Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > andere Therapien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 29.05.2004, 20:52
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Misteltherapie

Liebe Leute,
nach einer Gebärmuterentfernung aufgrund von Krebs, wurden meiner Freundin 5 Bestrahlungen + leichte Chemotherapie vorgeschlagen. Anfang Juni soll dies entschieden werden. Ich bin der Ansicht, sie sollte eine alternative Therapie, z.B. Misteltherapie in Erwägung ziehen.
Kann mir jemand Kontakadressen in München/Umgebung bzw. nähere Informationen zukommen lassen?
Außerdem wüsste ich gern, ob die gesetzl. Kassen (AOK u.ä.) eine Misteltherapie bezahlen?
ich wäre sehr dankbar , wenn mir jemand weiterhelfen könnte und grüsse alle sehr herzlich.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 30.05.2004, 08:20
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.491
Standard Misteltherapie

Hallo Eva,

Seit März 2004 steht fest, daß die GVK`s die Kosten der Misteltherapie bei Krebserkrankungen auch weiterhin übernehmen.

Es ist erfreulich, daß Du Dir Gedanken über die Behandlung Deiner Freundin machst. Doch letztendlich entscheidet sie ihren Weg und dieser sollte in Abstimmung mit ihrem Onkologen sein. Die Vielfalt der Mistel ist sehr groß, und nicht jedes Mistelpräparat passend zur jeweiligen Erkrankung.

Ich wünsche Deiner Freundin und Dir alles Gute.
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 31.05.2004, 21:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Misteltherapie

Hallo Eva,

mein Freund hat Bauchspeicheldrüsenkrebs und bekommt auch Misteltherapie aber zusätzlich Chemo.
Ich nennen Dir mal einige Praxen in München habe eine lange Liste vor mir liegen.
Dr.Renate Späth, Sendlinger Str. 20, Tel. 089/23001880
Dr.Wolfgang Müller, Wendel-Dietzichstr. 2, 089/163686
Dr.Eberhard Steinle, Dom-Pedro-Str. 1 Tel. 089(12391710
Dr.Maria Schmidt, Siegesstr. 18, Tel. 089/33995567
Dr.Brigitte Swamy, Gonderhauserstr. 11, Tel. 089/3244134
Noch ein kleiner Tipp laßt Euch nich einreden die Mistel wird von der Kassen nicht bezahlt (seit 01.04.2004 wird bei Tumorpatienten die Misteltherapie von den Kassen übernommen).
Liebe Grüß
Petra
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 31.05.2004, 23:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Immunabwehr etc.

Servus, kam gerade aus dem Ausland retour.Bin Blasen Ca. Patient seit 5 J., T2aG3, kein Rezidiv, div. Behandlungen. Kannst Du mir bitte etwas zu Deinen Behandlungen sagen, nämlich Info zu:
"cellagon aurum,bromelain,zink, em-x (vermentierte effektive microorganismen - das wirkt antioxidativ und insgesamt das immunsystem stark fördern soll), glutathion". Hast Du darüber jeweils eine Art Beipackzettel abgespeichert bzw. was ist der Hauptgrund daß Du es nimmst, welches Einnahmeschema?
Alles Gute, liebe Grüße
Anton

Das Thema hier ist Misteltherapie. Wolfgang46
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 22.06.2004, 19:18
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Misteltherapie

Hallo Jutta,
habe mit Interesse deine mail gelesen. Meine Mutter hat gestern einen abschlägigen Bescheid von der Krankenkasse bekommen. Laut
der GEK wird die Misteltherapie von keiner Kasse mehr übernommen.
An wen kann ich mich wenden um hier detaillierte Info`s zu bekommen
die ich auch der Kasse vorlegen kann.
Vielen Dank für deine Hilfe.

Andrea
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 22.06.2004, 22:16
Benutzerbild von wolfgang46
wolfgang46 wolfgang46 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2002
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.264
Standard Misteltherapie

Hallo Jutta,

seit dem 1.4. 2004 dürfen die gesetzlichen Krankenkassen wieder solche Mittel wie Aspirin bei Infarktpatienten und Mistel bei Krebspatienten bezahlen. Das Schreiben der Arbeitsgemeinschaft der gesetzlichen Krankenkassen liegt mir jetzt leider nicht vor, auch auf der HP der GKV habe ich es leider nicht gefunden.
Aber wichtig für Euch ist:
- Ihr müßt einen Arzt finden, der ein entsprechendes Rezept ausstellen darf und es auch tut.
- und dann damit zur Apotheke, Zuzahlung leisten und fertig.
- Rezept für die Spritzen nicht vergessen.

Ich spritze seit April wieder regelmäßig und ohne Probleme bei der Beschaffung.

Wie kommt Deine Kasse überhaupt zu der Info, daß Deine Mutter Mistel spritzen möchte?

Da braucht man nicht zu fragen

Lieben Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 23.06.2004, 07:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Misteltherapie

Hallo Sam & Wolfgang,

die Anfrage kam von Eva & Andrea, nicht von mir.

Liebe Grüße
Jutta
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 23.06.2004, 09:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Misteltherapie

Hallo Wolfgang,
vielen Dank für deine Hilfe.
Meine Mutter hat BK und am Freitag ihre erste Chemo bekommen.
Seit der Diagnose werden wir von einem Arzt zum anderen geschickt und keiner fühlt sich für Verschreibungen verantwortlich.
Ich bin selber Heilpraktikerin; stecke aber noch in den Kinderschuhen und bin daher für jede Hilfe dankbar.
Die Gynäkologin meiner Mutter hat uns an die Krankenkasse verwiesen, da sie "angeblich" keine Mistelspritzen mehr aufschreiben darf. Den gleichen Streitpunkt hatten wir mit der Perücke. Bis heute ist nicht geklärt, wer die Kosten dafür übernimmt.
Ich werde versuchen mit heute das von dir erwähnte Schreiben zu besorgen.

Viele liebe Grüße
Andrea

Hallo Andrea, schreib bitte unter Deinem Namen, und nutze die Anrede für den Adressaten, sonst bringst Du uns alle durcheinander. Oder aber, Du meldest Dich bei uns an, dann erscheint nach dem Einloggen immer Dein Name dort, wo er hingehört.
Wolfgang46
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 23.06.2004, 11:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Misteltherapie

...eine Frage, wer schreibt denn nun hier??
Wolfgang oder Andrea??

LG
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 23.06.2004, 11:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Misteltherapie

...noch ne' Frage, wer schreibt nun hier??
Jutta oder Andrea??

LG
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 23.06.2004, 12:14
Benutzerbild von wolfgang46
wolfgang46 wolfgang46 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2002
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.264
Standard Misteltherapie

Hallo Andrea,

bei mir verschreibt der Hausarzt die Mistel.
Der Hausarzt ist bei mir auch der Lotse.
Habt Ihr einen guten Hausarzt? dann lasst Ihn das für Euch regeln.
Wenn er es nicht selbst kann, dann weiß er, wer es darf, als Lotse.

Lieben Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 23.06.2004, 16:06
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.491
Standard Misteltherapie

Hallo Eva & Andrea,

Hier nun ein Text und Link zur Gesetzesänderung des BGSM zur Misteltherapie.

Die Misteltherapie mit Iscador® bleibt auch 2004 erstattungsfähig.
Pressemitteilung aus dem Bundesministerium für Gesundheit und soziale Sicherung, 16. Januar 2004
Die Misteltherapie mit Iscador® ist nicht rezeptpflichtig; grundsätzlich kann sich jeder Mensch Iscador frei in der Apotheke kaufen. Allerdings wird die Behandlung mit Mistel in aller Regel ärztlich verordnet, denn durch diese Verordnung übernehmen die Krankenkassen bisher in den meisten Fällen die Kosten der Therapie. Da ab Janar 2004 Arzneimittel, die nicht rezeptpflichtig sind, von den Krankenkassen in der Regel nicht mehr erstattet werden, gab es - nicht nur bei der Misteltherapie, sondern auch bei vielen anderen Medikamenten, die hochwirksam und dabei sehr arm an Nebenwirkungen sind - erhebliche Irritationen. Denn viele dieser Medikamente sind für die Erkrankten zur Behandlung und zur Genesung absolut notwendig. Eine Pressemitteilung aus dem Bundesgesundheitsministerium vom 16. Januar 2004 bringt hier eine eindeutige Klärung. Wir zitieren im Ausschnitt:
Vertragsärzte können derzeit bei schwerwiegenden Erkrankungen alle notwendigen nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, die zum Therapiestandard gehören, verordnen, wenn sie dies entsprechend begründen, erklärte heute das Bundessozialministerium in Berlin. Dies ist im Gesetz ausdrücklich geregelt worden und die Ärzte sollten bei schwerwiegenden Erkrankungen diese Möglichkeit im Interesse der Patientinnen und Patienten auch nutzen.
Bis zum 31. März 2004 ist es Aufgabe des Gemeinsamen Bundesausschuss der Selbstverwaltung eine Liste zu erstellen, in der die Medikamente stehen, die bei der Behandlung schwerwiegender Erkrankungen zum Therapiestandard gehören. Diese Medikamente können dann auch in der Zukunft vom Vertragsarzt verschrieben werden.


Noch eine Quelle:
http://www.info3.de/ycms/printartikel_1307.shtml

Bitte wendet Euch (Mutter oder Freundin) auch an den behandelnden Onkologen.

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 23.06.2004, 16:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Misteltherapie

Servus Jutta, danke für Deine Hilfe. Bitte könntest Du den erstgenannten (vergessenenen?) Link noch ergänzen? Auch ich verwende Mistel.
In Ö. gibt es keine Probleme mit der Vergütung von Mistel(Iscador). Ebenso die ersten Jahre mit Selen oder Wobe Mugos. Pro Medik. Packung zahlen wir eine gleiche Rezeptgebühr von ca. 4,50 Euro.
LG. und Allen alles Gute
Anton
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 23.06.2004, 16:35
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.491
Standard Misteltherapie

Grüß Dich Anton,

selbstverständlich setze ich den Link zum ersten Text noch mit rein :-)

http://www.komplementaermedizin-onko...nkenkasse.html

liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 23.06.2004, 17:46
Andrea Rotberg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Misteltherapie

Hallo Jutta, hallo Wolfgang,
vielen Dank für eure qualifizierte Hilfe. Habe schon viel von euch gelernt.
Werde die Information an meine Mutter weitergeben die nun um íhre Misteltherapie kämpfen wird.

Viele liebe Grüße
Andrea
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Malignes Melanom Hautkrebs 8522 20.03.2017 20:07
Misteltherapie Darmkrebs 20 13.03.2007 18:02
MISTELTHERAPIE ** Kosten und Umfang Melanie79 Forum für Angehörige 28 30.08.2006 13:11
Misteltherapie bei Hirntumoren schädlich ? Gerd Kiel Hirntumor 1 22.05.2004 11:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:38 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD