Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > andere Therapien

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 20.05.2007, 17:52
Benutzerbild von Thorax
Thorax Thorax ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2003
Beiträge: 347
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

"Mir hat meine Reiki-Meisterin NIE Heilung versprochen, sondern Hilfe. Habe ihren Namen bewußt nicht hier eingebracht, weil ich nicht in eine Schublade geraten möchte. Hilfe hat sie mir gegeben und von der damaligen Depression hat sie mich in der Tat geheilt. Sie war selbst mehrfach von Krebs betroffen, dennoch hat sie mir nie Heilung durch Reiki versprochen"


Erstens hätte sie dann gelogen und zum zweiten sich strafbar gemacht.

Dieser Humbug ist ja kaum zum aushalten hier.
  #32  
Alt 20.05.2007, 18:51
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.491
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

Reiki ist eine Variante der "Geistheilung", die aus Tibet kommt und über Japan auch im Westen bekannt wurde. Sie soll dem Patienten "Energie" zuführen und so einen Heilungsprozess einleiten. Diese "Energie" wurde nie genauer definiert. Sicher ist nur, dass es nicht die Art von Energie ist, wie sie in der Physik verstanden und gemessen wird. Reiki-Therapeuten können ziemlich sicher mit enormen Placeboeffekten rechnen. Ob darüber hinaus noch etwas anderes abläuft, wage ich aufgrund der heute zu Verfügung stehenden Datenlage zu bezweifeln.

Stern Artikel vom 03. März 2004

Quelle: http://www.stern.de/wissenschaft/gesundheit/521032.html?eid=518428


Ich wiederhole mich gerne, es ist jedem selbst überlassen, ob er/sie solche Dinge macht oder nicht, an sie glaubt oder nicht.

Mit meinen Beiträgen bezwecke ich keinerlei Abspruch oder gar Entmündigung der Eigenverantwortlichkeit, der Zweck ist simpel: die Gedanken anzuregen, nachzudenken, in wessen Hände frau/man geraten kann.


Da ich nicht nur Kontakt mit/zu einem Krebspatienten hatte, sondern auch über einige Jahre hinweg, hat sich bis dato bei keinem durch Reiki eine längerfristige medizinische Besserung oder gar eine längeranhaltende unterstützende Verbesserung eingestellt.

Ich habe es für mich getestet, um selbst zu wissen und zu erspüren, was da vor sich geht (bei mir kam nichts!!!). Leider hält das Wohlgefühl, wenn es aufkommt, nicht lange an, und der Patient sieht sich immer wieder gezwungen eine neue Sitzung mitzumachen, denn dieses momentane Wohlfühlen ist eine schöne Sache.
Ein sanftes Streicheln eines liebenden Menschen erzeugt m.E. bedeutend mehr und länger anhaltendes Wohlgefühl.


Das Problem an der Sache ist, wie bei so vielen Dingen, dass frau/man ganz flott zum Meister werden kann, ohne überhaupt zu verstehen. Ich fragte z.B. „meine Meisterin“ über das Lymphsystem aus ... ich hätte auch den Schuster über eine Filigrannaht am Hochzeitskleid befragen können ... so viel Unwissenheit und pure Dummheit ist mir selten begegnet.

Preisbeispeil: 1 Sitzung = 35€, hinzuziehen eines 2. Meisters (Fernreiki) = 80€ pro Sitzung.
__________________
Jutta
_________________________________________




  #33  
Alt 20.05.2007, 19:10
Juliane1979 Juliane1979 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2006
Beiträge: 313
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

eine Sitzung hat bei meiner Mam locker über Hundert Euro gekostet - außerdem ließ sich meine Mutti noch irgendwelche Steine, mit Heilenergie geladenes importiertes Wasser und ein Depot (Fernreiki) aufschwatzen. Das ganze über 2 einhalb Monate, da kam so einiges zusammen. Meine Mutti war keinesfalls blöd oder gutgläubig, aber sie hätte, als die Hirnmetas hinzu kamen und die Zeit sehr knapp wurde, alles getan, um zu überleben, sogar literweise Petrolium getrunken.
  #34  
Alt 21.05.2007, 00:10
Jinxx
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

Zitat:
Zitat von rezzan Beitrag anzeigen
Vielleicht sollten sich hier alle mal an die eigene Nase greifen. Das, was Thorax/Jürgen vorgeworfen wird, praktizieren die meisten selbst. Wer wird denn hier unsachlich, beleidigend, persönlich und zum Teil unfassbar unverschämt? Bis hin zur Beerdigung seiner Person, trotzigem "ich komme nicht, wenn Thorax kommt" und allerlei anderen Unverschämtheiten....und das alles von den ach so sensiblen und gläubigen Menschen.

Nee is klar, Jürgen ist derjenige, der hier unsensibel und verletzend ist..

Rezzan
Rezzan, auch mir sprichst du aus dem Herzen.
Jens, ich kann dich in diesem Fall überhaupt nicht verstehen und bin ziemlich enttäuscht von dir. Wer hätte je gedacht, dass du unseren Thorax beerdigen möchtest oder an keinem Treffen mehr teilnimmst, an dem Jürgen dabei ist??Hab immer viel von dir gehalten, das weißt du - aber das kann ich nicht stehenlassen, denn von Jürgen halte ich mindestens genauso viel!
Schade, dass wir "Urgesteine" des KK uns jetzt gegenseitig an die Gurgel gehen....macht mich traurig und wüted.

Grüße
Jinxx
  #35  
Alt 21.05.2007, 00:54
KretaKater KretaKater ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2007
Beiträge: 269
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

Zitat:
Zitat von Juliane1979 Beitrag anzeigen
. . . Man kann uns tatsächlich nicht vorwerfen, wir wären nicht offen für alles gewesen, aber wir konnten daraus absolut keinen Nutzen ziehen. Wenn es nichts oder wenig kostet, ist es auch ok, man muss ja bei allem damit rechnen, dass es nicht wirkt. Aber da wir das Reiki teuer bezahlt haben, erwartet man schon etwas dafür.
Wir haben sonst nie für Therapien (Chemo, Bestrahlung, Vitamine, Mistel, Psychologe, Psychotherapeut ect.) etwas bezahlen müssen, hat immer die Kasse getragen!
Da hat man also auch etwas erwartet, aber zum Glück kein Geld reinstecken müssen.
. . .
Ich bin der Meinung, auch wenn es nichts kostet, sollte eine Therapie helfen . . . oder wird der Wert einer Therapie jetzt am Preis festgemacht . . . ist nur das was Wert, was viel kostet . . . und hat man dann besondere Erwartungen
Und dieses das hat immer die Kasse getragen das schlägt ja echt dem Fass den Boden aus ja bitte wer hat's denn bezahlt??? Außer den Beitragszahlern in der sogenannten Solidargemeinschaft fällt mir niemand ein . . . also: jeder von uns zahlt dafür, dass zum Beispiel - und das sage ich jetzt ganz bewusst provokant: dass zum Beispiel im Zweifelsfall selbstherrliche Heiler im weißen Kittel irgendeinen Schmarrn an uns ausprobieren dürfen, dass sie sich noch nicht einmal dafür rechtfertigen müssen.

Wieso macht man alternative Methoden schlecht mit dem Hinweis auf einzelne Scharlatane, die sich ja leider überall tummeln? Wieso ist die Methode per se schlecht und nicht das eigene Hirn, das man ausgeschaltet hatte?

Ich selbst habe wie schon gesagt keine Erfahrungen mit Reiki, allerdings sehr wohl mit anderen Methoden der alternativen Heilung.

Und eigentlich habe ich auch keine Erfahrungen mit Engeln . . . bin noch nicht einmal in der Kirche, getauft bin ich auch nicht. Aber neben meinem Bett steht ein kleiner betender Engel aus Ton, die Farbe in der er gefasst worden war, ist schon ziemlich abgeblättert, den habe ich vor vielen Jahren von einem befreundeten Antiquitätenhändler in Salzburg erworben. Der Engel stand verstaubt in seinem Schaufenster und in weiser Vorausahnung löste dieser Händler sein Geschäft auf (im Jahr darauf ist er gestorben) . . . mir hatte es dieser Engel angetan und ich wollte ihn unbedingt haben, und so trat er seine Reise zu mir an,
in einem LKW, mit etlichen antiken Möbeln, die ich für Kunden eingekauft hatte . . . heute ist das mein Schutzengel . . . und ich ungläubiges Etwas streichle ihm immer wieder mal über die Flügel . . . Angelino, bleib bei mir . . .

. . . nur so eine Erfahrung von mir am Rande . . . jetzt geh ich wieder rauf ins Bett und ich weiß er passt auf
Blöd oder? Aber mir hilft's!

Buona notte
Britta



__________________
Der Kopf ist rund
damit das Denken
seine Richtung
ändern kann
. . .
.
  #36  
Alt 21.05.2007, 11:07
Juliane1979 Juliane1979 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2006
Beiträge: 313
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

@ Kretakater

Zitat:
Ich bin der Meinung, auch wenn es nichts kostet, sollte eine Therapie helfen
ja sollte sie (habe ich behauptet sie soll das nicht???) aber man muss bei JEDER Therapie damit rechnen dass sie nicht wirkt! das war die Kernaussage

Zitat:
oder wird der Wert einer Therapie jetzt am Preis festgemacht
ich verstehe nicht, was du von mir willst, das habe ich nicht mal zwischen den Zeilen behauptet.


Zitat:
ist nur das was Wert, was viel kostet . . . und hat man dann besondere Erwartungen
Und dieses das hat immer die Kasse getragen das schlägt ja echt dem Fass den Boden aus
das geht ja sowas von am Them,a vorbei, das ist mir echt zu blöd. Es ist schon ein Unterschied, ob eine Versicherung das übernimmt oder man aus eigener Tasche blecht, und darum ging es! Und es war auf Marjanas Beispiel bezogen, dass sie den Psychologen bezahlen musste.
Es war eine Antwort auf Marjana, mit der ich mich ganz normal ohne Angriffe und Polemisierung unterhalten habe.


Zitat:
Wieso macht man alternative Methoden schlecht mit dem Hinweis auf einzelne Scharlatane, die sich ja leider überall tummeln? Wieso ist die Methode per se schlecht und nicht das eigene Hirn, das man ausgeschaltet hatte
das sind unsere Erfahrungen damit, ich zweifle eher an deinem hirn. Mal sehen wie gut Dein Hirn funktieoniert, wenn es voller Metastasen ist! deine Aufregung ist hier echt fehl am Platze aber passt ganz gut ins Bild..



Zitat:
Ich selbst habe wie schon gesagt keine Erfahrungen mit Reiki, allerdings sehr wohl mit anderen Methoden der alternativen Heilung.
es ging hier NUR um Reiki bei meinem Erfahrungsbericht. Was willst du? stänkern? unterbinden, dass jemand eine real gemachte Erfahrung einbringt?Es wäre schön gewesen, hier etwas über Reiki zu lesen, davon haben wir hier nämlich gerade gesprochen.


Zitat:
. . nur so eine Erfahrung von mir am Rande .
und ich habe genauso ein Recht auf meine Erfahrungen, ohne mich von dir zensieren zu lassen. Ich habe mehrfach darauf hingewiesen, dass das nur subjektiv ist und ich genauso Menschen kenne, die Reiki machen. Das hast du aber gekonnt überlesen und mein und das Hirn meiner verstorbenen Mutti in Frage gestellt. Das du hier Streit suchst ist eine Sache, aber ich lasse meine Mam oder mich von dir nicht beleidigen, das ist sowas von arm.

Geändert von Juliane1979 (21.05.2007 um 11:11 Uhr)
  #37  
Alt 21.05.2007, 13:33
Benutzerbild von Anhe
Anhe Anhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2006
Ort: Mainhattan
Beiträge: 975
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

Hallo Juliane,

bitte reg Dich nicht auf, es lohnt nicht. Man muß nur die Postings einzelner User nachvollziehen, die generell und prinzipiell in allen Foren schreiben - obs die eigene Erkrankung betrifft oder nicht.....egal....Hauptsache, man hat was dazu geschrieben. Vorwiegend werden dann auch kontroverse Threads ausgesucht, wo man mal wieder ein bissl auf Schulmedizin rumhacken kann und Ärzte als "selbstherrliche Heiler in weißen Kitteln" bezeichnet.
Es wird sich weder Dir, noch mir noch dem ein oder anderen geneigten Leser erschließen, warum solche Schulmedizingegner - aufgeklärt und belesen, wie sie sind - vor Registrierung nicht die Nutzungsbedingungen durchlesen...sich einfach mal in den Foren einen Eindruck verschaffen, um sich dann auf einer Plattform anzumelden, die vorwiegend von der gleichen Klientel genutzt wird.

Dir liebe Grüße,
Anhe
*die mit ihren Ärzten immer auf Augenhöhe ist*
__________________

  #38  
Alt 21.05.2007, 20:53
Zoe Zoe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2005
Beiträge: 259
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

Danke Marjana und Juliane für Eure recht sachlichen Erfahrungsberichte mit Reiki. Das würde ich mir hier öfter wünschen.

Schade, dass hier grobe und beleidigende Töne Einzug gehalten haben - das ist meinetwegen Scharlatanen gegenüber angebracht, aber sicher nicht Hilfe suchenden Patienten und Angehörigen. Hier geht leider einiges durcheinander, wie Marjana schon treffend angemerkt hat. Zoe
  #39  
Alt 21.05.2007, 21:56
Juliane1979 Juliane1979 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2006
Beiträge: 313
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

Hallo Biba,

ja ich finde das auch wichtig!


liebe Grüße


Hallo Marjana,

zu Deiner Auseinandersetzung um Thorax Aussage möchte ich nur kurz anfügen, ich könnte allein aus diesem Thread von mindestens 5 Usern zynisch-provokante Äußerungen rausziehen, darum war das vielleicht etwas überzogen, in meinen Augen.

Aber das Thema wie geht man miteinander um ist eben ein schwieriges, gerade wenn mehrere Sichtweisen irgendwo nachvollziehbar sind und ihre Berechtigung haben. Jeder schießt mal zu schnell zu hart, ist mir auch schon passiert

was Reiki ist, kannst hier wohl Du am besten beantworten und ob es etwas bewirkt kann nur ich für mich allein beantworten.

Ja die schlechten Erfahjrungen kann man tatsächlich überall machen, ob mit Reiki oder meinem Hautarzt, der mir immer gern Nährstoffpräparate mit andrehen möchte. Es ging hier aber nunmal um Reiki, darum wollte ich mit dieser meiner Erfahrung etwas zum Gesamtbild zusteuern. Ich erhebe aber nicht den Anspruch, damit Reiki an sich bewerten zu können. Und wem es hilft, dem vermiese oder neide ich es auch nicht. Es gibt zig Wege.

Ich wünsche Dir ales Gute für die kommende Chemo!


Liebe Ahne

ja ich habe mich auch schon geärgert, überhaupt reagiert zu haben, aber was steht das steht


Lisa und Zoe,

vielen lieben Dank


liebe Grüße
Juliane

Geändert von Juliane1979 (21.05.2007 um 21:57 Uhr) Grund: R-Fehler
  #40  
Alt 22.05.2007, 00:36
SurvivorJens SurvivorJens ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2005
Beiträge: 197
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

Hallo,
nachdem ich hier sogar von einer "alten" Chatfreundin öffentlich angegriffen werde weil ich hier Jürgen bloß gestellt habe möchte ich mich noch mal zu meiner Kritik an Jürgen äußern:
Ich bin genau der Meinung wie Jürgen, daß Scharlatane und Geschäftemacher hier im Keim erstickt werden müssen, ohne Frage.
Aber, dieser Bereich hier mit all seinen Threads heißt "Alternative Therapien" und es kann nicht sein, daß sich hier einer, nämlich Jürgen, als Sheriff aufspielt, und jeden Verzweifelten, der hier reinkommt und ganz vorsichtig eine Frage stellt niedermacht, nur weil dieser mal über alternative Therapien nachdenkt.
Es geht in meiner Kritik an Jürgen einzig allein um die Art und Weise wie Jürgen mit diesem Thema alternative Therapien umgeht, nicht um die Sache !
Diese Art von Jürgen hat mit Höflichkeit, Taktgefühl oder Nettiquette nichts zu tun, sie ist überheblich und für den Anfragenden absolut erniedrigend.
Ich bin der Meinung, daß man so mit Menschen nicht umgeht !
Ich bin weiterhin Verfechter der Schulmedizin, ich lasse auch nichts anderes an mich ran, ich lasse mir aber nicht verbieten, auch nicht von Jürgen, etwas über Alternativen zu erfahren !
Ich hoffe, daß ich hier jetzt einiges klar gestellt habe.............
Jinxx, wenn Du ein Problem mit mir hast, ruf mich an, oder schicke eine PN !
Gruß
Jens
  #41  
Alt 22.05.2007, 17:30
Benutzerbild von Thorax
Thorax Thorax ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2003
Beiträge: 347
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

Lieber Jens,

die Methode jemanden in die Tasche zu greifen und gleichzeitig rufen " Haltet den Dieb" ist perfide.

Du machst Dich selbst zum Hüter der Moral in dem Du mir vorschreiben willst wie ich mich zu verhalten habe.

Gleichzeitig wählst Du hier eine Wortwahl " Damit hast Du Dich beerdigt"die in einem Krebskompass wirlklich nichts zu suchen hat.

Vielleich bereitet es Dir auch Schwierigkeiten meine Antworten im Kontext zu sehen, da meine lieben Mitdiskutierer glücklicherweise von den Betreibern gelöscht und gesperrt werden, wegen Verstoss gegen die Nutzungsbedingungen.

Aber wie gesagt, ohne überheblich zu sein Deine Meinung interessiert mich nicht.

Ach ja, Du kannst mich nicht bloßstellen, da ich meine Meinung ja wirklich nicht verberge


Gruß


Jürgen

Geändert von Thorax (22.05.2007 um 17:32 Uhr)
  #42  
Alt 22.05.2007, 17:52
Katharina Katharina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.009
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

Tatsache, leiber Jürgen ist, dass auch Du schon von den Betreibern zur Einhaltung der Nettiquette ermahnt worden bist.
Ich jedenfalls habe mich schon weitegehend zurückgezogen, weil ich einfach keine Lust habe ständig angemeiert zu werden.
Dafür habe ich keine Zeit und keine Energie!!!!!Nochmals:
Dies ist das Forum "andere Therapien". Wenn jemand an diesen kein Interesse hat und diese nur verteufelt, warum ist er dann hier aktiv?
Um den Jugendtraum "Sheriff" ausleben zu können?????!!!???
Macht keinen Spass mehr hier zu posten.
So! jetzt warte ich auf meine "Schelte" und werde mich wieder höflich in die Leserfunktion zurückziehen.
VG an alle Engel und Consorten.
__________________
Katharina
  #43  
Alt 22.05.2007, 18:34
Benutzerbild von werner trompertz
werner trompertz werner trompertz ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Bergisch Gladbach
Beiträge: 424
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

Hallo Jürgen

Ich glaube wenn man sich live gegenüberstehen würde,würdest Du so manche Kommentare nicht machen.
Schließ mal die Augen und überleg mal wie das Thema des Threads ist.....Dann tief durchatmen und sagen......Es gibt auch noch Menschen die anders denken wie ich......!

Gruss Werner
  #44  
Alt 22.05.2007, 20:03
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.491
Standard AW: Krebs, Reiki und Engel

Und immer wieder grüßen die Murmeltiere .

Es geht nicht ohne persönliche Beleidigungen . So wird auch dieser Thread geschlossen, da er sich wie üblich schnell vom eigentlichen Thema abhebt um ein Schlachtfeld daraus entstehen zu lassen.

Eigentlich ganz im Sinne bestimmter Personenkreise, denen nichts mehr Freude macht, als dieses hier zu verfolgen, und sich lachend die Hände reiben.
__________________
Jutta
_________________________________________




Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:56 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD