Ich freue mich sehr, dass Deni Mann weiterhin durchhält! Ich kann mich noch gut erinnern, wie Du berichtet hast, dass Dein Mann Lkw-Fahrer ist und dass es bestimmt nicht einfach wird. Aber er hält durch und das ist doch das Wichtigste. Ich kann mir gut vorstellen, dass es kein kleines Problem für ihn ist, mit dem Dumping zurecht zu kommen. Das Dumping ist bei mir eher schlimmer geworden, statt besser, leider. Aber jeder Fall ist eben verschieden.
Nein, bei mir war es genauso. Ich bekam nach 5 Jahren auch keine Nachsorge mehr. Das Einzige, was noch gemacht wird, ist die jährliche Gastroskopie.
Die Wahrscheinlichkeit, dass nun noch Metastasen auftreten soll angeblich nicht viel größer mehr sein, als ein völlig neuer Krebs. Man kriegt ja auch den Kopf mehr frei von dem Krebs, wenn man sich nicht mehr von Nachsorge zu Nachsorge hangelt. Die Unsicherheit nach jeder Gastroskopie, ob denn nun vielleicht doch wieder etwas da ist, bleibt natürlich. Aber den Termin sollte man schon wahrnehmen. Bei mir ist z.B. schon wieder eine Barret-Zunge da, weil ja doch immer wieder Säure oder Galle hochsteigt.
__________________
Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres. (Einstein)
Mit Zitat antworten
  #649  
Alt 11.09.2015, 10:38
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.769
Standard AW: Positives!!!

Hallo Gärtner,

vielen Dank für deine Antwort.
Ja, die Arbeit mit dem Dumping ist nicht einfach. Aber auch zuhause und in der Freizeit schränkt das ganz schön ein...

Auch eine Spiegelung soll bei meinem Mann nicht mehr gemacht werden. Der Arzt hatte gesagt "Wenn da noch was wäre, hätte es Sie längt umgebracht!" Ich finde das unsinnig, eben weil immer wieder der Mageninhalt bzw. die Säure hochkommt und genau das war es doch, weshalb der Krebs überhaupt entstanden ist.
Ich hab selbst Montag einen Termin beim Arzt und werde das da nochmal ansprechen.
Danke und alles Gute für dich.

LG Monika
Mit Zitat antworten
  #650  
Alt 15.10.2015, 16:52
Suewal Suewal ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2014
Ort: Wien
Beiträge: 52
Standard AW: Positives!!!

Hallo Ihr Lieben,

da ich nach wie vor keinen eigenen Thread führe, schwindle ich mich mit folgenden Nachrichten hier ein:

Habe meine halbjährlichen Untersuchungen hinter mir, als inzwischen Befundleseprofi festgestellt, dass alles OK ist, hole mir nächste Woche mein Pickerl (Anm.: Österreichisch für TÜV) und vollende somit baldigst das 4te krebsfreie Jahr (je nachdem wie man rechnet: 14.11.11 - ED oder 08.03.12 - OP).

Hatte zwar heuer im Frühjahr einen echten Stolperstein zu überwinden (dringende OP weil durch einen Zwerchfellbruch grosse Mengen Dick- und Dünndarm in den Brustraum getreten sind und mich zu ersticken drohten), aber man gönnt sich ja sonst nix.

Wünsche euch allen einen schönen beschwerdefreien Tag und viele viele viele viele ... Lebensjahre!


lg
Sylvia
Mit Zitat antworten
  #651  
Alt 16.10.2015, 01:38
Benutzerbild von Gärtner
Gärtner Gärtner ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2006
Ort: Schorfheide
Beiträge: 482
Standard AW: Positives!!!

Dann bist Du doch genau richtig hier mit Deinem Bericht.
Ich habe selber auch keinen eigenen Thread und mich nun schon seit 10 Jahren immer nur durchgemogelt.
Wenn es bei Dir so gut(Mein Gott, was ist schon ein Zwerchfellbruch, wenn man gesund ist! ) weitergeht, dann kannst Du immer hier posten.
Das wünsch ich Dir.
Ganz ohne Beeinträchtigungen und Ereignisse wird es wohl bei den Meisten nicht abgehen. Ich musste vor ein paar Wochen mit der SMH ins Krankenhaus fahren. Grund: 1. Dumping, stärker als üblich,
2. wenig getrunken an dem Tag,
3. bißchen schwer gegessen mit der Folge: Durchfall.
Das hat mein Kreislauf nicht ausgehalten und ich bin umgefallen, war weg.
In der Notaufnahme haben sie mir 2 Liter Eektrolyt infusioniert, dann ging es wieder.
Was daran positiv ist? Ich lebe noch.
__________________
Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres. (Einstein)
Mit Zitat antworten
  #652  
Alt 18.10.2015, 10:43
magal magal ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2014
Ort: Bad Sassendorf
Beiträge: 1
Standard AW: Positives!!!


hallo
ich laufe nach meiner merendino op in 2012 mit galligem reflux herum nachts aufstehen und wassertrinken morgens kriege ich keinen bissen herunter beschwerdefrei und bärenhunger ab ca 15:00 uhr bis spät in die nacht nehme seit neuestem lipocol hoffe auf linderung
magal
Mit Zitat antworten
  #653  
Alt 03.09.2016, 04:00
Benutzerbild von Gärtner
Gärtner Gärtner ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2006
Ort: Schorfheide
Beiträge: 482
Standard AW: Positives!!!

Hallo, wer mich noch kennt!
Ich habe jetzt mein 11. Jahr seit der OP hinter mir und lebe noch. Die OP hat sich insofern gelohnt, auch wenn es mir oft nicht so gut geht. Auf alle Fälle bin ich im Vergleich zu meinen Altersgefährten (bald haben wir wieder Klassen- bzw. Seminartreffen) physisch bestimmt 10 Jahre älter. Aber nicht alle leben noch - ich schon.
Insofern: positiv!
Vor ein paar Wochen war ich zur Spiegelung, wie jedes Jahr. Es sieht nicht gut aus. Die Erosion ist ziemlich groß. Es gibt eine verdächtige Schleimhautzunge und einige Neubildungen. Die Histologie kenne ich aber noch nicht. Die Urlaubszeit bei den Ärzten kam dazwischen. Die ist jetzt vorbei. Angerufen hat mich bis jetzt kein Arzt. Ist das beruhigend? Nächste Woche werde ich mich aber nun von mir aus melden. Drückt mir die Daumen!
__________________
Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres. (Einstein)
Mit Zitat antworten
  #654  
Alt 04.09.2016, 01:53
Susi705 Susi705 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2015
Beiträge: 216
Standard AW: Positives!!!

Lieber Gärtner,

ich bin total bei dir und dürcke fest die Daumen, dass nichts wildes ist. Sag und Bescheid!

Alles Liebe,
Susi
__________________
Mein Papa - Speiseröhrenkrebs 07/2015 - 11/2015 -> aktuell krebsfrei :-)
Mit Zitat antworten
  #655  
Alt 04.09.2016, 10:33
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.769
Standard AW: Positives!!!

Hallo Gärtner,

Daumen sind gedrückt.

Ich denke, wenn was wirklich schlimmes wäre, hätten die Ärzte doch angerufen oder?
Melde dich wenn du was weisst.

LG Monika
Mit Zitat antworten
  #656  
Alt 08.09.2016, 23:41
Benutzerbild von Gärtner
Gärtner Gärtner ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2006
Ort: Schorfheide
Beiträge: 482
Standard AW: Positives!!!

Danke! Das Daumendrücken hat geholfen. Die Histologie ist negativ. Es handelt sich "nur" um die übliche, allerdings ziemlich ausgeweitete chronische Entzündung und die Neubildungen sind nicht bösartig.
Da kann noch so viel Zeit ins Land gehen, jedesmal hat man ein mulmiges Gefühl bei allen Veränderungen, die man spürt besonders um die Zeit der Nachuntersuchung herum.
__________________
Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres. (Einstein)

Geändert von Gärtner (29.09.2016 um 01:43 Uhr) Grund: Tippfehler
Mit Zitat antworten
  #657  
Alt 09.09.2016, 10:13
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.769
Standard AW: Positives!!!

Hallo Gärtner,

prima und Weiter so!!

Ich würde mir wünschen, bei meinem Mann würden auch noch Kontrollen gemacht. Seit er die "5 Jahre" um hat läuft nichts mehr.
Ich fühle mich nicht gut dabei.

LG Monika
Mit Zitat antworten
  #658  
Alt 10.09.2016, 19:43
ulla46 ulla46 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2006
Ort: Mettmann
Beiträge: 1.013
Standard AW: Positives!!!

Hallo Gärtner,
ich freue mich sehr darüber, dass bei dir alles soweit ok ist.
Weiter so.... ganz lange und ohne zuviele Sorgen.
Ulla
__________________
SPK 2005, ED T4, Nx, Mx, G2. Chemo und anschl. Chemoradiatio bis Ende 2005. Seitdem ohne Befund.
www.mein-krebs.de
Mit Zitat antworten
  #659  
Alt 11.09.2016, 03:05
Benutzerbild von Gärtner
Gärtner Gärtner ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2006
Ort: Schorfheide
Beiträge: 482
Standard AW: Positives!!!

Danke, Ihr Lieben!
Es ist schön, wenn jemand die Daumen drückt.

@ Monika: Da sind die Ärzte offenbar ganz verschieden. Ich hatte nie Schwierigkeiten, jedes Jahr zur Spiegelung zu gehen. Meine Schwester hat nur Barret und geht auch jedes Jahr zur Gastroskopie, mein Neffe auch. Da sollte es doch nach solcher Erkrankung, wo doch die meisten Rezidive an der Stelle des alten Befundes auftreten. Das heißt ja nicht, dass sie auftreten müssen, aber nach der OP mit Magenhochzug ist die Neubildung von Barret-Schleimhaut doch relativ wahrscheinlich. Dein Mann sollte auf jeden Fall versuchen, die jährliche Spiegelung machen zu lassen. Bei manchen wird nach 5 Jahren sogar noch ab und zu ein CT gemacht, bei mir aber nicht, wobei ich darauf aber auch verzichte, weil mein damaliger Befund im CT nicht sichtbar war, nur bei der Ösophaguskopie. Und wenn beim Abdomen-CT irgendwo eine Metastase gefunden werden würde, dann hätte das Ganze wohl sowieso kaum noch Sinn.
__________________
Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres. (Einstein)
Mit Zitat antworten
  #660  
Alt 28.09.2016, 16:34
kopierkatze kopierkatze ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2012
Beiträge: 83
Standard AW: Positives!!!

Hallo Zusammen,

Gärtner@ drücke dir die Daumen dass du jedes Jahr gesagt bekommst "krebsfrei"
Suewal@ylvia auch dir weiterhin alles Gute
Allen anderen natürlich auch

Kann es sehr gut nachvollziehen, bei mir ist auch alles ok, OP Aug. 20011, so dass mein Arzt gesagt hat, Magenspiegelung ist nur noch jährlich nötig.
Allerdings weiß ich dass es trotzdem bei jeder Untersuchung Magen- bezw. Darmspiegelung mit Angst verbunden ist, es könnte wieder was sein.
Habe in den nächsten Wochen noch eine Untersuchung CT vor mir, weil ich auf der rechten Seite immer wieder Schmerzen habe. Das macht Unruhe!

Manchmal, anscheinend wenn ich zuviel und zu schwer und zu spät gegessen habe, rutsche ich im Schlaf nach unten und es steigt mir die Magensäure hoch und es kommt Magensäure minimal in die Luftröhre, was dazu führt dass es mir übel wird und ich wach werde. Das Gefühl ist schmerzhaft und dauert an bis ich wieder einschlafe. Die Übelkeit ist dann morgens noch da und dauert den ganzen Tag und die Lunge tut weh, incl. Husten.

Liebe Grüße
Margit
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:25 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD