Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Nachsorge und Rehabilitation

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.11.2002, 20:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps

Die Bremer Krebsgesellschaft e.V.
www.bremerkrebsgesellschaft.de
hat ein Buch herausgegeben, in welchem 6 Frauen, die alle eine Krebserkrankung haben oder hatten Gedichte und Geschichten über ihre Gefühle und Erlebnisse veröffentlichen.

Die Texte sind in einer Art Schreibwerkstatt entstanden, einem Angebot, das mittlerweile an vielen Kliniken besteht.

Die Daten zum Buch lauten:

Titel: hinausgeschrie(b)en
Untertitel: Texte von sechs Frauen mit der Diagnose Krebs
Verlag: W.Zertani, 2001
ISBN 3-9805772-6-0, Broschiert, 84 Seiten,20 vierfarbene Abbildungen
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3980577260
Die Texte handeln nicht nur von der Krankheit sondern viel mehr vom Leben und können eine wertvolle Anregung sein für andere, die sich auch durch Schreiben erleichtern möchten

Geändert von gitti2002 (20.01.2015 um 01:24 Uhr) Grund: Link erneuert
  #2  
Alt 20.04.2004, 20:37
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps zum Thema : Schreibwerkstatt

GEDICHTE DER MUTTER EINES MÄDCHENS MIT KRANIOPHARYNGEOM
**********************************************

Titel: Band 1: Leben ist oft Leiden - Grösse ist dennoch Mensch bleiben
Untertitel: Gedanken und Empfindungen zum Leben
ISBN 3-87245-010-7
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3872450107


Titel: Band 2: Mensch sein ist Wachsen und Reifen -
Leben ist Verstehen, um zu begreifen
Untertitel: Erfahrungen und Emotionen, die das Leben prägen
ISBN 3-87245-024-7

Autorin: Angelika Nachtmann

Im Jahr 1998 wurde die Tochter der Autorin an einem Kraniopharyngeom operiert. Die Familie hatte bis dahin schon einen langen Weg durch verschiedene Praxen und Kliniken hinter sich, als die Diagnose endlich gestellt wurde.
Die Mutter hat ihre Empfindungen und Erfahrungen in Gedichte "verpackt" und diese in einem Lyrikband zusammengestellt (Band 1), der bei der Autorin mit einem Spendenanteil für die Dt.Kinderkrebsstiftung (zwecksgebunden für die Kraniopharyngeom-Gruppe) zu erwerben ist.

Ermutigtdurch das erste Buch hat die Autorin ein zweites verlegt. In diesem (Band 2) bietet sie "Erfahrungen und Emotionen, die das Leben prägen" in Gedichten und Sprüchen an.

Geändert von gitti2002 (20.01.2015 um 01:41 Uhr) Grund: Link erneuert
  #3  
Alt 06.11.2004, 23:14
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 937
Standard Buchtipps zum Thema : Schreibwerkstatt

GEDICHTE EINES BUDDHISTISCHEN LUNGENKREBSPATIENTEN
**************************************************

Titel:Fuck You Krebs
& Andere Gedichte
Autor: Rick Fields
Übersetzt von Schiekel, Munish B
Verlag : Sadhana , 2002
ISBN : 3-922610-08-0 , Gebunden, 50 Seiten
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3922610080
Preisinfo : 6,00 Eur[D] / 6,20 Eur[A] / 9,00 sFr

Zu diesem Buch:
Rick Fields (16.05.1942 - 06.06.1999) war wohl in den letzten 30 Jahren des 20. Jahrhunderts einer der bekanntesten buddhistischen Schriftsteller in den USA und ein von vielen Menschen wertgeschätzter buddhistischer Praktizierender und liebenswerter Freund.

Nachdem Rick 1995 über eine längere Zeit von einem chronischen Husten gequält wurde und dann schließlich noch ein harter Lymphknoten auftrat, entdeckten die Ärzte bei ihm ein metastasiertes Lungencarcinom im Stadium IV und gaben dem 53jährigen noch etwa 6 Monate Lebenszeit. Rick hatte sich als Student des tibetischen Buddhismus schon mehrfach in seinem Leben mit den tibetischen Bardo-Lehren beschäftigt, aber jetzt bekamen diese Fragen eine existentielle Dringlichkeit. Rick machte, wie viele andere unheilbar kranke Menschen, die schmerzliche Erfahrung der Einsamkeit in der Krankheit, da viele ´gesunde´ Menschen sich in die Welt der Kranken nicht wirklich einfühlen können oder wollen. Rick beschrieb seine Einsichten dazu in einem Artikel im Yoga Journal mit dem Titel: The Bardo of Dying. Dort sagt er, daß der Bardo des Sterbens bereits mit der Diagnose einer unheilbaren Krankheit beginnt, mit dem plötzlichen klaren Wissen: "Ah, hier bin ich.” Und er schreibt von der inneren Verbundenheit jener Menschen, die den gleichen Bardo erleben, und wie andere Menschen in anderen Daseinsbereichen einfach anders wahrnehmen, anders denken, anders fühlen. Diese Bardo-Lehren, so fährt er fort: "beschreiben auch einen der allerparadoxesten Aspekte dieser Reise: ich habe mich nie besser auf den Tod vorbereitet gefühlt als jetzt und gleichzeitig habe ich nie mehr Leiden und auch mehr Durst und Hunger auf Leben und auch mehr Freude am Leben erfahren als jetzt.”

Die 1997 erstmals erschienene Gedichtsammlung Fuck You, Cancer & Other Poems beschreibt mit großer Aufrichtigkeit Ricks Erfahrungen und Einsichten in diesen Jahren der Krankheit. Als Mahayana-Buddhist war es Rick wichtig, all diese tiefen Dinge des Lebens mit anderen Menschen zu kommunizieren und zu teilen, um so mitzuhelfen, unser aller gemeinsames Leiden am Leben zu lindern und zu heilen.

Geändert von gitti2002 (20.01.2015 um 01:42 Uhr) Grund: Link erneuert
  #4  
Alt 14.01.2005, 19:57
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 937
Standard Buchtipps zum Thema : Schreibwerkstatt

ELTERN UND BETROFFENE JUGENDLICHE SCHREIBEN
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Titel: Schmetterlinge
Untertitel: Ein Buch des Elternvereines krebskranker Kinder e.V. Anthologie
Verlag : Books on Demand , August 2004
ISBN : 3-8334-1352-2 , Paperback, 108 Seiten
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3833413522
Preisinfo : 5,50 Eur[D] / 5,70 Eur[A]

Verlagstext: Schreiben ist ein Vergnügen, behaupten die "Federkiele"
In zwangsloser Runde entstehen Geschichten und Gedichte von Kindern und Erwachsenen. Lachen und Träumen, Dichtung und Wahrheit, Vergangenes und Gegenwärtiges mischt sich bunt, so vielfältig wie die Autoren selbst es sind.

Viel Vergnügen wünschen de Autoren der Gruppe "Federkiel"
und die mitglieder des Malkurses im Elternverein krebskranker Kinder e.V., Chemnitz.


Geändert von Krebs-Kompass-Buchtipps (14.12.2006 um 17:07 Uhr)
  #5  
Alt 11.04.2006, 22:00
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 937
Standard AW: Buchtipps zum Thema : Schreibwerkstatt

EINE KREBSPATIENTIN MALT UND SCHREIBT
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Weg durch den Regenbogen

Untertitel: Bilder meiner Krankheit
Autorin/Künstlerin: Angelika Berger
Verlag : Freisinger Künstlerpresse, Walter Bode, 1998
ISBN : 3-927067-17-2 , Englisch Broschiert, 64 Seiten, 25 farbige Abbildungen - 22 × 24 cm
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3927067172
Preisinfo : 11,00 Eur[D] / 11,40 Eur[A] *

Verlagstext:
Lange bevor Angelika Berger, geb. 1943, an Krebs erkrankte, begann sie zu malen; zunächst als Freizeitbeschäftigung und Hobby, nach dem Flüggewerden der beiden Töchter ernsthafter und mit wachsendem Erfolg. Durch die Krankheit gewann das Malen einen neuen therapeutischen Stellenwert. Sie lernte, Gedanken, Gefühle und Stimmungen in Farben und Formen auszudrücken. Mit fortschreitender Genesung wurden ihre Aquarelle, Pastellbilder und Collagen farbenfroher, lockerer, abstrakter. Erst 1997 begann Angelika Berger, ihre Krankheit bewusst in Bilder umzusetzen. Anders als viele Kranke wagte es Angelika Berger von Anfang an, sich aktiv und konstruktiv mit dem Kranksein auseinanderzusetzen. Ihr Anliegen war und ist es, das Vorurteil „Krebs = Todesurteil“ abzubauen. Sie versteht Krankheit als Chance, die Krise als notwendigen Anfang eines Reifungsprozesses. Auch mit der Bedrohung „Krebs“ kann das Leben sehr lebenswert sein. So initiierte sie kurz nach ihrer Genesung eine Selbsthilfegruppe, die sie seitdem leitet. Sie ließ sich zur Hospizhelferin ausbilden.

Anmerkung von Ladina:
Dies ist ein Buch, das ich sehr liebe. Vor allem die Bilder von Angelika Berger haben eine grosse Aussagekraft und Vielfalt. Ich kann sie lange betrachten und entdecke immer mehr Details. Die Natur ist A.B. wie mir selber und wohl vielen Betroffenen sehr wichtig geworden und viele ihrer Motive enthalten Details aus der Natur. Zu jedem der Bilder hat Angelika Berger einen eigenen kurzen Text verfasst oder sie lässt andere für sich sprechen.

Allen, die selbst malen oder einfach Interesse an dieser Publikation haben, kann ich sie sehr empfehlen. Frau Berger hat ihre Bilder auch schon einmal ausgestellt und stiess auf grossen Anklang.


Mehr über Angelika Berger:
http://www.sparkasse-moosburg.de/ver...ikaberger.shtm

Geändert von gitti2002 (20.01.2015 um 01:39 Uhr) Grund: Link erneuert
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Buchtipps zum Thema Zungengrundkrebs Krebs im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich 5 26.07.2012 18:33
Bücher zum Thema: Schreibwerkstatt Ladina Umgang mit Krebs und Krankheitsbewältigung 12 29.08.2008 17:40
Buchtipps zum Thema AHB / Nachsorgekur Nachsorge und Rehabilitation 1 06.10.2002 17:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:39 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD