Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Nachsorge und Rehabilitation

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.07.2017, 02:14
EviNRW EviNRW ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2017
Beiträge: 11
Standard Hilfe, mein Krankenhaus hat keinen Sozialdienst

Hallo zusammen,
ich werde wegen eines Endometriumkarzinoms in einer kleinen Belegklinik ohne Sozialdienst operiert Der Krankenhausaufenthalt wird vermutlich nur 3 Tage dauern. Mein Arzt meinte ich müsste mich selbst um eine AHB kümmern. Ich fühle mich damit total überfordert und Anrufe bei der Krankenkasse und der Rentenversicherung haben mich nur verwirrt. Darf man Sozialdienste eines anderen Krankenhauses um Hilfe bitten, oder machen die das nur für die eigenen Patienten? Wer könnte sonst noch helfen? Steht einem eine AHB auch bei einem so kurzen Krankenhausaufenthalt zu? Vg Eva
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.07.2017, 10:44
Elisabethh.1900 Elisabethh.1900 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2009
Beiträge: 2.149
Standard AW: Hilfe, mein Krankenhaus hat keinen Sozialdienst

Liebe Evi, es gibt auch Krebsberatungsstellen, bei denen du Rat wegen der AHB suchen kannst.
Bitte schaue einmal auf diesen Link:www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/adressen/krebsberatungsstellen.php

Ansonsten gibt es die Möglichkeit einen formlosen Antrag zu stellen, darin die Situation zu schildern (inclu.Namen des Belegarztes, der dich operiert) und eine AHB zu beantragen. Den Antrag schickst Du per Einschreibbrief an die Krankenkasse. Laut Gesetz ist diese verpflichtet,ihn zu bearbeiten oder an die Behörde zu schicken, welche zuständig ist.

Die Deutsche Krebshilfe hat einen Wegweiser zu Sozialleistungen herausgegeben, man kann diesen kostenfrei downloaden oder auch als Broschüre bestellen.
Hier ist der Link:/www.krebshilfe.de/informieren/ueber-krebs/infothek

(Wegweiser zu Sozialleistungen Heft 40)

Alles Gute für die Operation;
Herzliche Grüße,
Elisabethh.

Geändert von Elisabethh.1900 (21.07.2017 um 11:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.07.2017, 03:52
ulrikes ulrikes ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2011
Beiträge: 284
Standard AW: Hilfe, mein Krankenhaus hat keinen Sozialdienst

Hi Eva,
Wenn das NRW in deinem Namen dein Bundesland sein sollte, ist für dich die Arge Krebs (http://www.argekrebsnw.de/Startseite.2.0.html) zuständig. Die koordiniert für NRW ler alles notwendige zwischen Kranken- und Rentenversicherung. Ansonsten wäre die Praxis deines Onkologen Ansprechpartner. Ich hatte z T "nur" Chemo und dann haben die die AHB beantragt.
Du kannst dir auf den Seiten der Arge Krebs auch schon Rehakliniken anschauen und dann im Antrag Wunschkliniken benennen. Viele Rehakliniken bieten auch Hilfe bei den Anträgen an, wenn du sie auswählst.
Lieben Gruß
Ulrike
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.07.2017, 09:37
EviNRW EviNRW ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2017
Beiträge: 11
Standard AW: Hilfe, mein Krankenhaus hat keinen Sozialdienst

Vielen Dank, ich lese mich da mal durch. Da mir alles über den Kopf gewachsen war, habe ich mir inzwischen Hilfe von der Krebsberatungsstelle geholt. Obwohl ich erst scheu hatte dort anzurufen war das Gespräch sehr hilfreich. Man hilft mir bei den Antägen und hat mit verraten, dass man sogar einen Schwerbehindertenausweis beantragen kann. Den hätte ich nie mit Krebs in Verbindung gebracht, eher mit einer Gehbehinderung oder ähnlich.

Geändert von gitti2002 (23.07.2017 um 00:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ahb, anträge, sozialdienst


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:08 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD