Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > andere Therapien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #271  
Alt 21.03.2008, 08:49
Benutzerbild von Blauerschmetterling
Blauerschmetterling Blauerschmetterling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: NRW
Beiträge: 3.118
Standard AW: Gott, Glaube und Krebs....

Herr, der du während vierzig Tagen
für uns gefastet und gebetet hast,
lehr uns, mit dir unsere Sünden zu beklagen
und in deiner Nähe zu bleiben.
So wie du mit Satan gerungen
und über ihn gesiegt hast,
gib uns die Kraft, zu kämpfen
und mit dir die Sünde zu überwinden.
So wie du gehungert und gedürstet hast,
lehre uns, barmherziger Herr,
uns selbst zu sterben und nur zu leben
nach deinem allerheiligsten Wort.
Und während dieser reuevollen Tage
und deine Leidenszeit hindurch,
ja, auf immer, sei`s im Leben, sei`s im Tod,
Jesus Christ, bleibe du bei uns!
Bleibe bei uns, so dass, wenn vorüber
dies Leben voller Leid,
uns ein Ostern ewiger Freude
schließlich werde zuteil!

Claudia Frances Hernaman
(1838-1898)
__________________
Copyright, Meine im Krebskompass verfassten Beiträge und Gedichte dürfen in anderen Foren oder HP`s nicht ohne meine persönliche Zustimmung kopiert oder veröffentlicht werden.
Mit Zitat antworten
  #272  
Alt 21.03.2008, 11:36
Benutzerbild von HelmutL
HelmutL HelmutL ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Dreiländereck
Beiträge: 2.040
Daumen hoch AW: Gott, Glaube und Krebs....

Guten Morgen,

noch ein Gedanke zur Hoffnung:

Ostern ist die Erfüllung der Hoffnung, die an Weihnachten geboren wurde.

Ein fröhlisches Osterfest euch Allen,

Helmut
Mit Zitat antworten
  #273  
Alt 23.03.2008, 15:28
Benutzerbild von Frederik
Frederik Frederik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Beiträge: 19
Standard AW: Gott, Glaube und Krebs....

Hallo Zusammen,

ich verfolge diesen Thread schon eine geraume Weile als stiller Leser und freue mich, dass GOTT und JESUS CHRISTUS hier bei Euch so einen großen Stellenwert hat. Die hier Schreibenden haben alle ganz unterschiedliche Lebens- und Glaubenswege, zum großen Teil mit sehr viel Leid, hinter sich. Diese Erfahrung hat ihnen aber nicht den Mut genommen, sondern sie vielfach auch gestärkt – wenn auch begleitet durch viele Fragen, die unser Leben nicht beantworten kann.

Den heutigen Ostersonntag möchte ich zum Anlass nehmen, um auch einige Zeilen hier hinein zu stellen.

Wenn ich meine Gedanken zu JESU Zeiten zurückschweifen lasse, dann muss ich immer wieder feststellen, dass sich in all den Jahrhunderten nicht viel geändert hat. Die Jünger JESU waren damals ebenfalls irritiert, ängstlich, ja sogar in Momenten ungläubig, als sie von JESUS vor dem Karfreitag gehört hatten, wie sein Weg sein wird. Sie konnten es nicht glauben, waren enttäuscht von ihm, dann sie meinten, er hätte sie Karfreitag im Stich gelassen. Nichts von der gepriesenen Herrlichkeit von dem Wunder Gottes, von dem Erlöser – er war einfach gestorben. Auferstehung, wieder zurück von den Toten, das war damals wie heute menschlich unverständlich. So etwas konnte es nicht geben. Und dann, als Jesus nach der Auferstehung auch die letzten Zweifler in Jüngerkreisen überzeugt hatte, da stellten sie fest, es gibt einen GOTT, der mehr kann als wir uns in unseren kühnsten Träumen vorstellen können. Einen GOTT, der das Leiden zwar einerseits zulässt, aber andererseits Wege und Möglichkeiten von unvorstellbarer Tragweite finden kann.

Wie oft geht es uns in diesem Leben ebenso? Durch wie viele Täler müssen wir oft durch, ohne Rücksicht darauf, ob wir gläubig sind oder nicht. Unser Glauben schützt weder grundsätzlich vor Leid oder Trauer. Alles dieses sind ganz normale Begleiter unseres menschlichen Lebens. Wo aber liegt dann schon hier im Leben der Vorteil des Gläubigen? Da ist eine Macht, eine Kraft und wir nennen sie GOTT! Er als Kraftquelle um durch solche Zeiten hindurch zu kommen. GOTT als Zuflucht für die innere Einkehr und Ruhe. GOTT als Ausblick, denn er macht alles neu. Das Ostergeschehen vor 2000 Jahren hat uns gezeigt, wie GOTT wirkt – er hat Unmögliches möglich gemacht!

Es ist schön, wenn wir immer wieder in unseren persönlichen Leidensverhältnissen auf ihn vertrauen können. JESUS sagt: „Ich lebe und ihr sollt auch leben!“ (Joh. 14,19)
Mit IHM und all denen, die wir vielleicht schon haben hergeben müssen, sollen wir leben!

Lasst uns diese Osterbotschaft ganz tief aufnehmen, für die kommenden Tage und Wochen. Es wird uns bei der Tragfähigkeit helfen und gleichzeitig ein Trost sein.

Vielleicht auch noch einen Gedanken zur Frage von Birgit:
Du solltest die Geschichte ruhig stehen lassen. Wenn sie auch die Situation ein wenig überzeichnet, doch sie schafft es vielleicht, gerade für Hinterbliebene ein kleines Fenster zum Verständnis der Situation einen spaltbreit zu öffnen. Die Frage, was denn „danach“ kommt, wird bei vielen Menschen auftauchen. Man findet nur schwer Beispiele auf diesem Gebiet einem Betroffenen die für jeden menschlich eingeschränkte Gedankenwelt zu durchbrechen. Möglicherweise kann Deine kleine Geschichte bei dem Einen oder Anderen dazu beitragen. Wer sich dadurch gestört fühlt, sollte dann eine gewisse Toleranz mitbringen.

Ich wünsche Euch allen nun noch ein gesegnetes Osterfest und eine durch GOTT angefüllte, kraftvolle Zeit!

Frederik
__________________
Du kannst Deinem Leben nicht mehr Stunden, Tage, Monate oder Jahre geben – Du kannst Deinen Stunden, Tagen, Monaten und Jahren aber mehr Leben geben!
Mit Zitat antworten
  #274  
Alt 11.05.2008, 19:03
Beene Beene ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2007
Beiträge: 155
Standard AW: Gott, Glaube und Krebs....

Meine Lieben,

lange war ich nicht mehr hier.... Es gab so viel zu tun, wir waren im Urlaub und hier zu Hause war auch recht viel los....

Ich wollte Euch allen ein frohes, schönes Pfingstfest wünschen...
Ich glaube, dass wir daran erinnert werden sollen, dass wir unsere Begegnungen mit Gott weitersagen müssen, damit auch viele andere davon erfahren können... Es ist allerdings recht schwierig in der heutigen Zeit... Deshalb ist es besonders schön, dass es Menschen wie Euch gibt !!

Danke für all die wertvollen "Gespräche" hier im KK und für all das geteilte Leid und die geteilte Freude !

Viele liebe, sonnige Grüße
Beene
Mit Zitat antworten
  #275  
Alt 06.12.2008, 22:52
Beene Beene ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2007
Beiträge: 155
Standard AW: Gott, Glaube und Krebs....

Meine Lieben,

soooooo lange ist es her, das ich hier war....

Ich musste einfach mal eine Auszeit nehmen und mir das Leiden verbieten...

Nun, alles geht seinen Weg ! Auch ich....

Ich hoffe, irgendwer erinnert sich noch an diesen Thread, wäre schön, wenn ich von Euch mal wieder was hören würde, schließlich haben wir so vieles gemeinsam....

Ansonsten eine wunderschöen vorweihnachtliche Adventszeit
Beene
Mit Zitat antworten
  #276  
Alt 09.11.2010, 20:00
luise56 luise56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 224
Standard AW: Gott, Glaube und Krebs....

...

Geändert von luise56 (11.08.2011 um 10:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #277  
Alt 01.01.2011, 00:30
luise56 luise56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 224
Standard AW: Gott, Glaube und Krebs....

gelöscht


Luise

Geändert von luise56 (30.03.2011 um 13:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #278  
Alt 01.01.2011, 18:09
luise56 luise56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 224
Standard AW: Gott, Glaube und Krebs....

.

Geändert von luise56 (10.04.2012 um 14:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #279  
Alt 01.01.2011, 20:01
luise56 luise56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 224
Standard AW: Gott, Glaube und Krebs....

.

Geändert von luise56 (10.04.2012 um 14:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #280  
Alt 02.01.2011, 10:26
luise56 luise56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 224
Standard AW: Gott, Glaube und Krebs....

Lg.

Geändert von luise56 (11.08.2011 um 10:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD