Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Weichteiltumor/-sarkom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 11.01.2017, 18:27
sunset sunset ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 134
Standard Erfahrungen nach OP

Hallo,

ich wollte mal fragen, wie es euch nach euren OPs so ging. Ich hab am 30.1 meine Tumorentfernung im Oberschenkle vor mir. Da soll mein Mitbewohner entfernt werden. Irgendwie weiß ich nicht, ich hab vor dieser Op Panische Angst, obwohl ich eigentlich keine Angst haben müsste. Ich weiß, zumindest was der Tumor nicht ist, ich weiß nur nicht was er sein kann. Das sagen zumindest die Fachleute.

Die Op wird, ambulant gemacht und wohl unter Vollnakose. Aber wie geht es danach weiter. wie lange konntet ihr nicht richtig laufen?Wie oft müsst ihr zur nachsorge?

wie seit ihr mit der Angst vor der op umgegangen?Bei mir schlägt es mittlerweile auf dem Magen und auch auf den Schlaf.

Irgendwie könnt ich glaub nur noch durchheulen.
__________________
und nun heißt es wohl mal wieder kämpfen
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.01.2017, 20:37
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 312
Standard AW: Das jetzt auch noch

Hallo sunset,

bei ambulanten OPs kann ich nicht mitreden.

Meine war stationär und weil's Komplikationen gab war ich ca 5 Wochen im Krankenhaus.

Was mir aber wichtig als Info für Dich erscheint ist,
dass ich mit Schmerzzuständen nach der OP gerechnet hatte,
aber gar keine Schmerzen!!! hatte.

Die Ärzte haben gesagt, Schmerzen muss heute keiner mehr aushalten,
und der Schmerz - Stress würde den Heilerfolg behindern.

Ich wurde auf zwei Schmerzmittel eingestellt, das eine ein Opiat, das andere nicht.
Dadurch sollte die Bildung einer Abhängigkeit vermieden werden,
ausserdem wurden die Medikamnte so ausgesucht, dass sie sich nicht über
die Leber verstoffwechseln, weil die bei mir durch Narkosemittel und Vorschäden
vorbelastet war.

Da geht heute einiges.

Darüber solltest Du Dir nicht den Kopf zerbrechen, das ist alles nicht so tragisch.

Wichtiger ist erstmal rausfinden was es denn letztendlich für ein Teil ist,
und welchen Aggressionsgrad es hat.

Danach richtet sich die evtl. erforderliche Anschlußbehandlung.

Allerding dauert die histologische Untersuchung oft 1 Woche und mehr.

Ein vorläufiges Ergebnis bekommt man meist kurzfristig,
aber dann müssen noch Schnitte aus/in versch. Richtungen mit Einfärben etc gemacht werden,
und das ist sehr zeitaufwendig.

Dafür weiss man anschließend ob alles raus ist, und das ist, zumindest aus meiner Sicht,
ziemlich wichtig.

Also Zähne zusammenbeissen und in Geduld üben.

Für Deine OP alles Gute,
wünsche Dir, dass alles glatt geht.

Grüße
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.01.2017, 23:13
sunset sunset ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 134
Standard AW: Das jetzt auch noch

hi,

vielen Dank für deine Antwort. ich bin echt gespannt was da raus kommt.
ich habe das ganze Thema ja schon öfters durch, aber da waren die Bilder eindeutiger und nun neuer TUmor, neues Glück und nun hoffen das alles gut geht.

Die Ärzte haben mir aber schon gesagt, nach op 10 tage schonen, ich die am liebensten 48h am Tag auf den Beinen ist , naja das wird schon, red ich mir zumindest ein.

Wo war dein Tumor??

Geht es dir nun wieder besser?

lg
__________________
und nun heißt es wohl mal wieder kämpfen
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.01.2017, 20:42
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 312
Standard AW: Das jetzt auch noch

Mein myxoides Liposarkom war in der linken Schulter und ca 500 gr schwer.

Jan 2014 Erstdiagnose
Feb 2014 Resektions-OP
März-April 2014 mehrere Korrekturen etc.
Mai - September 2014 Chemo
September 2014 zusätzlich Radiotherapie
Oktober 2014 REHA
Juni 2015 Nacharbeit/OP wegen Wundheilstörung
Sept 2015 Wiedereingliederung
Seit Jan 2016 wieder Vollzeitarbeit.

Außer ein paar metabolischen Sachen alles im Lack.
Alle Nachuntersuchungen ohne Befund,
Nachsorgeintervall ist jetzt 1 Jahr.

Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 14.01.2017, 19:21
sunset sunset ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 134
Standard AW: Das jetzt auch noch

hallo pulizwei,

vielen Dank für deine Antworti, du hattest ja echt ein großes Ding in der Schulter. Ich hoffe dir geht es jetzt wieder besser.

Musstest du danach irgend zur reha oder krankengynastik oder sonst was der gleichen?
lg
__________________
und nun heißt es wohl mal wieder kämpfen
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 16.01.2017, 08:32
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 312
Standard AW: Das jetzt auch noch

Ich gehe einmal die Woche zur Physio,
manuelle Therapie zur Behandlung im Bereich des OP-Feldes,
verklebte Hautschichten lösen etc.

Danach Gerätegymnastik zur Mobilisation und Kräftigung der Schulter.

Ursprünglich wurde der Bedarf von Arztseite auf ca 2 Jahre geschätzt.

Ich könnte sicher auch ohne überleben, aber die Bewegungsfähigkeit
würde eingeschränkt, weil die Schulter dann "hart" wird.

Es wurde der Trapezius ( vom Hals zum Schultereckgelenk ) entfernt,
daher kann ich selbständig den linken Arm seitlich nur bis waagerecht hochheben,
was im allgemeinen Leben aber eine erträgliche Behinderung darstellt.

Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.01.2017, 10:12
Suja Suja ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2010
Beiträge: 27
Standard AW: Das jetzt auch noch

Hallo sunset.
Meine Tochter hatte mit knapp 20 die Diagnose alveoläres Weichteilsarkom. OP 7 Stunden, 50 Klammern, von der Leiste bis zum Knie offen. Entfernung von 1,5 Muskeln. War schon keine kleine OP.
Was soll ich dir schreiben, danach ein paar Tage im Rollstuhl, ein paar Tage mit Krücken und ruck zuck wieder auf den Beinen. Sie bekam dann nach 6 Wochen noch 35 Bestrahlungen und war dann aber ziemlich schnell wieder fit.
Heute ist die Narbe trotz der Größe nur noch sehr blass zu sehen.
Ich schreib dir das, um dir etwas Mut zu machen. Wünsche dir alles Gute für deine OP.
Liebe Grüße Susanne

Geändert von gitti2002 (17.01.2017 um 13:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 19.01.2017, 16:27
sunset sunset ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 134
Standard AW: Das jetzt auch noch

Hallo
vielen Dank für eure Antworten. Ich war am Montag bei meinem Hausarzt um meine Blutwerte zu holen die für die OP gebraucht werden.

Er meinte ähnliches, nach der OP ca 10 Tage Krücken und Trombosespritzen und gut ist.

Man weiß momentan ja leider noch nicht was es ist, man weiß nur was es nicht ist, komisch logik aber okay.

Aktuell hab ich teilweise auch Schmerzen, aber nur manchmal so ein stechenden Schmerz. Ich vermute/hoffe aber, dass es so Art Phantomschmerzen sind, da ich mich jetzt auf die OP einstelle gedanklich.

Aber genauers werde ich ja, dann am 30.1 erfahren nach der op.

wie geht es deiner Tochter jetzt? Was das ein zufalls befund??

lg
__________________
und nun heißt es wohl mal wieder kämpfen
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 22.01.2017, 12:33
Suja Suja ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2010
Beiträge: 27
Standard AW: Das jetzt auch noch

Huhu, meiner Tochter geht es heute gut. Wir sind einmal im Jahr im UKE zum großen Check und einmal im Jahr fährt sie nach Essen und lässt ein Röntgenbild von ihrer Lunge machen, da dort seit 2011 Rundherde sind, wo sie in Essen nicht wissen, was es ist. Sie geben aber Ruhe und zeigen keine Dynamik. Gemerkt hat sie es selbst und wusste komischerweise sofort, dass das ein Knubbel ist, der dort nicht hingehört.
Viel Glück noch einmal für deine OP am 30. Drücke feste die Daumen.
Liebe Grüße Susanne
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.01.2017, 18:26
sunset sunset ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 134
Standard AW: Das jetzt auch noch

Hallo Suja,

ich drück deiner Tochter die Daumen, dass sie nie einen Rückfall bekommt. Ist das UKE in dem Bereich zu empfehlen, also auch aus der menschlichen Seite her?

Bei mir war es ja ein zufallsbefund und irgendwie ist mein Bauchgefühl auch nicht so optimal, da ich schon paar Krankengeschichten hinter mir habe.

Aber in 1 Woche bin ich operiert und hoffentlich ist, dann alles gut.

Was wird bei

dem großen Check gemacht von deiner Tochter??

lg
__________________
und nun heißt es wohl mal wieder kämpfen
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 27.01.2017, 14:22
Suja Suja ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2010
Beiträge: 27
Standard AW: Das jetzt auch noch

Huhu Sunset,
meine Tochter muss ein mal im Jahr zum CT Lunge und MRT Oberschenkel (Primärtumor) und MRT Abdomen. Also das komplette Programm. Und dann fährt sie im Wechsel dann noch einmal im Jahr zum Röntgen Lunge nach Essen wegen der Rundherde in der Lunge.
So, jetzt toi toi toi für Montag, drücke dir die Daumen und alles Gute
LG Susanne

Geändert von gitti2002 (27.01.2017 um 15:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 02.02.2017, 12:53
sunset sunset ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 134
Standard AW: Das jetzt auch noch

Hallo ihr lieben,
Montag war es endlich soweit die OP war. Und sie lief sehr gut. DIe Nakose hat über eine Stunde gedauert und laut Chi. war der Schnitt deutlich tiefer als erwartet. Nun renne ich noch auf Krücken rumm und das bein etwas zu entlasten. Da wenn ich es zu sehr belaste schmerzen habe. Freitag bekomm ich dann die Histologie, aber laut erfahrungen, ist er wohl gut: Da er klar abgegrenzt war. Nun heißt es einfach warten.


Ich habe auch gefragt wegen kontrollen und so, und da ich eh einmal im Jahr eine ganz körper mrt mach, sollte es reichen. Außer der befund morgen sagt was anders, somit mal abwarten.

Ich drück deiner tochter die daumen das alles gut geht.
__________________
und nun heißt es wohl mal wieder kämpfen
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 04.02.2017, 18:35
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 312
Standard AW: Das jetzt auch noch

Ich hoffe die Histologie war wie gewünscht gutartig??

Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 05.02.2017, 02:05
sunset sunset ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 134
Standard AW: Das jetzt auch noch

Hallo ihr lieben
Befinden war noch nicht da.
Bekomm ich erst Montag .
Ich bin heute schon ohne Krücken gelaufen und hab es wohl etwas übertrieben und hab nun ein leichtes ziehn.
Lg
__________________
und nun heißt es wohl mal wieder kämpfen
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 06.02.2017, 12:37
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 312
Standard AW: Das jetzt auch noch

Eile mit Weile halt,....wie immer. LOL

Wenn da die Ungeduld nicht wäre.

Gruß
Pulizwei
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:13 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD