Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > andere Therapien

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 24.10.2007, 16:28
kf-forum kf-forum ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2007
Beiträge: 7
Ausrufezeichen AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Zitat:
Zitat von Silleke Beitrag anzeigen
Hallo Kf-Forum,
Warum bist Du in diesem Forum gelandet ? Bist Du an Krebs erkrankt, oder könnte es sein, dass Du beruflich mit Krebs zu tun hast ?

Übrigens habe ich in meinem ganzen Leben nicht eine Zigarette probiert, trinke nicht, ernähre mich gesund, und ich habe drei Krebserkrankungen. Du musst schon in einem Krebsforum damit rechnen, dass nicht jeder Deine Thesen glaubt. An all diese Patentrezepte glaubt man nämlich nur so lange, wie es einen nicht erwischt hat. Hat man dann die Diagnose, setzt ein ganz langsamer Prozess des Umdenkens ein. Dann muss man erkennen, dass wir unser Leben nicht vorherbestimmen können, was auch immer wir tun.

Gruß Silleke
Sofern es sich um die Beseitigung von Umweltbelastungen handelt, die als mögliche Auslöser von Krebserkrankungen bekannt sind, habe ich damit schon beruflich zu tun.

OK, da hast Du ja schon viel für Deine Gesundheit getan! Aber - hast Du auch keine Amalgamfüllungen, schläfst nachts nicht in elektrischen oder magnetischen Feldern, schützt Dich vor Moilfunkstrahlung, schläfst nicht auf geologischen Störzonen, etc. etc. ??? Ich erlebe beruflich ständig, wie wenig die Menschen über die Zusammenhänge von schweren Erkrankungen und solchen Belastungen wissen!
Es handelt sich weder um Thesen, noch um Patentrezepte, sondern um Ergebnisse wissenschaftlicher Studien!!! Offensichtlich lesen hier einige nur das , was sie lesen wollen (um der Einsicht über eigene Schwächen und Fehler zu entgehen ???).

Ganz und gar vorherbestimmen könne wir unser Leben sicher nicht. Aber wir können VIEL dafür tun, dass unser Körper, Geist und Seele gesund bleiben!!!

Geändert von kf-forum (24.10.2007 um 16:59 Uhr)
  #47  
Alt 24.10.2007, 16:47
kf-forum kf-forum ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2007
Beiträge: 7
Standard AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Zitat:
Zitat von sanne2 Beitrag anzeigen
Hallo kf-Forum,
es ist UNGLAUBLICH von Dir, diese These aufzustellen jeder Krebskranke ist durch falsche Ernährung an seiner Erkrankung schuld!
Auch wenn Du in Deinem zweiten Beitag dieses etwas verharmlost widergegeben hast, so hast Du es genauso gemeint.
Was haben Katzen mit Menschen zu tun? Isst Du auch rohes Fleisch?
Wenn es nur nach der Ernährung gehen sollte, müsste auch ich längst krank sein.
...und ich verabscheue "Rohes"!
Falsche Ernährung ist EINE mögliche Ursache für Zellveränderungen bis hin zum Krebs. Das habe ich durch das "WENN" ja deutlich zum Ausdruck gebracht. Bitte interpretiere nichts in meine Äußerungen, was dort nicht drin steht.
Wusstest Du, dass die Nutzen-Risiko-Abschätzungen für Medikamente anhand von Ergebnissen von Tierstudien vorgenommen werden? Soweit mal zum Thema was Tiere mit Menschen zu tun haben.
Ich esse weder rohes noch erhitztes Fleisch, weil der Mensch bei genauerer Betrachtung seiner Kauwerkzeuge und des Verdauungssystems sicher kein Raubtier (andere Zähne; viel kürzerer Dünndarm) ist, sondern ein Pflanzenfresser.
Warum verabscheust Du denn Rohes?

Zitat:
Kein Krebeskranker ist, warum auch immer, an dieser Sch...Erkrankung schuld, das lasse ich auf gar keinen Fall so stehen.
Ich habe "Schuld" ja so beschrieben, dass man sich nicht ausreichend über die Gefahren und Zusammenhänge informiert hat!

Zitat:
Wo sind Deine Links zu Deinen "fachlichen Beiträgen"?
Überhaupt! Welche fachlichen Beiträge meinst Du? Es ist einfach nur DEINE Meinung zu diesem Thema, von Fachwissen keine Spur.
Ich meine z.B. den fachlichen Beitrag zur Kinderleukämiestudie oder die oben bereits genannte Katzenstudie. Beides anerkannte, wissenschaftliche Studien.
Das Veröffentlichen von Links habe ich mir schon längst abgewöhnt. Ich habe mein Fachwissen in langer Ausbildung und Praxiserfahrung sowie Weiterbildungen erhalten, dort natürlich mit Quellenangaben. Ich habe nur nicht die geringste Lust, jedesmal nach diesen Quellen zu kramen. Meine Erfahrung ist: wenn ich sie nenne und dort nachgelesen wird, wird das Ergebnis trotzdem einfach nur bezweifelt, weil man das Ergebnis nicht wahrhaben will.
  #48  
Alt 24.10.2007, 16:57
kf-forum kf-forum ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2007
Beiträge: 7
Standard AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Zitat:
Zitat von Sabine36 Beitrag anzeigen
@kf-forum
Du beschwerst Dich, dass keiner sich zu Deinen fachlichen Inhalten äußert. Hast Du Dich auch gefragt, warum das so ist? Weil diese keine Qellenangabe haben und somit für keinen von uns nachvollziehbar sind.
Dazu habe ich mich schon in #49 geäußert. Übrigens die Kinderleukämiestudie von Dr. Coghill (England) findest Du beim Googeln mit Sicherheit.

Zitat:
Deine Äußerung, dass es schwer sei, sich selber einzugestehen, eventuell selber an seiner Krebserkrankung schuld zu sein, zeugt für mich von Respektlosigkeit gegenüber jedem Erkrankten.
Im Gegenteil, ich habe viel Respekt vor jedem Erkrankten. Ich treffe genug davon in meiner beruflichen Tätigkeit. Nur ich zeige denen dann auch, was alles zu Ihrer Krankheit beigetragen hat. Dann sind die meisten schockiert und stellen fest, dass man das ja dann auch hätte verhindern können! Wie gesagt - das stellen die Erkrankten fest!

Zitat:
Welche Hintergründe bewegen Dich denn dazu, hier zum Rohkostverzehr aufzurufen? Doch keine niederen, hoffe ich...
Ich kenne keine niederen Beweggründe bei der Empfehlung zur Rohkost - nur biologische Gründe und - vor allem REICHLICH eigene Erfahrung aus der Zeit meiner eigenen schweren Erkrankung.
  #49  
Alt 25.10.2007, 03:55
Benutzerbild von Thorax
Thorax Thorax ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2003
Beiträge: 347
Standard AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Sehr geehrter KF-Forum oder besser Herr Klaus Förster,

als Baubiologe sind Sie wohl dafür zuständig:

Baubiologie ist die moderne Lehre vom gesunden Wohnen

Aus diesen Definitionen wird klar:
Die Beziehungen und Auswirkungen sind wechselseitig und von großer gesundheitlicher Bedeutung!

Unsere Dienstleistung besteht darin, Gesundheitsrisiken in der Wohnung und am Arbeitsplatz aufzudecken und zu reduzieren.
Wir analysieren Ihre Wohnräume auf Elektrosmog, chemische Schadstoffe, Mobilfunk und Schimmelpilze. Falls nötig werden individuelle Sanierungskonzepte entwickelt und begleitet.
Dabei sollen keine paradiesischen Wolkenschlösschen errichtet, sondern das Machbare im vernünftigen Rahmen realisiert werden.

Jeder Einzelfall ist individuell, daher ist auch jede Lösung individuell.

Dabei sollte Sie auch bitte bleiben.

Mit freundlichen Grüßen


Thorax
  #50  
Alt 25.10.2007, 08:20
Silleke Silleke ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2006
Beiträge: 100
Standard AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Hallo KF-Forum,
Ich habs vermutet, Du verdienst Dein Geld mit den Ängsten und der Verzweiflung von Krebskranken. Wenn Du wirklich Baubiologe bist, solltest Du so etwas nicht nötig haben. Ich bin überzeugt, dass das eine ganz seriöse Aufgabe ist . Aber den Leuten zu erzählen, sie hätten ja ihren Krebs verhindern können, wenn sie nur besser aufgepasst hätten, das ist Scharlatanerei.
Glaubst Du ernsthaft, jeder Mensch könnte jeden schädlichen EInfluss verhindern, wenn er nur wollte ? EIn Blick zur nächsten Mobilfunkstation oder gar nach Tschernobyl reicht, um diesen Schwachsinn zu enttarnen.

Vermutlich zweifelt kein Krebskranker daran, dass es Umwelteinflüsse gibt, die schädlich sind. Das ist ein ganz anderes Thema als persönliche Schuld. Aber Geld verdienen lässt sich natürlich besser mit der Aussage, man könnte ja selber alles ändern und sei gar selber schuld . Dann muss man ja Deine Produkte und Dienstleistungen kaufen . Ich habe Dich verstanden.

SIlleke
  #51  
Alt 25.10.2007, 09:31
Katharina Katharina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.009
Standard AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Hallo KF,
ich sage es noch einmal: Sorge Dich nicht: Lebe. Das hat nichts mit lächerlich machen zu tun!! Angst ist der größte Faktor für Krankheiten!!
Man sollte nicht die Angst der Leute schüren um damit sein Geld zu verdienen.
Es ist ja okay, wenn sich jemand Gedanken macht, wie er seine Umwelt besser gestaltet. Ich finde es allerdings echt fies, wenn man den Menschen Panik macht. Wenn Du das und das tust passiert das und das.
Die Art und Weise wie Du hier Missininieren willst und Panik machst finde ich gelinde gesagt total daneben.
Und noch einmal: Ich werde mit 100% sicherheit einmal sterben! Bis dahin freue ich mich auf ein leckeres Lammfilet, Steinbeisserfilet und einen leckeren Prosecco!!
Prost!
__________________
Katharina
  #52  
Alt 25.10.2007, 09:33
Benutzerbild von Biba
Biba Biba ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.05.2003
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 1.461
Standard AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Lieber Jürgen !

Danke Dir und willkommen zurück .

Du triffst den Nagel auf dem Kopf - wie immer .

Liebe Grüsse
Biba
  #53  
Alt 25.10.2007, 10:42
Sabine36 Sabine36 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2005
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 196
Standard AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Hallo KF-Forum,

wenn Du soviel Respekt hast, wie Du schreibst, fällt es Dir aber äußerst schwer, diesen Worte zu fassen. Du merkst an, Dein Fachwissen in jahrelanger Ausbildung mit den entsprechenden Quellenangaben erhalten zu haben. Ich habe mir mal die Mühe gemacht, nach der von Dir zitierten Katzenstudie zu googeln. Allerdings konnte ich nichts finden, was mich wirklich davon überzeugen würde, ab sofort vegan zu leben und jegliche Nahrungsmittel roh zu mir zu nehmen.
Das einzige was man aus dieser Studie ganz schlicht folgern kann ist, dass für KATZEN (!!!) rohe Milch/Fleisch/Lebertran (nicht allgemein: "Rohkost") gesünder ist als selbiges in gekochter Form!

Wobei es absolut nicht überrascht, dass die degenerativen Erkrankungen in dieser "Kochkostgruppe" zunehmen:
jeder Mensch weiß, dass durch Kochen Vitamine und andere wichtige Nahrungsbestandteile teilweise inaktiviert und somit
für den Körper unbrauchbar werden.
Wenn man sich also NUR (!) von gekochtem Fleisch und gekochter Milch ernährt -wie die Katzen- ist das sicherlich ungesund und es entsteht
mit der Zeit ein Vitaminmangel der durch nichts vom Körper kompensiert werden kann.
Fazit: einseitige Ernährung ist ungesund.
Wenn Du das jetzt als ein Bezweifeln meinerseits darstellen möchtest, bitte, damit kann ich gut leben.

Gruß
Sabine36
__________________
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar
  #54  
Alt 25.10.2007, 16:54
kf-forum kf-forum ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2007
Beiträge: 7
Daumen hoch AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Zitat:
Zitat von Thorax Beitrag anzeigen
als Baubiologe sind Sie wohl dafür zuständig: ... Dabei sollen keine paradiesischen Wolkenschlösschen errichtet, sondern das Machbare im vernünftigen Rahmen realisiert werden. Jeder Einzelfall ist individuell, daher ist auch jede Lösung individuell. Dabei sollte Sie auch bitte bleiben.
Hallo Thorax,

ich gebe Ihnen völlig recht, jeder Fall ist einzigartig, wenngleich wir als Baubiologen (Sie sind offensichtlich auch einer) doch immer wieder die gleichen Belastungen in den Häusern und Wohnungen finden. Und als Baubiologe dürften Ihnen die gravierenden gesundheitlichen Auswirkungen ja bekannt sein! Paradisische Wolkenschlösschen habe ich zu keiner Zeit errichtet!

Da ich noch andere Berufe habe, muss ich nicht bei den Inhalten der Baubiologie bleiben, sondern kann diese sinnvoll mit den anderen Berufen kombinieren.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Förster
  #55  
Alt 25.10.2007, 17:00
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.086
Standard AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Hallo KF-Forum,
Deine Meinung zur Krebsentstehung muss ich mir ja nun nicht mehr zu Herzen nehmen, denn ein Baubiologe kann mir wohl doch recht wenig dazu sagen!
Dann muss ich mir ja keine Gedanken mehr über Deine Aussage machen, mein Mann hätte sich sein Sarkom "angegessen", ebenso wie meine Mutter ihren Lungenkrebs, eben durch falsche Ernährung, was ja nur EIN Auslöser wäre nach Deiner Meinung.
Das ist jetzt mein letzter Beitrag zu diesem windigen Thema, es gibt wichtigeres!!!
Gruß
Sanne

Hallo Thorax,
auch wenn wir uns noch nie geschrieben haben, so kenne und schätze ich doch Deine Beiträge!
Ich freue mich, wieder von Dir zu lesen.
Viele Grüße
Sanne
  #56  
Alt 25.10.2007, 17:07
kf-forum kf-forum ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2007
Beiträge: 7
Standard AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Zitat:
Zitat von Silleke Beitrag anzeigen
Hallo KF-Forum,
Ich habs vermutet, Du verdienst Dein Geld mit den Ängsten und der Verzweiflung von Krebskranken.
Das ist knapp an der Verleumdung vorbei!!! Bitte überleg Dir doch VORHER, was Du hier schreibst!!! Ich verdiene Geld mit sinnvollen Informationen und Messungen/Sanierungen von Umweltbelastungen. Meine Kunden sehen das auch so.

Zitat:
Aber den Leuten zu erzählen, sie hätten ja ihren Krebs verhindern können, wenn sie nur besser aufgepasst hätten, das ist Scharlatanerei.
Nein, dass ist Information über mögliche Ursachen und Zusammenhänge und hat mit Scharlatanerie nichts zu tun.

Zitat:
Glaubst Du ernsthaft, jeder Mensch könnte jeden schädlichen EInfluss verhindern, wenn er nur wollte ? EIn Blick zur nächsten Mobilfunkstation oder gar nach Tschernobyl reicht, um diesen Schwachsinn zu enttarnen.
Mein Gott, bist Du aggressiv und Du denkst offensichtlich auch nicht wirklich nach. Die Strahlung aus der nächsten Mobilfunkstation kann man eben technsich abschirmen und sich so gegen diese Belastung schützen. Was ist daran Schwachsinn??? OK, gegen Tschernobyl kann man direkt als einzelner nichts machen. Aber sich zum Beispiel informieren, wie stark noch heute essbare Pflanzen in Wäldern belastet sind und so seine Gesamtbelastung reduzieren.

Zitat:
Vermutlich zweifelt kein Krebskranker daran, dass es Umwelteinflüsse gibt, die schädlich sind. Das ist ein ganz anderes Thema als persönliche Schuld. Aber Geld verdienen lässt sich natürlich besser mit der Aussage, man könnte ja selber alles ändern und sei gar selber schuld . Dann muss man ja Deine Produkte und Dienstleistungen kaufen . Ich habe Dich verstanden.
Offenbar hast Du mich eben nicht verstanden. "Schuld" habe ich DEUTLICH so beschrieben, dass man sich infomieren kann, um dann Risiken zu meiden bzw. zu minimieren. Übrigens - mit der Aussage "... man könnte ja selber alles ändern und sei gar selber schuld ..." kann ich überhaupt nichts verdienen, denn meine Kunden erwarten und erhalten seriöse Aufklärung samt Hintergründen und Zusammenhängen, damit sie sich frei entscheiden können, ob sie Leistungen in Anspruch nehmen wollen oder nicht.
  #57  
Alt 25.10.2007, 17:21
kf-forum kf-forum ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2007
Beiträge: 7
Standard AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Zitat:
Zitat von Katharina Beitrag anzeigen
Man sollte nicht die Angst der Leute schüren um damit sein Geld zu verdienen.
Ich finde es allerdings echt fies, wenn man den Menschen Panik macht. Wenn Du das und das tust passiert das und das. Die Art und Weise wie Du hier Missininieren willst und Panik machst finde ich gelinde gesagt total daneben.
Ich missioniere nicht und ich mache auch keine Panik! Ich weise nur auf die diversen Umweltbelastungen als Ursachen von schweren Krankheiten, auch von Krebs, hin. Gerne ein Beispiel: Mobilfunkstrahlung führt nach vorliegenden wissenschaftlichen Studien unter anderem zu Doppelstrangbrüchen bei den Chromosomen. Wenn beide Stränge kaputt sind, funktioniert der Reparaturmechanismus leider nicht mehr (normaler Weise wird mittels des noch intakten Stranges eine Kopie erstellt und damit der kaputte Strang ersetzt), was dann in einem dauerhaft gestörten Gen endet. Je nachdem welches Gen das nun ist, entsteht der eine oder andere Schaden. Das kann dann auch das Supressorgen sein und da haben wir den Zusammehang zur unkontrollierten Zellteilung! Was ist darn Panikmache??? Es ist Aufklärung - und Anreiz mal über Handy und Co. nachzudenken, wie Mobilfunkindustrie und Behörden diese Gefahren verschleiern! Übrigens - die Rückversicherer haben sich geweigert, die Mobilfunkunternehmen gegen gesundheitliche Schäden zu versichern - das Risiko ist zu hoch!!!

Ich finde es sehr interessant, wie jemand, der auf solche Zusammenhänge hinweist, hier als Spinner, Stänkerer und Panikmacher abgebürstet wird. Das zeigt mit deutlich, was für Geister hier tätig sind.

Bei Dir habe ich den Eindruck (das ist meine persönliche Ansicht), dass Du genau zu denen gehörst, die gar nichts ändern wollen, weil es umständlich sein könnte und mit Aufwand verbunden.
  #58  
Alt 25.10.2007, 17:32
kf-forum kf-forum ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2007
Beiträge: 7
Standard AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Zitat:
Zitat von Sabine36 Beitrag anzeigen
Ich habe mir mal die Mühe gemacht, nach der von Dir zitierten Katzenstudie zu googeln. Allerdings konnte ich nichts finden, was mich wirklich davon überzeugen würde, ab sofort vegan zu leben und jegliche Nahrungsmittel roh zu mir zu nehmen. ... Fazit: einseitige Ernährung ist ungesund. Wenn Du das jetzt als ein Bezweifeln meinerseits darstellen möchtest, bitte, damit kann ich gut leben.
Hallo Sabine,

im Gegenteil, ich freue mich, dass wenigstens eine mal den Hinweisen zumindest nachgeht. Ich möchte Dich auch nicht "überzeugen", sondern Anregeungen zum Nachdenken geben. Deshalb hier mal noch zwei Anregungen:
(1) Versuch mal ein einziges Säugetier (das sind wir ja nun mal biologisch gesehen) zu finden, dass (in der freien Wildbahn) seine Nahrung erhitzt. Du wirst keines finden. Darüber lohnt es sich doch mal nachzudenken oder?
(2) In den Ländern mit dem höchsten Pro-Kopf-Verbrauch an Milch, besteht die höchste Osteoporose-Rate!!!

Übrigens - Rohkosternährung ist in keiner Weise einseitig! Im Gegenteil!

Mit freundlichen Grüßen

kf-forum
  #59  
Alt 26.10.2007, 06:27
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.491
Standard AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Guten Morgen liebe User, Schreiber und stille Mitleser,

da das Grundthema wieder einmal in der Diskussion verloren und am Eingangsthema vorbei geht, und Herr Förster uns seine Auslegung, warum der Mensch Krebs bekommt beschrieben hat, ist es an der Zeit den Thread zu schließen.

Ich weiß, dass wir alle wissen, wie wichtig eine gute Ernährung ist, Umweltbewußtsein in vielen von uns auch präsent ist und wir soweit es in unserer Macht steht dieses auch praktizieren.
__________________
Jutta
_________________________________________




  #60  
Alt 26.10.2007, 06:29
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.491
Standard AW: Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert...

Guten Morgen liebe User, Schreiber und stille Mitleser,

da das Grundthema wieder einmal in der Diskussion verloren und am Eingangsthema vorbei geht, und Herr Förster uns seine Auslegung, warum der Mensch Krebs bekommt beschrieben hat, ist es an der Zeit den Thread zu schließen.

Ich weiß, dass wir alle wissen, wie wichtig eine gute Ernährung ist, Umweltbewußtsein in vielen von uns auch präsent ist und wir soweit es in unserer Macht steht dieses auch praktizieren.
__________________
Jutta
_________________________________________




Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:36 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD