Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.02.2004, 09:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wäre das zu egoistisch ? Ich bin mir so unsicher

Hallo ihr Lieben,
meine Frage kommt vielleicht ein bischen komisch daher, aber ich bin halt erst seit Ende Januar mit der Diagnose Krebs meines Vaters konfrontiert und er ist Montag vor einer Woche operiert worden, er hat auch noch Lebermetastasen und es liegt eine schwere Zeit vor uns, den der Krebs konnte man nicht komplett entfernen, da er zu weit fortgeschritten ist, die Ärzte machen jetzt dann Chemo und Bestrahlung und später eine Leberresektion wenn es soweit ist.

So nun zu meiner Frage, mein Lebenspartner hat ja eine Schwester die in München wohnt und dort bin ich eigentlich sehr gerne. Jetzt hat sie uns eingeladen am Frühjahr doch mal wieder für einen Tag hinzufahren( ist von uns aus möglich, da es nur 2 Stunden 30 Minuten Fahrzeit ist ). Ich weiß aber nicht ob ich das wirklich tun soll ! Ich meine ich weiß im Grunde muß ich abwarten wie es meinem Vater dort geht, aber ich käme mir so schäbig vor wenn ich dort in München bin mich amüsiere und meine Eltern mit dieser Krankheit zuhause alleine lassen würde.

Oder bin ich da auf dem falschen Dampfer ?

Bitte helft mir eine richtige Entscheidung zu finden !

Liebe Grüße

Petra
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.02.2004, 09:56
Benutzerbild von wolfgang46
wolfgang46 wolfgang46 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2002
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.265
Standard Wäre das zu egoistisch ? Ich bin mir so unsicher

Hallo Petra,

Du solltest fahren.
Du wirst an diesem Tag sooo viel Kraft tanken, daß Du dann Deinem Vater, Deinen Eltern, gestärkt wieder helfen kannst.
Ich denke mir, daß Dein Vater und Deine Mutter auch einen oder zwei Tage ohne Dich schaffen. Du kannst ja zum Beispiel das Essen für die beiden vorbereiten.

Bei all diesen Ereignissen darfst Du Dich auch nicht selbst kaputt machen (lassen). Du brauchst für Dich zwischendurch Zeit, Dich zu regenerieren. Du brauchst diese Zeit, um danach wieder
für Deine Eltern stark zu sein.

Hier habe ich auch ein gutes Beispiel für Dich:
Als ich im KH lag war meine Frau täglich da. Ich war auch immer sehr froh, denn damit hat sie mir sehr sehr viel gegeben. Ich mußte sie aber an einem Tag regelrecht vertreiben, denn eine Freundin von uns hatte sie zum Geburtstag eingeladen. Sie wollte nicht. Ich habe sie regelrecht gedrängt. Und sie ist dann gegangen.
Danach war meine Frau wieder richtig stark.

Es wird Dir genau so gehen

Alles Liebe für Dich und natürlich auch für Deine Eltern.
Wolfgang

PS. Fahr nach München, Du wirst es nicht bereuen.
Ich glaube die Schwester Deines Freundes weiß was sie Dir Gutes tut. Nutze es.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.02.2004, 10:12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wäre das zu egoistisch ? Ich bin mir so unsicher

Hallo Petra

warum solltest Du dort nicht hinfahren dürfen ? Tue es, denn es kann auch mal ablenken, und das ist gut so.
Wenn irgendetwas unvorhersehrbares eintritt, bist Du bei 2 1/2 Stunden Fahrweg ja auch recht schnell wieder zurück.
Dein Leben muß weitergehen, das Deines Mannes auch... das Eurer Familie eben.
Mir tut es jedenfalls immer gut, wenn ich höre - das meine Familienmitglieder ihr Leben weiterleben - und sich nicht von 2 weiteren Krebsfällen ( meine Schwester und ich ) jetzt davon abhalten lassen. Ich hatte letztes Jahre eine schwere Rezidiverkrankung mit anschließenden Komplikationen ( Sepsis und Thrombose). Mir gings wirklich nicht gut - aber mir gings auch besser, als ich die Post bekam aus den Urlaubsorten, wenn sie anriefen - und fragten - wie es denn jetzt geht. Wenn wir zusammen am Telefon gelacht haben, sie mir erzählt haben, was sie tun. Sie riefen abwechselnd im Krankenhaus an. Das war klasse :-). ERstens sind sie auch nur einmal jung - und wir alle sind zwar nicht mehr Jungspunte - aber alle im Alter zwischen 40-47 Jahren auch noch lange nicht alt.
Hat ihnen geholfen - und mir erst Recht !

Ich wünsche Euch jedenfalls ein schönes langes Wochenende

viele Grüße
elisabeth
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.02.2004, 10:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wäre das zu egoistisch ? Ich bin mir so unsicher

Hallo Petra,ich kann mich meinem Vorredner absolut anschliessen.Du sammelst dort Kraft,neue Energie zu tanken ist in Eurer Situaon für jeden von Euch wichtid.Mein Schwiegervater war 5Jahre bettlägerig und zuvor 4Jahre im Rollstuhl.Wir haben meiner Schwiegermutter auch oft einen Tag oder abend eine Auszeit emöglicht,sie konnte so auf andere Gedanken kommen und war danach gestärkt und bereit .Was könnte denn passieren,wenn Du einen Tag nicht da bist?Es kann nämlich alles zu jeder Zeit geschehen,das mußt Du Dir vor Augen halten.Sei für Deine Eltern da,lebe aber auch ein eigenes Leben.Das hört sich vielleicht hart an,aber wir haben diese situation 9 Jahre lang in unserer Familie gelebt.Schreib mal,wie es in München war,es ist ja zudem noch eine wunderschöne Stadt,geniesse den Tag,du wirst uns bestimmt nachher recht geben.Weiter alles Liebe und viel Kraft,Susanne
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.02.2004, 07:35
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wäre das zu egoistisch ? Ich bin mir so unsicher

Hallo Petra,

Es ist nicht egoistisch, wenn Du für Dich selbst einen Tag einlegst, um neue Kraft zu sammeln. Es ist sogar sehr wichtig für Dich.
Aus meinen persönlichen Erfahrungen heraus, war es das Beste, mir meine Stunden für mich zu gönnen. Die Seele baumeln zu lassen.
Wieder andere Gedanken und Gefühle von außen aufzunehmen.
Du wirst schnell merken, wie Dein Reservetank wieder aufgeladen wird.

Mache es, es wird Euch Allen gut tun.

Alles Liebe
Jutta
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.02.2004, 20:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wäre das zu egoistisch ? Ich bin mir so unsicher

Hallo,

ihr habt ja recht ! Und ich glaube mein Dad würde es mir auch nicht krumm nehmen.

Wir wissen allerdings noch nicht wann wir fahren.

Liebe Grüße

Petra
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unwissend unsicher und Fragen über Fragen... Simone2 Nierenkrebs 22 15.06.2005 11:24
unsicher... Bauchspeicheldrüsenkrebs 13 26.07.2004 20:47
Bin ich normal oder bin ich einfach egoistisch??? Forum für Angehörige 47 16.07.2004 12:47
CT wirklich so unsicher? Darmkrebs 20 27.11.2003 22:45
Egoistisch? Forum für Angehörige 5 08.10.2001 14:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:37 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD