Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #3091  
Alt 01.05.2015, 21:31
Buntspecht20 Buntspecht20 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2015
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 24
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo !
Danke für deine super Antwort!
Ja das ganze ist ein nervenspiel aber bei meiner Frau ist es mittlerweile ein cin2 und na ja Ratlosigkeit........!
Mit freundlichen Grüßen
Franz

Geändert von gitti2002 (17.06.2015 um 13:00 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #3092  
Alt 01.05.2015, 22:48
Suserl81 Suserl81 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 3
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Man kann euch schwer etwas raten...letztendlich müsst ihr selbst entscheiden.
Fakt ist, auch ein Cin 2 kann sich innerhalb von einem bis zwei Jahren von allein zurück bilden. Wenn er engmaschig kontrolliert wird dann wird auch rechtzeitig erkannt wenn es sich verschlechtert. Sie hat die Veränderung ja erst seit 3 Monaten. Das immunsystem braucht Zeit! Wie alt ist deine Frau?
Wenn es nervlich aber nicht geht dann ist auch oft eine OP die bessere Wahl! Für mich wäre das so gewesen aber sowohl dyspasiesprechstunde als auch Frauenarzt haben wg dem Kinderwunsch abgeraten! Außerdem war meine viruslast sehr hoch (die kann man auch genau bestimmen lassen) und daher entscheiden ob eine OP dann in dem Moment überhaupt Sinn macht. Ich hatte da auch Glück, dass die Uniklinik an einer Impfstudie für einen Impfstoff gegen hpv 16 + 18 arbeitet (nicht vorbeugend, sondern gegen den Virus selbst) und daher viele zusätzliche Tests gemacht wurden. Vll mal nachfragen!!

Übrigens bin ich seit 10 Jahren mit meinem Mann zusammen. Ich muss das also auch schon sehr lange rumgeschleppt haben. Weil das am Anfang mal Thema war!

Geändert von gitti2002 (17.06.2015 um 13:01 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #3093  
Alt 01.05.2015, 22:57
Buntspecht20 Buntspecht20 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2015
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 24
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo!
Meine Frau ist 27 Jahre alt und wir sind seit 3 Jahren verheiratet! Sicher hatte ich am Anfang auch diese blöden Gedanken woher ist das jetzt gekommen....!
Aber eine solche Diskussion kann sie jetzt am wenigsten brauchen....! Und wie du geschrieben hast das kann man schon länger in sich haben...!
Ja für meine Frau und aber auch für mich ist das sehr belastend und seither dreht sich die Welt für uns ein wenig anderst! Speziell am Anfang war es eine sehr hektische Zeit und wir haben uns dadurch sehr viel Stress gemacht!
Mittlerweile ist es ein wenig zur Gewohnheit geworden ! Nur meine spezielle Angst ist das sich dahinter mehr verbirgt und es dann vielleicht mal schlimmer werden könnte.....!
Nette Grüße
Franz

Geändert von gitti2002 (17.06.2015 um 13:01 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #3094  
Alt 02.05.2015, 09:36
Suserl81 Suserl81 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 3
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Ich denke ihr macht euch zu viel Stress. Ich weiß das ist leicht gesagt, aber mir haben alle Ärzte das gleiche gesagt. Ein 3D ist kein Grund zur Sorge und es dauert lange bis sich das zu Krebs entwickelt. Selbst bei einem 4a kann man warten bis z. B. das Baby da ist. War bei einer bekannten von mir so. Bei meinen Recherchen hab ich sogar rausgefunden, dass es in der Schweiz nur alle 5 Jahre kontrolliert wird, damit sich die Frauen nicht unnötig diesen Mega Stress machen!
Mein Rat ist, versucht alles um das Immunsystem zu stärken, da gibt's ganz viele Tipps im Internet. Ich war bei einer TCM Ärztin die mich sehr unterstützt hat und mit Akupunktur und Zäpfchen gegen HPV versorgt hat und mir immer wieder Mut gemacht hat.
Was ich nicht verstehe ist, warum deine Frau jetzt 3 Untersuchungen in 4 Monaten hatte (sorry falls ich irgendwas falsch gelesen habe). Denn zu mir wurde immer gesagt, dass es nichts bringt den Abstrich vor 3-4 Monaten zu wiederholen, da sich die Zellen erst wieder neu aufbauen müssen. Sonst führt das zu falschen Ergebnissen. Wer weiss, Vll sieht in 3 Monaten, wenn sich alles mal beruhigen und neu aufbauen konnte alles ganz anders aus? Wenn nicht, dann lasst euch beraten welche Art von OP überhaupt Sinn macht. Vll ist es "nur" dieser Lasereingriff der meines Wissens nach ambulant gemacht wird. Dann könnt ihr entscheiden ob das für euch der richtige Weg ist! Ich wünsche euch viel Kraft und alles alles Gute! Ich weiß wie das ist. Ich habe das jetzt fast 2,5 Jahre durchgemacht. Die Angst dass es dann beim nächsten mal wieder da ist wird wohl auch nie vergehen!
LG

Geändert von gitti2002 (17.06.2015 um 13:01 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #3095  
Alt 17.06.2015, 12:07
Buntspecht20 Buntspecht20 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2015
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 24
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo!
Nach einiger Zeit wollte ich mich wieder melden!
Es ist so das bei meiner Frau eindeutig eine rückgangstendenz festzustellen ist!
Es ist von CIN 2 auf CIN 1 zurück und da nur mehr einzelne dysplasien. Laut pantologien ist es nur mehr ein knapper PAP 3D geworden eher schon ein 2 er....!
Ich muss schon sagen das das letzte halbe Jahr schön nerven gekostet hat und was mich auch ein wenig nachdenklich stimmt ist die Tatsache das es auch von den Ärzten so viele unterschiedliche Meinungen gibt von sofort OP (ist ja sehr gefährlich bis so das ist ja quasi nix.....! Da soll man sich als Laie mal zurechtfinden.....! Wer meinen Beiträge so liest was es ja ein ziemliches hin und her und meine Frau ist froh das es jetzt mal besser wird
Meine Meinung ist auf jeden Fall eine zweit oder dritt Meinung zu holen denn operiert ist schnell und speziell bei Kinderwunsch ist das dann nicht so ohne.....
Andererseits sollte man nicht zu lange warten bis es zu schlimm wird....! Wie hatten bis jetzt Glück ! Danke an alle die mir geantwortet haben und ich werde euch hier am laufenden halten.....
Nette Grüße
Franz

Geändert von gitti2002 (17.06.2015 um 12:37 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #3096  
Alt 17.06.2015, 22:04
talida talida ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2015
Beiträge: 3
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Ich hatte da auch Glück, dass die Uniklinik an einer Impfstudie für einen Impfstoff gegen hpv 16 + 18 arbeitet (nicht vorbeugend, sondern gegen den Virus selbst) und daher viele zusätzliche Tests gemacht wurden. Vll mal nachfragen!!

Hab ich das richtig verstanden, es gibt eine Impfung wenn man die Viren 16 und 18 bereits hat? Wie heißt die Impfung?
Vielen Dank!

Geändert von gitti2002 (18.06.2015 um 11:54 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #3097  
Alt 17.06.2015, 23:07
Knuffelchen Knuffelchen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2015
Beiträge: 1
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und hoffe, mein Post ist in der richtigen Kategorie und hier angemessen.

Ich habe heute erfahren, dass bei mir Auffälligkeiten beim Abstrich festgestellt wurden, meine Ärztin meinte, es wäre ein "PAP 3d" und es müsste in 3 Monaten nochmals kontrolliert werden.

Ich habe seit 15 Monaten die Gynefix-Kupferkette, beim Abstrich vor dem Einsetzen war alles in Ordnung. Könnte diese den Befund begünstigen? Es heißt ja, dass durch die Kupferionen ständig kleine "Entzündungen" in der Gebärmutter stattfinden, wodurch das Ei abgestoßen wird usw., und das der Faden reizen kann. Ich tendiere momentan dazu, sie mir entfernen zu lassen, da ich mir schon große Sorgen mache und nichts unversucht lassen will

Die HPV-Impfung mit Gardasil wurde vor 2,5 Jahren gemacht (vor dem ersten Sex), allerdings hatte ich mir damals bereits eine Dorn-/Stechwarze an der Ferse eingefangen, die durch die HPV-Impfung dann verschwand. Bedeutet das, dass ich mich damals schon mit HP-Viren infiziert hatte? also die Impfung im Grunde "im Nachhinein" war, obwohl vor dem ersten Geschlechtsverkehr?

Für eure Hilfe und Erfahrungswerte möchte ich mich jetzt schon bedanken!

LG Knuffelchen

Geändert von gitti2002 (24.06.2015 um 11:14 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #3098  
Alt 18.06.2015, 04:55
martinae martinae ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2015
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Das mit der nachträglichen Impfung würde mich auch sehr interessieren.

Geändert von gitti2002 (18.06.2015 um 11:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3099  
Alt 18.07.2015, 13:33
lenafelicitas lenafelicitas ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2015
Beiträge: 1
Unglücklich AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo ich kann mit niemandem wirklich reden und wollte einfach mal alles loswerden. ...
Zur Zeit verfolgt mich eine Pechsträhne. .. vor drei Wochen habe ich meine Oma beerdigt - an Krebs gestorben! !!. Seit letzter Woche wissen wir das mein mann einen Herzfehler hat und er leidet sowieso schon seit ca einem jahr an schweren Depressionen und vor drei Monaten rief mich meine Frauenärztin nach einem kontroll pap Test an er wäre auffällig PapIII ich muss in drei Monaten nochmal testen lassen. Es War am Dienstag soweit und als ich gestern angerufen habe hab ich gesagt bekommen das es sich sehr verschlechtert hat und jetzt hab ich einen PAPIVb! !!! Oh man ich habe solche Angst! !!!! Ich habe drei kleine Kinder 6-4 und fast 2 Jahre!

Ich hab am Montag einen Termin zur probeentnahme ambulant.... ich weiß gar nicht genau was das heißt. ... nur meinte meine Frauenärztin sie will den großen Eingriff erst noch mit diesem Ergebnis abwarten weil ich erst eine neue Spirale habe und das ärgerlich wäre wenn die rausmusste, wegen der Ausschabung !

Vielleicht könnt ihr mir ja ungefähr sagen was auf mich zukommt? ?
Mein Mann blockt total ab..... in seiner Klinik sagten sie ihm Gebärmutter halskrebs wäre nicht schlimm und gut behandelbar...... trotzdem habe ich angst!!!!

Geändert von gitti2002 (18.07.2015 um 13:43 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
26jahren, abstillen, angst, arzt, auffälliger pap-befund, ausschabung, biopsie, blutungen beim gv, cin, cin 3, cin2, dianose, displasie, dünnschichtzytologie, dysplasiesprechstunde, frage, fragen, gebährmutterhalskrebs, gebärmutter, gebärmutterhalskrebs, gewebeentnahme, grad 3, hilfe, hpv, hpv positiv, iiid, iva, konisation, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iv, pap iva - hpv positiv, pap2w, pap3, pap4a, papivb., probe entnahme, schwangerschaft, starke blutung, verdacht, vitamin d zäpfchen, wartezeit


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:36 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2015, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD