Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Länder und Regionen > Schweiz

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.05.2010, 15:10
hol hol ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2010
Beiträge: 1
Frage Hüftkopfnekrose nach Chemotherapie mit 25 Jahren

Hat jemand Erfahrung damit?

Unser Sohn hat eine Chemotherapie 8 x Beakopp eskaliert abgeschlossen Ende Oktober 2009.

Ende Dezember 2009 spürte er zum ersten Mal leichte Schmerzen in den Hüften. Danach stellte sich ein Gefühl der Unsicherheit ein, ein Gefühl, die Muskeln seien schwammig und schwer unter Kontrolle zu halten. Die Knochenschmerzen verstärken sich, sind mal in den Schienbeinen, mal in den Hüften, er hinkt, Schmerzmittel nützen mässig.
Ende Januar 2010 wurden Untersuchungen gestartet: Bandscheiben ok, Szintigraphie ergibt keinen Befund, Rheumamittel nützen wenig.
Erst ein MRI Mitte Mai in der Rheumatologie bringt es an den Tag:
beidseitige Hüftkopfnekrose (links leichter, rechts mittlerer Befall), Knie und Sprunggelenke ebenfalls angegriffen. Grund: das Cortison der Chemotherapie.
Ab sofort muss unser Sohn an Stöcken gehen und wird in eine Rehaklinik überwiesen. Dort stetzt man auf totale Entlastung und so wird versucht, den Einsatz eines künstlichen Hüftgelenkes zu umgehen.

Niemand scheint wirklich Erfahrung mit der Behandlung und den Aussichten zu haben. Deshalb unsere Frage in die Runde: Hat jemand Erfahrung damit?

Nehol
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:34 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD